Bundesagentur für Arbeit mit PeP


22 Feb 2007 [09:21h]     Bookmark and Share



IBM unterstützt Bundesagentur für Arbeit bei IT-Projekt und führt elektronisches Vergabemanagementsystem PeP ein

Die Bundesagentur für Arbeit (BA) will ihren Einkauf durch den Einsatz eines elektronischen Beschaffungs- und Vergabemanagementsystems –  PeP (Public Electronic Procurement BA) verbessern. Mit PeP eVergabe sollen alle Vergabeprozesse des zentralen Einkaufs und der regionalen Einkaufszentren elektronisch abgewickelt werden. Umgesetzt wird das IT-Projekt federführend von der IBM Unternehmensberatung Global Business Services, die die Software AI Vergabemanager und AI LV-Assistent einführen wird. Im Rahmen der Gesamtlösung PeP BA hat die Bundesagentur  mit PeP SRM bereits ein webbasiertes Bestell- und Materialwirtschaftssystem realisiert. Ziel des IT-Projektes PeP eVergabe ist nun die bundesweite Einführung eines systemunterstützten Vergabe-Workflows, der für alle Vergabeverfahren im Bereich der Verdingungsordnung für Leistungen (VOL) sowie für die Verdingungsordnung für freiberufliche Leistungen (VOF) zur Verfügung stehen soll.

Mit dem neuen elektronischen und Vergabemanagementsystem PeP kann die Bundesagentur nun eine bundeseinheitliche, rechts- und terminsichere Abwicklung aller Vergabeverfahren gewährleisten. Dies ist vor allen in Anbetracht eines stetig steigenden Einkaufsvolumens und einer sich ständig ändernden Produktvielfalt wichtig.

Im Rahmen der übergreifenden elektronischen Lösung PeP hat die Bundesagentur für Arbeit bereits zwei Teilprojekte realisiert: ein webbasiertes Bestellsystem (eOrdering) sowie ein Materialwirtschaftssystem. Jetzt ist mit Hilfe der IBM Unternehmensberatung Global Business Services die bundesweite Einführung eines systemunterstützten Vergabe-Workflows geplant. Diese elektronische Workflow-Unterstützung (eWorkflow) soll für alle Vergabeverfahren im Bereich der Verdingungsordnung für Leistungen (VOL) sowie für die Verdingungsordnung für freiberufliche Leistungen (VOF) zur Verfügung stehen. Hierfür wird IBM die Software AI Vergabemanager und AI LV-Assistent der Administration Intelligence AG flächendeckend einführen. Das Vergabewerkzeug AI Vergabemanager übernimmt Steuerungs- und Führungsfunktionen. Der AI LV-Assistent ist eine Einzelplatzlösung für Bedarfsträger oder Vergabestellen, die damit Leistungsverzeichnisse, Wertungsschemata sowie Fragebögen erstellen und die daraus resultierenden Angebote auswerten können.

Neben der übergreifenden Vereinheitlichung des Vergabeprozesses steht die Zukunftssicherheit des Systems hinsichtlich des neuen EU-Vergaberechts im Vordergrund. Besonderheiten der BA und ihrer regionalen Einkaufszentren rund um die zu beschaffenden Dienstleistungen – wie Weiterbildungs- und Integrationsmaßnahmen nach dem Sozialgesetzbuch II und III – müssen darüber hinaus berücksichtigt werden. Geplant ist, das Beschaffungs- und Vergabemanagementsystem PeP an die Vergabeplattform des Bundes anzubinden sowie an die nachgelagerte Software mySAP SRM (Supplier Relationship Management). Der Vertrag wurde im vierten Quartal 2006 unterzeichnet.

(ca. 3.200 Zeichen)

Über die Bundesagentur für Arbeit
Die Bundesagentur für Arbeit (BA) ist eine bundesunmittelbare Körperschaft des öffentlichen Rechts mit Selbstverwaltung, die rund 96.000 Mitarbeiter beschäftigt. Die BA gliedert sich in die Zentrale in Nürnberg, zehn Regionaldirektionen, 178 Arbeitsagenturen und rund 660 Geschäftsstellen. Zu den Aufgaben der BA gehören Arbeitsmarkt- und Berufsforschung, Arbeitsmarktbeobachtung, Berufsberatung, Arbeitsvermittlung und Arbeitsberatung, Förderung der beruflichen Bildung sowie Leistungen der Arbeitslosenversicherung zur Erhaltung und Schaffung von Arbeitsplätzen.

Über IBM Global Business Services
Mit Beratungsexperten in über 160 Ländern ist IBM Global Business Services die größte Beratungsorganisation der Welt. IBM Global Business Services bündelt Beratungs- und Geschäftsprozess-Expertise für unterschiedliche Branchenanforderungen der Kunden. Zu den Beratungsfeldern gehören Strategy & Change, Supply Chain Management, Customer Relationship Management, Financial Management, Human Capital Management sowie IT-Services (Integration und Management von Applikationen); damit deckt IBM Global Business Services die komplette unternehmerische Wertschöpfungskette ab. Unternehmen jeder Größenordnung erwartet ein umfassendes Angebot, angefangen von ersten strategischen Überlegungen über die Implementierung der passenden Lösungen bis hin zu deren Betrieb. Im Vordergrund stehen innovative Transformationsleistungen, mit denen Kunden sich vom Wettbewerb differenzieren, Reserven für Wachstum freisetzen sowie ihre Kosten senken, die Effizienz steigern und mehr Flexibilität erreichen können.

Weitere Informationen über IBM Global Business Services finden Sie unter www.ibm.com/services/bcs/de. IBM Presseinformationen und Fotos stehen Ihnen auch im Internet-Pressroom zur Verfügung unter: www.ibm.com/de/pressroom.


Adresse
Dagmar Domke
IBM Deutschland GmbH
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
IBM Global Business Services
Karl-Arnold-Platz 1a
40476 Düsseldorf







  • Palma.guide