56% der Internetnutzer sind täglich oder fast täglich online


27 Feb 2007 [10:20h]     Bookmark and Share



Die Nutzung des Internets hat in Deutschland
weiter zugenommen. Wie das Statistische Bundesamt mitteilt, nutzten
fast zwei Drittel der Personen ab zehn Jahren (65%) im ersten Quartal
2006 das Internet.

Dies geht aus der aktuellen Auswertung der Befragung privater Haushalte zur Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologien hervor. Der Anteil der Internetnutzer ist damit im Vergleich zu 2005 (61%) um vier Prozentpunkte gestiegen. Innerhalb der Gruppe der Internetnutzer ging im ersten Quartal 2006 mehr als die Hälfte (56%) täglich oder fast täglich online, ein Jahr zuvor waren es noch 50% der Internetnutzer.

Große Unterschiede bei der Internetnutzung gibt es in den verschiedenen Altersgruppen. Im ersten Quartal 2006 waren 92% der 10- bis 24-Jährigen online. Für mehr als jeden zweiten der Internetnutzer dieser Altersgruppe (55%) gehörte das Internet zum Alltag, sie nutzten es täglich oder fast täglich. Ähnlich hoch lag der Anteil der Internetnutzer bei der Bevölkerung zwischen 25 und 54 Jahren. Innerhalb dieser Gruppe waren 80% im ersten Quartal 2006 online, davon wiederum 58% jeden Tag oder fast jeden Tag. Bei der Generation der über 54-Jährigen zeigt sich jedoch ein anderes Bild. Hier lag der Anteil der Internetnutzer im ersten Quartal 2006 nur bei 30%. Interessant ist allerdings, dass auch in dieser Altersgruppe von den Internetnutzern fast die Hälfte (48%) täglich oder fast täglich online war.

Neben dem Alter bestehen auch zwischen Männern und Frauen Unterschiede bei der Internetnutzung. Im ersten Quartal 2006 nutzten 60% der Frauen und 71% der Männer das Internet. Darüber hinaus variiert die Häufigkeit, mit der Frauen und Männer auf das Medium zugreifen. Der Anteil derer, die täglich oder fast täglich online waren, lag bei den Frauen bei 49%, bei den Männern bei 61%.

Für private Zwecke verwendete der größte Anteil der Personen, die das Internet im ersten Quartal 2006 nutzten, das Medium für die elektronische Kommunikation und zur Beschaffung von Informationen über Waren und Dienstleistungen. 85% dieser Internetnutzer verschickten und empfingen E-Mails und 83% suchten nach Informationen zu Waren oder Dienstleistungen. Stark verbreitet unter den Internetnutzern war auch die Inanspruchnahme von Reisedienstleistungen (55%) sowie das Online-Banking (42%).

Häufigkeit und Zweck der Internetnutzung durch Personen in privaten Haushalten im 1. Quartal 2006 *)

                  Personen,
                  die das     Davon nach Alters-      Davon nach
 Gegenstand       Internet      gruppen von           Geschlecht
    der            im 1.     ... bis ... Jahren
 Nachweisung      Quartal    10 -  25 -             Männer  Frauen
                    2006     24    54    über 54
                  nutzten 1)
                  ingesamt
                                  Personen in Prozent

Durchschnittliche
 Nutzung
  Jeden Tag oder
   fast jeden Tag       56   55    58       48        61       49
  Mindestens einmal
   in der Woche         29   28    28       32        26       33
  Mindestens einmal
   im Monat             11   13    10       14        10       13
  Weniger als einmal
   im Monat              4    3     4        6         4        4

Internetaktivitäten
 zu privaten Zwecken
darunter:
 Senden und Empfangen
  von E-Mails           85   81    88       82        85       85
 Suche nach Infor-
  mationen über Waren
   und Dienstleistungen 83   69    90       80        85       80
 Nutzung von Reise-
  dienstleistungen      55   35    61       63        53       56
Online-Banking          42   21    52       42        45       38
   *) Ergebnisse der Erhebung über die private Nutzung von
Informations- und Kommunikationstechnologien 2006 1) Erfasst werden
Personen ab zehn Jahren.

Adresse
Zweigstelle Bonn,
Auskunftsdienst Wirtschaftsrechnungen und Zeitbudgets,
Telefon: (01888) 644-8880,
E-Mail: private-haushalte@destatis.de







  • Palma.guide