E-Plus Mobilfunk und Alcatel-Lucent unterzeichnen umfangreichen Outsourcingvertrag für Netzbetrieb


28 Feb 2007 [09:10h]     Bookmark and Share



E-Plus Mobilfunk lagert als erstes Mobilfunkunternehmen in Deutschland Betrieb und Wartung des Mobilfunknetzes aus / Alcatel-Lucent übernimmt bundesweit rund 750 Mitarbeiter

Der internationale Netzwerkausrüster und Systemintegrator Alcatel-Lucent übernimmt einzelne Netzgeschäftsbereiche des drittgrößten deutschen Mobilfunkanbieters E-Plus Mobilfunk. Zum 1. März 2007 überträgt E-Plus Mobilfunk Alcatel-Lucent die operativen Geschäftsbereiche, die mit Bau, Betrieb und Wartung des Mobilfunknetzes betreut sind. Alcatel-Lucent übernimmt im Zuge der Auslagerung bundesweit rund 750 E-Plus Mitarbeiter.

Die strategischen Geschäftsbereiche Netzplanung und Netzentwicklung bleiben in der Hand von E-Plus. So ist das Unternehmen weiterhin für die Auswahl der Mobilfunk-Standorte und deren technische Ausrüstung verantwortlich. Damit stellt E-Plus gemeinsam mit Alcatel-Lucent auch zukünftig die gute Qualität seines Mobilfunknetzes sicher.

„Um unseren Kunden auch langfristig ein Netz auf stetig steigendem Qualitätsniveau bieten zu können, haben wir uns für eine strategische Partnerschaft mit Alcatel-Lucent entschieden“, so Elmar Grasser, Chief Technical Officer der E-Plus Mobilfunk GmbH & Co KG. „Alcatel-Lucent ist der führende Netzwerkintegrator, der die zukünftigen Anforderungen an Netzbau und Wartung flexibler, ökonomischer und schneller umsetzen kann, als es uns allein möglich wäre. Mit diesem Schritt übernehmen wir einmal mehr die Vorreiterrolle im deutschen Markt.“

Die Auslagerung einzelner Netzgeschäftsbereiche ist Bestandteil der strategischen Neuausrichtung des Mobilfunkanbieters und ergibt sich aus der kürzlich vom Unternehmen angekündigten Restrukturierung. Einerseits unterstützen diese Maßnahmen das Ziel von E-Plus, sich noch stärker auf den Kundenwunsch zu fokussieren. Gleichzeitig sollen sie für noch mehr Effizienz, Flexibilität und Effektivität sorgen, um das profitable Wachstum von E-Plus konsequent fortzusetzen. „Das Outsourcing einzelner Geschäftsbereiche sorgt dafür, dass wir uns intensiver um unser Kerngeschäft kümmern können – die Qualität und insbesondere den Dienst am Kunden. Wir werden uns noch stärker auf einfachen und kostengünstigen Mobilfunk für klar definierte Kundensegmente konzentrieren“, so Elmar Grasser weiter.

Für Alcatel-Lucent gehören Managed Services und der Netzbetrieb für Service Provider zum Kerngeschäft. Mit dem langjährigen Know-how, das aus dem Ma-nagen von 50 Netzen weltweit gewonnen wurde, wird Alcatel-Lucent auch die Neuausrichtung von E-Plus wirksam unterstützen können. „Wir freuen uns sehr, die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit E-Plus durch Netzbetrieb, Wartung und Erweiterung auszubauen. Der Outsourcing Vertrag zeigt das Vertrauen in unsere hochqualitative Dienstleistung“, sagt Alf Henryk Wulf, stellvertretender Vorsitzender des Vorstands der Alcatel-Lucent Deutschland AG. „Als führender Netzintegrator ist das Betreiben von Netzen eine unserer Stärken. Wir freuen uns auf die neue Art der Zusammenarbeit und auf die erfahrenen E-Plus-Mitarbeiter. Durch sie gewinnen wir an zusätzlicher Stärke und Know-how in diesem wichtigen Geschäftsbereich.“

Über Alcatel-Lucent
Alcatel-Lucent (Euronext Paris und NYSE: ALU) liefert Lösungen, mit denen Diensteanbieter, Unternehmen und öffentliche Einrichtungen weltweit Endkunden Sprach-, Daten- und Video-Kommunikationsdienste bereitstellen können. Als Marktführer bei Festnetz, Mobilfunk und konvergenten Breitbandnetzen, bei IP-basierten Technologien, Anwendungen und Diensten liefert Alcatel-Lucent Ende-zu-Ende-Lösungen für Kommunikationsdienste für Menschen zu Hause, am Arbeitsplatz und unterwegs. Alcatel-Lucent ist in mehr als 130 Ländern präsent und damit welt-weit ein lokaler Partner. Das Unternehmen hat das erfahrenste Serviceteam der Branche und Einrichtungen für Forschung, Technologie und Innovation, die zu den größten in der Telekommunikation zählen. Alcatel-Lucent erzielte 2006 pro forma einen kombinierten Umsatz von 18,3 Milliarden Euro, ist in Frankreich eingetragen und hat seine Zentrale in Paris. [Alle Zahlen ohne die an Thales übertragenen Geschäftsbereiche].Internet: http://www.alcatel-lucent.com

Über E-Plus Mobilfunk
Mit über 12,7 Millionen Kunden (Stand Ende 2006) ist die E-Plus Mobilfunk GmbH & Co. KG der drittgrößte deutsche Mobilfunkanbieter. Das Unternehmen setzt auf ein profitables Wachstum und richtet seine Aktivitäten konsequent am Unternehmensergebnis aus. Seit Mitte 2005 konnte E-Plus seine Marktposition weiter ausbauen und war in 2006 der am schnellsten und profitabelsten wachsende Anbieter im Markt.
Durch die in 2005 gestarteten neuen Marken und Angebote BASE, simyo und AY YILDIZ entwickelt sich das Unternehmen von einer Marke zur Markengruppe. Die Flatrate-Marke BASE für Normal- und Vieltelefonierer und der Mobilfunk-Discounter simyo für Wenigtelefonierer ergänzen das Komplett-Angebot für Privat- und Geschäftskunden von E-Plus. AY YILDIZ ist die erste Mobilfunkmarke für türkisch-stämmige Mitbürger in Deutschland. Seit Oktober 2006 ergänzt vybemobile, die erste Phone and Music-Marke Deutschlands für junge und musikaffine Menschen, das Portfolio. Hinzu kommen Partnerschaften mit branchenfremden Anbietern wie Medion (ALDI talk), VIVA und Conrad. Diese neuen Initiativen haben seit Sommer 2005 rund 4,3 Millionen Kunden gewonnen.

E-Plus Mobilfunk GmbH & Co. KG
Guido Heitmann
Corporate Communications
E-Mail: guido.heitmann@eplus.de
Tel. +49 – 211 – 448 3204
Fax +49 – 211 – 448 4777
www.eplus.de/presse

Alcatel-Lucent
Regina Wiechens-Schwake
Communcations Germany and Central Europe
Regina.Wiechens-Schwake@alcatel-lucent.de
Tel. +49 – 711 – 821 – 43843
Fax +49 – 711 – 821 – 46055
www.alcatel-lucent.de


Adresse
www.eplus-unternehmen.de







  • Palma.guide