Samsung SyncMaster 940UX


27 Feb 2007 [07:39h]     Bookmark and Share


Samsung SyncMaster 940UX

Samsung SyncMaster 940UX


19-Zoll-Display mit Plug-&-Play-Funktionalität dank USB-Verbindung und neuer Software

Mit der neuen UbiSync-Software lassen sich bis zu sechs Monitore über USB ansteuern
Schwalbach/Ts. 26. Februar 2007 – Samsung Electronics, Weltmarktführer im Bereich Displays, kündigt mit dem „SyncMaster 940UX“ zur CeBIT ein 19-Zoll-TFT-Display an, das nicht nur per VGA und DVI, sondern erstmals auch per USB-Kabel mit einem PC verbunden werden kann. Einmal angesteckt, erscheint unter Windows XP ein neues Laufwerk, in dem alle Treiber zu finden sind.

Der Trend im Business-Bereich geht hin zum Zweit- und Drittmonitor: Der Einsatz mehrerer Monitore ermöglicht es beispielsweise, im Büroalltag endlich alle wichtigen Dokumente im Blick zu haben. Da damit das lästige Hin- und Herschalten entfällt, können Anwender ihre Produktivität um über 40 Prozent steigern. Bislang bedeutete dies allerdings deutliche Mehrkosten und Installationsaufwand, da entweder zwei Grafikkarten beziehungsweise spezielle Grafikkarten mit zwei Ausgängen nötig waren. Mit dem SyncMaster 940UX von Samsung wird das Multiple-Monitor-Computing jetzt einfach wie nie zuvor: Aufwändige Installationen gehören der Vergangenheit an, eine zusätzliche Software, außer einigen wenigen Treibern, ist nicht notwendig. Ein einfaches USB-Kabel genügt, um per UbiSync-Software bis zu sechs zusätzliche Monitore über einen Rechner anzusteuern.

Einfache Installation und vielfältige Einsatzmöglichkeiten

Der SyncMaster 940UX bindet sich nach einer kurzen Installation als weiteres Display in das PC-System ein und ist auch als primärer Monitor einzusetzen. Wie gewohnt kann man das USB-Kabel auch im laufenden Betrieb an- und abstecken, um dem System weitere Monitore hinzuzufügen oder zu entfernen. Die Treibersoftware überträgt dabei nur solche Daten per USB 2.0 zum LCD, die sich auch verändert haben. Die Displays können dabei den Inhalt des primären Bildschirms spiegeln, sind aber ebenso als eigenständige Displays ansteuerbar. Der SyncMaster 940UX erweist sich damit überall dort als besonders geeignet, wo gleichzeitig mit unterschiedlichen Datenmengen gearbeitet werden muss, wie beispielsweise in der Finanzbranche, in der Design-Industrie und auch in Kontrollcentern. Da der SyncMaster 940UX es ermöglicht, per USB kostengünstig mehrere LCDs miteinander zu verbinden, ist er auch als preisgünstiges Informationsmedium einsetzbar, das maximale Anzeigenfläche bei minimalem Aufwand bietet. Mit dem SyncMaster 940UX sind nicht nur Verknüpfungen mit PC-Systemen sondern auch mit Notebooks möglich , d.h. auch diese User dürfen sich über die einfache Erweiterbarkeit ihres Systems freuen.

Intelligentes Multidisplay mit 3fach-Anschluss

Die miteinander verbundenen UbiSync-Monitore bieten darstellbare Auflösungen von 800 x 600 Pixel (SVGA), 1024 x 768 (XGA) und 1280 x 1024 (SXGA). Dank der drei Schnittstellen am Monitor (VGA, DVI-D und USB) können bis zu drei verschiedene Computer an den SyncMaster 940UX angeschlossen werden. Das Umschalten ist dabei direkt am Monitor über die Source-Taste möglich. Ist der SyncMaster 940UX per USB mit einem Windows-XP-System verbunden, erkennt das Betriebssystem ein externes Laufwerk, für das es die notwendige Software installiert. Diese befindet sich in einem 6 MByte großen Flash-ROM im Display. Eine zusätzliche Treiber-CD ist damit nicht mehr erforderlich.

Der Einführungstermin für den UbiSync-Monitor SyncMaster 940UX ist voraussichtlich noch im 2. Quartal 2007, der Preis steht noch nicht fest. 

Samsung Electronics in Kürze:
Samsung Electronics Co. Ltd. mit Sitz in Seoul (Korea) ist mit einem Konzernumsatz von 56,7 Milliarden US-Dollar und einem Nettogewinn von 7,5 Milliarden US-Dollar in 2005 ein weltweit führender Hersteller von Halbleitern, Telekommunikation, digitalen Medien und digitaler Konvergenz-Technologie. Mit über 120 Niederlassungen in 57 Ländern vertreten, beschäftigt das Unternehmen rund 128.000 Mitarbeiter. Samsung Electronics ist in fünf Geschäftsbereiche gegliedert: Digital Appliance Business, Digital Media Business, LCD Business, Semiconductor Business und Telecommunication Network Business. Samsung ist anerkannt als eine der am schnellsten wachsenden Marken weltweit und nimmt eine Führungsrolle in der Produktion von Flachbild-Fernsehern, Speicherchips, Mobiltelefonen und TFT-LC- Displays ein.


Adresse
Weitere Informationen finden Sie unter: www.samsung.com







  • Palma.guide