Belgiens Post setzt zur Sicherung ihrer Dateitransfers auf die Lösung von Deny All


26 Feb 2007 [09:42h]     Bookmark and Share



Die belgische Post-Gruppe genießt jetzt beim Dateiaustausch mit Kundenunternehmen maximalen Schutz

Paris (ots) – Deny All, innovativer Spezialist für den Schutz und die Beschleunigung von Web-Anwendungen, Web-Services und FTP, hat vor kurzem die erfolgreiche Implementierung seiner Anwendungs-Firewall rFTP bei der belgischen Post-Gruppe bekannt gegeben. La Poste nutzt die FTP(S)-Anwendungs-Firewall rFTP, um ihre Infrastruktur für Filetransfers zu schützen und einfacher zu verwalten.

Angesichts hoher Postaufkommen, die schnellstmöglich verarbeitet werden müssen, entschloss sich die belgische Post-Gruppe zu Investitionen in Spitzentechnologien, um den Anforderungen ihrer Kunden zu entsprechen.

Dabei beschloss La Poste, die Implementierung einer sicheren und effizienten Reverse-Proxy FTP(S)-Anwendungs-Firewall einzuleiten. Sie entschied sich, im Einklang mit dem Standard RFC4217 die Transaktionen und Dateitransfers via FTP/TLS mit ihren Unternehmens- und Behördenkunden von Ende zu Ende zu sichern und zu vereinfachen, ohne in den vorinstallierten Firewalls „neue Sicherheitslöcher öffnen“ zu müssen.

In der Ausschreibung wurden drei wesentliche Bedingungen genannt. Erstens musste der von der Lösung erwartete verbesserte Schutz dem neuen Internet-Standard (RFC 4217) und den bestehenden postinternen Standards entsprechen, ohne dass dadurch die Wahlmöglichkeiten bei technischen Entscheidungen eingeschränkt würden.

Zweitens musste die gewählte Lösung einfach – ohne Integrator – zu verwalten sein. Drittens musste sich alles durch einen attraktiven Preis auszeichnen.

Die Teams von Deny All konnten alle diese Anforderungen erfolgreich erfüllen, indem sie ihre Flaggschifflösung für Filetransfers anboten: rFTP. Nach einer zweimonatigen Testphase kam die Pilotlösung Ende 2006 zum Einsatz.

Im Einklang mit bereits installierten Systemen, den Anforderungen des Markts sowie den EU-Richtlinien stellte Deny All der belgischen Post-Gruppe die umfassendste und innovativste FTP(S)-Anwendungs-Firewall zur Verfügung, die auf dem Markt erhältlich ist.

„Das Vertrauen, das die belgische Post-Gruppe in uns gesetzt hat, stärkt unsere Position als führender europäischer Anbieter von Lösungen für den Schutz von Web-Anwendungen und FTP. Der Schutz von Filetransfers und Transaktionen zwischen Unternehmen ist eine Herausforderung und wird eine noch größere werden. Wir bieten eine sichere Lösung für dieses Problem“, so Patrick Asty, CEO Deny All.


Adresse
Kafka Kommunikation GmbH & Co KG
Ursula Kafka
info@kafka-kommunikation.de







  • Palma.guide