CeBIT 2007: IBM hat den Mittelstand im Blick


23 Feb 2007 [09:59h]     Bookmark and Share


CeBIT 2007: IBM hat den Mittelstand im Blick

CeBIT 2007: IBM hat den Mittelstand im Blick


Gemeinsam mit Business Partnern zeigt IBM auf der CeBIT 2007 maßgeschneiderte IT-Lösungen für mittelständische Unternehmen

Gemeinsam mit über 20 Business Partnern präsentiert IBM auf der CeBIT 2007 in Halle 1 ein umfassendes Angebot, das sich vor allem an den Mittelstand richtet. Branchenspezifische Geschäftslösungen unter dem Label „Built on IBM Express Advantage“ dokumentieren, wie das IBM Portfolio die individuellen Anforderungen mittelständischer Kunden adressiert. Am Showcase „SMART“, einem Auto im blau-weißen Look eines Einsatzfahrzeugs, können sich Besucher über Services für den deutschen Mittelstand informieren. Die Themen IP-Telefonie, ERP, SOA und IT-Infrastruktur stehen im Mittelpunkt des diesjährigen CeBIT-Auftritts vom IBM Geschäftsbereich Mittelstand.

Auf der CeBIT 2007 in Hannover präsentiert IBM gemeinsam mit Business Partnern branchenspezifische Lösungen für den Mittelstand. An verschiedenen Demopunkten am IBM Hauptstand in Halle 1 (Stand F41/F51) werden die Facetten der mittelständischen IT-Anforderungen beleuchtet. Der Auftritt des Geschäftsbereichs Mittelstand steht ganz im Zeichen von Services und den IBM Express Advantage Angeboten. Neben IP-Telefonie, SOA (serviceorientierte Architektur) und ERP (Enterprise Resource Planning) konzentriert sich der Messeauftritt auf IT-Systeme für Infrastrukturkonsolidierung, Unternehmenssicherheit und Vertriebsunterstützung.

Blickfang des diesjährigen Auftritts von IBM Mittelstand bildet der Showcase „SMART“, ein Auto im blau-weißen Look eines Einsatzfahrzeugs. Am Stand erfahren Besucher, welche Services IBM kleinen und mittleren Unternehmen bietet, um globalen Herausforderungen wie Wettbewerb, Kosten- oder Innovationsdruck gerecht zu werden. Zeitgleich zur CeBIT werden zehn baugleiche Kleinwagen unter dem Motto „Schnell, wendig – und ganz in Ihrer Nähe“ auf dem Messegelände und Hannovers Straßen unterwegs sein.

„Business Partner und Töchter von IBM vervollständigen mit ihrem IT-Know-how unser umfassendes Angebot für den Mittelstand“, sagt Andreas Kerstan, Geschäftsführer (Mittelstand) bei IBM Deutschland. „Daraus ergibt sich ein komplettes End-to-End-Portfolio aus Hardware, Software, Services und Beratung, das wir individuell an die Geschäftsanforderungen unserer Kunden anpassen und von dem vor allem auch kleinere Unternehmen mit weniger als 500 Mitarbeitern profitieren können.“

IP-Telefonie bringt Kosten- und Geschäftsvorteile
Vorteil der IP-Telefonie (Internet Protocol) ist, dass diese nur eine Infrastruktur für das Telefon- und Datennetzwerk benötigt. Dies sorgt nicht nur für geringere Infrastruktur- und Betriebskosten, sondern führt auch zu einer höheren Produktivität und besseren Zusammenarbeit zwischen Mitarbeitern, Kunden und Partnern. Das von IBM geschnürte Express Angebot „System i IP Telephony“ bietet Lösungen von 3Com auf der IBM System i-Plattform und ist für Unternehmen mit 100 bis 1.000 Anwendern konzipiert.

Rund um das Thema SOA demonstrieren die IBM Business Partner CAS, Dreger und Ethalon, wie ihre SOA-Expertisen mittelständischen Unternehmen helfen können. DataGlobal stellt seine Enterprise Resource Suite (ERS) vor, die Datenanalyse, Speicherüberwachung und Weiterverrechnung beherrscht. Mit der Lösung ProDESK von procilon können auch kleinere Firmen ihre Kommunikation rechtssicher mit einer digitalen Signatur steuern. Die beiden IBM Töchter IT-Services and Solutions und SerCon vermitteln mit ihren ERP-Demopunkten, welche Anforderungen der Einsatz von SAP-Lösungen an die mittelständische Fertigungsindustrie stellt.

Gebaut auf der Basis von IBM Express Advantage Lösungen
Individuelle IBM Mittelstandslösungen werden auf der CeBIT unter dem Label „Built on IBM Express Advantage“ (BOEA) vorgestellt (Demopunkte 11 bis 16). Bei diesen Produkten fließt vor allem das Know-how der Business Partner über bestimmte Märkte, Produkte und Technologien ein. Inzwischen sind bei weltweit über 500 mittelständischen Unternehmen BOEA Lösungen im Einsatz – allein 65 in Deutschland.

Einer der BOEA Partner von IBM ist die Gräbert GmbH. Ihre Lösungen ArchivPlus und eComPlus steuern nicht nur Dokumentenmanagement und Archivierung, sondern vereinen auch die Kommunikationskanäle E-Mail, SMS und Fax. Die NCT GmbH stellt ihre BOEA Hochverfügbarkeitslösung noMAX vor, mit der sich mittelständische Unternehmen vor einem Stillstand der IT-Systeme schützen können. Die auf Lotus Notes basierende CRM-Lösung (Customer Relationship Management) DocHouse von Kumatronik vereint sämtliche Kommunikationskanäle, die für Kundenbeziehung, Verkauf und Kundendienst entscheidend sind. Zudem gibt am IBM Partnerstand Bechtle professionelle Einblicke in die neuesten BOEA Technologien, die E-Mail-Managementsysteme mit Archivierungs- und IT-Infrastrukturlösungen kombinieren.

Das IBM SAP Systemhaus SerCon zeigt zudem IBM Express Solutions for mySAP für mittelständische Unternehmen in den Bereichen Maschinen- und Anlagenbau, Variantenfertigung, Automobilzulieferung, Chemie und Service Provider.

IBM auf der CeBIT 2007
Der Messeauftritt von IBM auf der CeBIT 2007 vom 15. bis zum 21. März steht insgesamt unter dem Motto „Ideas for Innovators – Get inspired“. Zusammen mit Business Partnern (F41/F51) zeigt IBM auf einer Ausstellungsfläche von über 2.000 Quadratmetern in Halle 1 aktuelle Entwicklungen aus den IBM Labors, neue Business und Technology Services sowie Branchen- und Mittelstandslösungen wie auch neue Software- und Hardware-Produkte.
Mehr zu IBM auf der CeBIT 2007

Folgende Business Partner stellen in Halle 1 am IBM Stand mit aus (in alphabetischer Reihenfolge):

  • Bechtle Logistik & Service GmbH
  • becom Informationssysteme GmbH
  • CAS Concepts and Solutions AG
  • COMPAREX Deutschland GmbH
  • DataGlobal GmbH
  • Dreger Information Technology
  • ETHALON GmbH
  • GIS Gesellschaft für Informationssysteme mbH
  • Gräbert Software + Engineering GmbH
  • Grouplink GmbH
  • GUS Deutschland GmbH
  • IT-Services and Solutions GmbH
  • KUMATRONIK Software GmbH
  • MATERNA GmbH Information & Communications
  • Net Application Center Stuttgart
  • MDTVISION GmbH
  • NCT GmbH
  • ORBIS AG
  • Portolan Commerce Solutions GmbH
  • procilon IT-Solutions
  • PROFI Innovative IT-Lösungen
  • solvito GmbH
  • Sparkassen Informatik GmbH & Co.KG

Adresse
www.ibm.com

Bild: BT







  • Palma.guide