Costa präsentiert globale Kreuzfahrtinnovationen


16 Feb 2007 [10:21h]     Bookmark and Share


Costa präsentiert globale Kreuzfahrtinnovationen

Costa präsentiert globale Kreuzfahrtinnovationen


Weltweiter Start für das Programm 2008 – Turnusreisen zu den Seychellen
Starker Kapazitätsausbau ab Kiel und Dubai sowie in Südamerika. Ganzjährige Reisen in Fernost – Erfolgreich: „Bonus-Preise“ für Frühbucher
Ganzheitliches Samsara-Spa-Konzept wird ausgeweitet

Die italienische Kreuzfahrtreederei Costa Crociere unterstreicht ihre Führungsposition als das Seereisen-Unternehmen Nummer 1 in Europa und Südamerika sowie ihre globale Marktführerschaft im Bereich maritimer Innovationen. Mit der weltweiten Vorstellung des Kreuzfahrtenkataloges für das gesamte Jahr 2008 präsentiert sich Costa zudem als echter „Global Player“ der Touristik – mit 27 Niederlassungen in 15 Ländern sowie 32 Basishäfen rund um den Globus.

„Wir veröffentlichen das Costa Programm für 2008 bewusst so früh, um unseren Gästen die Sicherheit für eine langfristige Planung ihres Urlaubes zu geben“, erläutert Heiko Jensen, Managing Director von Costa Kreuzfahrten in Deutschland. „Costa ist einmal mehr Vorreiter in der Reiseindustrie, kommt damit aber auch den Wünschen der Verbraucher entgegen, wie die jüngsten Ergebnisse einer europaweiten Studie zum Reiseverhalten belegen.“

„First Minute“ Buchungen europaweit im Trend

81 Prozent der Europäer bevorzugen es, wichtige Kauf- und Urlaubsentscheidungen deutlich im Voraus zu treffen. Dies hat eine Studie im Dezember 2006 ergeben, die das Meinungsforschungsinstitut Astra Ricerche im Dezember 2006 für Costa Crociere durchgeführt hat. Wichtigstes Kriterium ist es dabei, den gewünschten Urlaub nach den individuellen Bedürfnissen auswählen zu können (83 Prozent). Für viele ist zudem die Vorfreude auf den Urlaub ein echtes Stück Lebensqualität (79 Prozent). Sicherheit bei der Urlaubsplanung nannten zudem 78 Prozent, während es für 72 Prozent wichtig ist, bei frühzeitiger Buchung das beste Preis-Leistungs-Verhältnis zu erhalten.

Deutschland: Lieber früh buchen als „Last Minute“

Für deutsche Urlauber hat Astra Ricerche folgende Werte ermittelt:

Ø      87 Prozent möchten den Urlaub nach ihren Bedürfnissen auswählen können.

Ø      86 Prozent wollen die Sicherheit, den gewünschten Urlaub im gewünschten Zeitraum buchen zu können.

Ø      76 Prozent bevorzugen mehr Auswahl bei der Urlaubsplanung ohne die Beschränkungen von „Last Minute“

Ø      Für 86 Prozent ist bei der langfristigen Urlaubsplanung wichtig, sich auf den Urlaub zu freuen, sowie die Gewissheit, dem Alltag bald entfliehen zu können.

Bonus-Preise erfolgreich etabliert

Da man bei Costa frühzeitig diesen Trend feststellte, wurde schon im September 2005 das System der Bonus-Preise eingeführt – mit hervorragender Resonanz, insbesondere auch in Deutschland. Bonus-Preise sind die garantiert günstigsten Tarife, die es für eine Kreuzfahrt in der gewünschten Kategorie gibt. Gäste, die bis zu vier Monaten vor Abreise eine Costa Reise buchen, kommen in den Genuss der Bonus-Preise, die darüber hinaus zu zahlreichen Ermäßigungen an Bord berechtigen, etwa bei Anwendungen im Spa-Bereich oder auf den Kauf von Weinpaketen im Restaurant.

[GADS_NEWS]Costa Kreuzfahrten weltweit

Der 306 Seiten starke neue Costa Katalog 2008 (November 2007 bis November 2008) enthält Anregungen für maritimen Urlaub an Bord der zwölf Costa Schiffe im Mittelmeer, in Nordeuropa, im Atlantik, in der Karibik, vor Südamerika, im Persischen Golf, im Indischen Ozean und in Asien.

Neue Exotik bei Costa: Kreuzfahrten ab Mauritius

Im Indischen Ozean ist Costa die erste Reederei der Welt, die zweiwöchige Turnuskreuzfahrten ab/bis Port Louis auf Mauritius anbietet. Die „Costa Marina“ kommt dort von Dezember 2007 bis März 2008 erstmals zum Einsatz. Sie besucht im Verlauf dieser Reisen die Seychellen, Kenia, die Komoren, Madagaskar und La Réunion.

Verdoppelte Kapazitäten ab Dubai

Nach dem enormen Erfolg der ersten Saison mit Kreuzfahrten ab Dubai im laufenden Winter mit der „Costa Classica“ wird die Reederei im Winter 2007/2008 die „Costa Classica“ durch die etwas größere „Costa Romantica“ ersetzen und zusätzlich die „Costa Europa“ dort positionieren. Insgesamt wird das Angebot damit mehr als verdoppelt.

Ganzjährig Seereisen in Asien

Der Ferne Osten hat sich fest bei Costa etabliert. Die fünf- bis 17-tägigen Reisen der „Costa Allegra“ in Asien sind nun ganzjährig buchbar und führen unter anderem nach China, Vietnam, Malaysia, Japan, Singapur, Brunei und auf die Philippinen.

„Costa Victoria“ kommt nach Kiel

Auch in Nordeuropa wächst Costa weiter. Vier Costa Schiffe werden in den Sommermonaten 2008 im Baltikum und in der Nordsee kreuzen. Besonders attraktiv für deutsche Gäste – und bequem für die Anreise – sind die Seereisen der „Costa Victoria“. Sie löst die kleinere „Costa Classica“ in Kiel ab.

Erhöhtes Angebot in Südamerika

Während der Wintermonate 2007/2008 setzt Costa erstmals drei anstatt wie bislang zwei Schiffe vor der Küste Südamerikas ein. Auch damit folgt die Reederei der großen Nachfrage nach Kreuzfahrten in dieser Region und baut die Kapazitäten um 50 Prozent aus. Die „Costa Classica“, „Costa Magica“ und „Costa Victoria“ besuchen im Rahmen ihrer Kreuzfahrten (sechs bis 23 Tage) Brasilien, Uruguay, Argentinien sowie Feuerland und die Falkland-Inseln.

Weitere Samsara Spas auf Costa Schiffen

Innovativ präsentiert sich Costa nicht nur bei der Auswahl der Fahrtgebiete und Routen, sondern auch bei der Gestaltung der Schiffe. Unter dem Dach „Samsara“ hat Costa ein ganzheitliches Spa-Konzept für Seereisen entwickelt, zu dem weit mehr gehört als lediglich ein Fitnessbereich mit Massagebänken und Sauna. Umgesetzt wurde ein Samsara Spa erstmals an Bord der „Costa Concordia“. Das aktuelle, im Sommer 2006 in Dienst gestellte Flaggschiff bietet seinen Gästen nicht nur ein deutlich größeres Spa-Angebot wie verschiedene Dampfbäder oder eine asiatische Teezeremonie, sondern auch eigens gestaltete Samsara-Kabinen und das Samsara Restaurant. Das Schwesterschiff – und künftige Costa Flaggschiff –, die „Costa Serena“, wird ebenfalls ein großes Samsara Spa besitzen. Das Konzept wird darüber hinaus auf weiteren, schon bestehenden Costa Schiffen Einzug halten, so auf den beiden Schwestern „Costa Atlantica“ und „Costa Mediterranea“.

1 Million Costa Gäste im Jahr 2008

Mehr als 15.000 Mitarbeiter aus 80 Ländern beschäftigte Costa Crociere im vergangenen Jahr. Rund 14.000 davon arbeiteten auf den Schiffen. 880.000 Gäste verreisten 2006 mit Costa, was zu einer Auslastung der Schiffe von 107 Prozent auf Basis der zur Verfügung stehenden Unterbetten führte. Die Gästezufriedenheit war mit 98 Prozent erneut sehr hoch. Dank zusätzlicher Kapazitäten in diesem Jahr wird Costa Crociere erstmals in der Unternehmensgeschichte mehr als 1 Million Gäste an Bord begrüßen. Von diesem Zuwachs profitiert auch wieder der deutsche Markt, wo Costa wiederholt überdurchschnittlich wachsen wird und damit die Position als die ausländische Kreuzfahrtreederei Nummer 1 in Deutschland zusätzlich ausbaut. Costa vertreibt die Seereisen europaweit über 26.000 Reisebüros, darunter über 6.000 aktive Reisemittler allein in Deutschland. Der deutsche Markt gehört bei Costa neben Italien, Frankreich und den USA zu den wichtigsten Schlüsselmärkten von Costa Crociere weltweit.

4,5 Milliarden Euro Investitionen in die Flotte

Die Costa Schiffe bilden Europas größte und modernste Kreuzfahrtflotte. Allein in den Jahren von 2000 bis 2010 investiert Costa rund 4,5 Milliarden Euro in Neubauten. Bis März 2010 werden somit 15 Schiffe zur Costa Flotte gehören mit einer Gesamtkapazität von 30.771 Passagieren (auf Basis der Unterbetten) – gegenüber 2000 eine Steigerung von 103 Prozent. Allein von 2006 bis 2010 beträgt der Zuwachs rund 50 Prozent. Einschließlich des neuen Flaggschiffs, der „Costa Serena“, die im Mai 2007 in Marseille getauft wird, umfasst die Costa Flotte heute zwölf Schiffe mit einer Gesamttonnage von rund 895.000 Tonnen und einer Kapazität von mehr als 23.000 Passagieren (Unterbetten).

www.costakreuzfahrten.de

Foto: Costa


Adresse
Presse:
Claasen Communication
Hindenburgstraße 2
64665 Alsbach
Telefon 06257 – 6 87 81
Fax 6 83 82
www.claasen.de







  • Palma.guide