Baufinanzierung: Darlehensnehmer würden sich am liebsten vom Bundespräsidenten Horst Köhler beraten lassen


14 Feb 2007 [06:28h]     Bookmark and Share



Mannheim (ots) – Wenn sich Kreditnehmer von einem Prominenten die Baufinanzierung kalkulieren lassen dürften, so wäre Horst Köhler für 29,6 Prozent der Deutschen die erste Wahl.

Damit liegt der Bundespräsident vor Finanzminister Peer Steinbrück, für den sich 25,7 Prozent entscheiden würden würden. Von der Talkmasterin Sabine Christiansen, dem Politiker Oskar Lafontaine oder der Tennislegende Boris Becker hingegen würden sich die wenigsten Menschen einen Hypothekenkredit berechnen lassen.

Wie die Baugeld-Studie 2007 des Baugeldvermittlers HypothekenDiscount unter 567 Teilnehmern ergeben hat, belegt DaimlerChrysler-Chef Dieter Zetsche mit 19,9 Prozent Rang drei auf der Liste jener Prominenten, mit denen Häuslebauer und Immobilienkäufer gerne ein Beratungsgespräch führen würden. Quizmaster und TV-Moderator Günter Jauch kommt auf 12,6 Prozent.

Doch nicht alle Prominenten scheinen in Sachen Tilgung, Konditionen und Zinsbindung erste Wahl zu sein. Nur 2,8 Prozent würden sich für die Talkmasterin Sabine Christiansen entscheiden und jeweils nur 2,6 Prozent für den Quizmaster Jörg Pilawa oder den Politiker Oskar Lafontaine. Schauspieler Manfred Krug käme für 1,9 Prozent in Frage, Sängerin Nena und Tennis-Legende Boris Becker lediglich für 1,1 Prozent.

In der Realität sind viele Darlehensnehmer bei der Wahl des Beraters weit weniger wählerisch. Sven Radtke, Leiter des Baugeldvermittlers HypothekenDiscount: „Obwohl es sich bei der Baufinanzierung bei vielen Menschen um die größte Investition des Lebens handelt, vertrauen sie meist dem erstbesten Angebot oder dem Berater, der ihnen vorgesetzt wird.“ Statt sich blind zu verlassen, rät HypothekenDiscount, auf unabhängige Anbieter zu setzen, die Zugriff auf viele Kreditprodukte haben. Beim Vergleich zweier Angebote sollten Darlehensnehmer neben den Effektivkonditionen stets die Tilgungspläne miteinander vergleichen.

Die „Baugeld-Studie 2007“ wurde von Faktenkontor im Auftrag des Baugeldvermittlers HypothekenDiscount durchgeführt. Als Methode wurde eine Online-Befragung gewählt, an der 567 Kunden aus dem gesamten Bundesgebiet teilgenommen haben. Durchführungszeitraum war Dezember 2006.

Über HypothekenDiscount

HypothekenDiscount ist der Pionier der privaten Baugeldvermittlung in Deutschland. Seit 1997 verbindet das Unternehmen die Vorteile des Internet mit den Vorzügen einer telefonischen Beratung und setzt Maßstäbe in Angebotsvielfalt, Schnelligkeit, Service und günstigen Konditionen. Mehr als 10.000 Bauherren, Umschulder und Immobilienkäufer vertrauen pro Jahr auf HypothekenDiscount. Sie lassen sich kostenlos und unverbindlich ein Darlehensangebot unterbreiten, das exakt ihren Bedürfnissen entspricht. HypothekenDiscount durchsucht dafür tagesaktuell das Darlehensangebot von 30 verschiedenen Kreditinstituten und sichert seinen Kunden Zinsvorteile von durchschnittlich 0,5 Prozent.

Die Deutsche Gesellschaft zur Zertifizierung von Managementsystemen (DQS) hat die Qualität dieser Dienstleistung zum wiederholten Male mit der Note „sehr gut“ ausgezeichnet. In Zinsrankings von Stiftung Finanztest und führenden Tageszeitungen und Zeitschriften belegt HypothekenDiscount regelmäßig einen der vorderen Plätze. Weiterführende Informationen unter: www.hypothekendiscount.de


Adresse
Kai Oppel
Pressereferent
HypothekenDiscount
Janderstrasse 5
D-68199 Mannheim
Tel: 0621- 12992-119
Fax: 0621- 12992-120







  • Palma.guide