oneworld ab 1. April mit neuen Mitgliedern


01 Feb 2007 [10:43h]     Bookmark and Share


oneworld ab 1. April mit neuen Mitgliedern

oneworld ab 1. April mit neuen Mitgliedern


JAL, Malév und Royal Jordanian gehen am 1. April 2007 bei der Airline-Allianz oneworld an Bord

Am 1. April 2007 treten Japan Airlines (JAL), Malév Hungarian Airlines und Royal Jordanian Airlines oneworld bei. Sie bieten ihren Gästen ab dann alle Services und Vorteile der Airline-Allianz. Drei weitere Fluggesellschaften – Dragonair, LAN Argentina und LAN Ecuador – werden in diesem Jahr ebenfalls in den Verbund aufgenommen. Aer Lingus scheidet zum 1. April aus.

oneworld Managing Partner John McCulloch erklärt: „Der Beitritt von Japan Airlines, Malév und Royal Jordanian ist die größte Expansion der Allianz seit ihrer Gründung vor acht Jahren. Wir freuen uns sehr, die neuen Mitglieder und ihre Kunden ab 1. April an Bord willkommen zu heißen. Mit der Aufnahme erweitern wir unser Netzwerk in den drei am schnellsten wachsenden Regionen des Flugreiseverkehrs. Außerdem stärken wir damit unsere Position als weltweit führende Airline-Allianz.“

Drei weitere Fluggesellschaften schließen sich 2007 oneworld an: Dragonair, LAN Argentina und LAN Ecuador. Die Termine werden rechtzeitig Zeit bekannt gegeben.

Zum 1. April 2007 verlässt Aer Lingus die Allianz, denn die irische Fluggesellschaft konzentriert sich auf preisgünstige „Point-to-Point“-Flüge. Damit entspricht sie nicht mehr der oneworld-Strategie. Die Airline-Allianz adressiert Reisende, die regelmäßig internationale Flüge tätigen, dabei mehrere Regionen besuchen und darüber hinaus hochwertigen Service wünschen.

Die Veränderungen bei den Mitgliedern führen dazu, dass sich die Allianz deutlich vergrößert. Die Expansion wirkt sich im Detail folgendermaßen aus:

· 700 Flughäfen gehören zum oneworld-Netzwerk, ein Zuwachs von etwa 100.

· Fast 150 Länder werden dann angeflogen, derzeit sind es 135.

· Es wird 9.000 tägliche Abflüge geben, das sind 1.000 mehr als bisher.

· Die Zahl der Passagiere wird von 315 Millionen auf 380 Millionen ansteigen.

· Zu den oneworld-Mitgliedern gehören 265.000 Mitarbeiter.

· Die Flotte aller oneworld-Fluggesellschaften besteht aus fast 2.500 Flugzeugen.

· Der jährliche Umsatz von US$85 Milliarden wird künftig um ein Drittel steigen.

Vielflieger profitieren von der Allianz-Erweiterung

Die etwa 20 Millionen Vielflieger der neuen Mitgliedsfluggesellschaften profitieren vom Beitritt: Ab 1. April 2007 können sie auf Flügen mit allen
<!–
D(["mb"," oneworld-Airlines Meilen sammeln und einlösen. Unter den Vielfliegern sind mehr als 19,5 Millionen Mitglieder des Programms JAL Mileage Bank (JMB), 75.000 Teilnehmer des Malévs Duna Club und 90.000 des Royal Jordanians Royal Plus.

Mitglieder der höchsten Statusklasse (Emerald and Sapphire) erhalten darüber hinaus Zugang zu den 400 Flughafen-Lounges weltweit, die von oneworld-Mitgliedern betrieben werden.

In Kürze bekommen die Teilnehmer von den Vielfliegerprogrammen ihre neuen Mitgliedskarten. Mit dem darauf aufgedruckten oneworld-Logo erhalten sie ab dem 1. April alle Vorteile des Verbundes.

Natürlich können auch die Teilnehmer der Vielflieger-Programme der bisherigen Allianz-Mitglieder auf Flügen mit den neuen Partnern Statusmeilen und Punkte sammeln und einlösen. Auch bei diesen Fluggesellschaften nutzen sie alle Vorteile wie die Bandbreite an Tarifprodukten und Preisangeboten, die sie von den oneworld-Airlines gewöhnt sind.

Deutliche Erweiterung der Kundenvorteile

Die Anbindung der IT-Systeme der neuen Mitglieder an die bisherigen Partner ist bereits sehr gut fortgeschritten. Damit werden die verschiedenen internen Prozesse und Abläufe an die Anforderungen von one„,1]
);

//–>
oneworld-Airlines Meilen sammeln und einlösen. Unter den Vielfliegern sind mehr als 19,5 Millionen Mitglieder des Programms JAL Mileage Bank (JMB), 75.000 Teilnehmer des Malévs Duna Club und 90.000 des Royal Jordanians Royal Plus.

Mitglieder der höchsten Statusklasse (Emerald and Sapphire) erhalten darüber hinaus Zugang zu den 400 Flughafen-Lounges weltweit, die von oneworld-Mitgliedern betrieben werden.

In Kürze bekommen die Teilnehmer von den Vielfliegerprogrammen ihre neuen Mitgliedskarten. Mit dem darauf aufgedruckten oneworld-Logo erhalten sie ab dem 1. April alle Vorteile des Verbundes.

Natürlich können auch die Teilnehmer der Vielflieger-Programme der bisherigen Allianz-Mitglieder auf Flügen mit den neuen Partnern Statusmeilen und Punkte sammeln und einlösen. Auch bei diesen Fluggesellschaften nutzen sie alle Vorteile wie die Bandbreite an Tarifprodukten und Preisangeboten, die sie von den oneworld-Airlines gewöhnt sind.

Deutliche Erweiterung der Kundenvorteile

Die Anbindung der IT-Systeme der neuen Mitglieder an die bisherigen Partner ist bereits sehr gut fortgeschritten. Damit werden die verschiedenen internen Prozesse und Abläufe an die Anforderungen von oneworld angepasst. Dies ist notwendig, damit die neuen Mitglieder ab 1. April den Kunden alle Services und Vorteile der Airline-Allianz bieten können. Nur noch drei von 24 Interline E-Ticketing (IET)-Verbindungen müssen angebunden werden. Dann ist es Passagieren möglich, fast das gesamte oneworld-Netzwerk mit einem elektronischen Ticket zu bereisen. Die Anbindung erfolgt in den nächsten Wochen. Malév ist bereits mit IET-Verbindungen an alle anderen Allianz-Mitglieder angeschlossen. oneworld ist die einzige Airline-Allianz, die seit April 2005 Interline E-Ticketing unter allen Mitgliedsfluggesellschaften anbietet.

Im Januar zogen American Airlines and Cathay Pacific an JALs Drehkreuz Tokio Narita von Terminal 1 nach Terminal 2. Hier befinden sie sich nun in direkter Umgebung von Japan Airlines sowie Qantas. Finnair wird in den nächsten Wochen ebenfalls ins Terminal 2 folgen. Dieser Umzug ist die größte Bündelung der oneworld-Aktivitäten im asiatisch-pazifischen Raum. Passagiere profitieren von einfachen und schnellen Anschlüssen zwischen Flügen dieser Mitgliedsfluggesellschaften.

Intensive Mitarbeiterschulungen und Kommunikationsprogramme laufen derzeit sowohl bei den neuen wie auch bei den alten Allianz-Mitgliedern. So wird sicher gestellt, dass alle Mitarbeiter weltweit ab 1. April allen oneworld-Kunden den Service und die Vorteile bieten können, die sie erwarten.

Die drei neuen Fluggesellschaften sind die ersten neuen Mitglieder von
<!–
D(["mb","
oneworld seit sechs Jahren. In der Zwischenzeit konzentrierte sich die Allianz darauf, ihre Partner durch die finanzielle Krise, die die Branche durchzustehen hatte, hinweg zu unterstützen. Das hat sich bezahlt gemacht: oneworld ist die einzige Allianz, deren Mitglieder im vergangenen Geschäftsjahr gemeinsam ein positives Ertragsergebnis erzielen konnten.

Über oneworld und die neuen Mitglieder

Japan Airlines war weltweit die größte Fluggesellschaft, die sich bisher keiner multilateralen, globalen Allianz angeschlossen hat. Das hat sich mit dem Beitritt zu oneworld geändert. JAL ist die größte Airline im asiatisch-pazifischen Raum und eine der führenden Fluggesellschaften in der Welt. Japan Airlines gehört zu den drei größten Fluggesellschaften innerhalb der oneworld-Allianz.

Mit ihren fünf regionalen Partner bringt JAL fast 50 neue Destinationen ins Netzwerk ein – 40 davon in Japan, der Rest in China oder in anderen Teilen Asiens. JAL wird auch ein ganz neues Ziel in die Allianz einbringen: Guam.

JAL Group Chief Executive Haruka Nishimatsu sagt: „Wir freuen uns sehr, dass JAL zum 1. April Mitglied von“,1]
);

//–>
oneworld seit sechs Jahren. In der Zwischenzeit konzentrierte sich die Allianz darauf, ihre Partner durch die finanzielle Krise, die die Branche durchzustehen hatte, hinweg zu unterstützen. Das hat sich bezahlt gemacht: oneworld ist die einzige Allianz, deren Mitglieder im vergangenen Geschäftsjahr gemeinsam ein positives Ertragsergebnis erzielen konnten.

Über oneworldund die neuen Mitglieder

Japan Airlineswar weltweit die größte Fluggesellschaft, die sich bisher keiner multilateralen, globalen Allianz angeschlossen hat. Das hat sich mit dem Beitritt zu oneworld geändert. JAL ist die größte Airline im asiatisch-pazifischen Raum und eine der führenden Fluggesellschaften in der Welt. Japan Airlines gehört zu den drei größten Fluggesellschaften innerhalb der oneworld-Allianz.

Mit ihren fünf regionalen Partner bringt JAL fast 50 neue Destinationen ins Netzwerk ein – 40 davon in Japan, der Rest in China oder in anderen Teilen Asiens. JAL wird auch ein ganz neues Ziel in die Allianz einbringen: Guam.

JAL Group Chief Executive Haruka Nishimatsu sagt: „Wir freuen uns sehr, dass JAL zum 1. April Mitglied von
<!–
D(["mb","
oneworld wird. Durch den Zusammenschluss mit neun weiteren, sehr hochklassigen Fluggesellschaften sind wir in der Lage, unsere Produkte und Angebote weiter zu verbessern. Damit bieten wir unseren Kunden noch mehr Annehmlichkeiten, Komfort und Wahlmöglichkeiten innerhalb des umfassenden Allianz-Netzwerkes. Mit unserer starken Marktposition in Japan sowie andernorts in Asien nehmen wir eine führende Rolle bei der Allianz-Strategie ein. Außerdem steigern wir die Wettbewerbsfähigkeit der Allianz deutlich.“ Neben Japan Airlines werden am selben Tag die anderen fünf Mitglieder der JAL Group Teil von oneworld: JALways, Japan Asia Airways, JAL Express, J-AIR und Japan Transocean Air.

Malév Hungarian Airlines ist eine der qualitativ hochwertigsten Fluggesellschaften in Zentral- und Osteuropa. Mit dem Drehkreuz in Budapest bietet die Airline oneworld eine der besten Verbindungen in diese schnell wachsende Region. Das Streckennetz von Malév wird die Präsenz von oneworld in diesem Teil der Welt deutlich erhöhen.

Die Airline fügt der oneworld-Karte zehn Städte in Zentral- und Osteuropa hinzu sowie ein neues Land: Mazedonien.

„,1]
);

//–>
oneworld wird. Durch den Zusammenschluss mit neun weiteren, sehr hochklassigen Fluggesellschaften sind wir in der Lage, unsere Produkte und Angebote weiter zu verbessern. Damit bieten wir unseren Kunden noch mehr Annehmlichkeiten, Komfort und Wahlmöglichkeiten innerhalb des umfassenden Allianz-Netzwerkes. Mit unserer starken Marktposition in Japan sowie andernorts in Asien nehmen wir eine führende Rolle bei der Allianz-Strategie ein. Außerdem steigern wir die Wettbewerbsfähigkeit der Allianz deutlich.“ Neben Japan Airlines werden am selben Tag die anderen fünf Mitglieder der JAL Group Teil von oneworld: JALways, Japan Asia Airways, JAL Express, J-AIR und Japan Transocean Air.

Malév Hungarian Airlines ist eine der qualitativ hochwertigsten Fluggesellschaften in Zentral- und Osteuropa. Mit dem Drehkreuz in Budapest bietet die Airline oneworld eine der besten Verbindungen in diese schnell wachsende Region. Das Streckennetz von Malév wird die Präsenz von oneworld in diesem Teil der Welt deutlich erhöhen.

Die Airline fügt der oneworld-Karte zehn Städte in Zentral- und Osteuropa hinzu sowie ein neues Land: Mazedonien.

Malév Chief Executive Janos Gonci fügt hinzu: „Nach fast zwei Jahren der intensiven Vorbereitung fiebern mein Team und ich dem großen Tag entgegen. Wir können es kaum erwarten, endlich ein vollwertiges Mitglied von oneworld zu sein. Wir sind der festen Überzeugung, dass unsere Mitgliedschaft allen von Vorteil ist: Malév, oneworld und natürlich auch unseren Kunden.“

Royal Jordanianist die erste Fluggesellschaft aus dem Mittleren Osten, die sich einer Airline-Allianz anschließt. Ihr Drehkreuz ist in Amman, von wo aus sich die ganze, schnell wachsende Region leicht bereisen lässt.

Die Airline erweitert das oneworld-Netzwerk um 11 Städte, die alle im Mittleren Osten liegen sowie im Irak und im Jemen.

Royal Jordanian Chief Executive Samer Majali erläutert: „Die Mitgliedschaft in oneworld bietet uns tolle Möglichkeiten, unseren Kunden größeren und einfacheren Zugang zu einem sehr vielfältigen Netzwerk an Destinationen zu geben. Das erfolgt durch die großartigen Partner innerhalb dieser Allianz. Über unser breites, regionales Angebot liefern wir den oneworld-Mitgliedsfluggesellschaften beste Anbindungen im schnell wachsenden Mittleren Osten.“
<!–
D(["mb","

Über oneworld

Die Airline-Allianz oneworld ermöglicht es den einzelnen Mitgliedern, ihren Kunden einen besseren Service und mehr Vorteile zu bieten, als es einzelne Fluggesellschaft könnten. Dazu gehören ein größeres Streckennetz, der Zugang zu Flughafen-Lounges und die optimale Vernetzung der Vielfliegerprogramme zum Sammeln und Einlösen von Meilen und Punkten.

Zu den langjährigen Mitgliedern gehören American Airlines, British Airways, Cathay Pacific, Finnair, Iberia, LAN und Qantas, sowie deren zwölf regionale Partner.

oneworld wurde im vierten Jahr in Folge bei den World Travel Awards 2006 als “World's Leading Airline Alliance” prämiert. Die World Travel Awards basieren auf den Stimmen von 170.000 Reisefachleuten, darunter 110.000 Reisebüromitarbeiter, aus mehr als 200 Ländern.

Über oneworld in Deutschland

oneworld ist auf acht deutschen Flughäfen vertreten: Berlin mit Schönefeld und Tegel, Frankfurt/Main, Düsseldorf, Hannover, Hamburg, München, Stuttgart und von April 2007 an auch Nürnberg und Dresden. Insgesamt bieten die Mitgliedsfluggesellschaften „,1]
);

//–>

Über oneworld

Die Airline-Allianzoneworld ermöglicht es den einzelnen Mitgliedern, ihren Kunden einen besseren Service und mehr Vorteile zu bieten, als es einzelne Fluggesellschaft könnten. Dazu gehören ein größeres Streckennetz, der Zugang zu Flughafen-Lounges und die optimale Vernetzung der Vielfliegerprogramme zum Sammeln und Einlösen von Meilen und Punkten.

Zu den langjährigen Mitgliedern gehören American Airlines, British Airways, Cathay Pacific, Finnair, Iberia, LAN und Qantas, sowie deren zwölf regionale Partner.

oneworld wurde im vierten Jahr in Folge bei den World Travel Awards 2006 als “World’s Leading Airline Alliance” prämiert. Die World Travel Awards basieren auf den Stimmen von 170.000 Reisefachleuten, darunter 110.000 Reisebüromitarbeiter, aus mehr als 200 Ländern.

Über oneworldin Deutschland

oneworld ist auf acht deutschen Flughäfen vertreten: Berlin mit Schönefeld und Tegel, Frankfurt/Main, Düsseldorf, Hannover, Hamburg, München, Stuttgart und von April 2007 an auch Nürnberg und Dresden. Insgesamt bieten die Mitgliedsfluggesellschaften
<!–
D(["mb","1.400 Direktflüge pro Woche zu 18 Destinationen in Europa, Amerika und Asien sowie von dort beste Anschlüsse in das gesamte Streckennetz der Allianz weltweit.

In Deutschland hält oneworld alle Angebote und Produkte aus seinem Leistungsspektrum für die Kunden bereit. Dazu gehören Preisvorteile bei Flugtarifen und Produkte für Unternehmen genauso wie spezielle Kombi-Tickets weltweit für Rucksackreisende und Firmenchefs gleichermaßen.

Bildmaterial, Logos und Videos

Bildmaterial und Logos von oneworld und den Mitgliedsfluggesellschaften können Sie unter www.oneworld.com/gallery herunterladen. Bildmaterial und Logos von den neuen Mitgliedern JAL, Malév und Royal Jordanian sind dort ebenfalls eingestellt.

Making-Of-Material mit Sequenzen zu oneworld und den bestehenden Mitgliedern ist über AirTime TV zu beziehen. Kontakt: Martin White, Telefon: +44 7831 270534, E-Mail: martin@airtimetv.co.uk.

Weitere Informationen und Bildmaterial unter“,1]
);

//–>
1.400 Direktflüge pro Woche zu 18 Destinationen in Europa, Amerika und Asien sowie von dort beste Anschlüsse in das gesamte Streckennetz der Allianz weltweit.

In Deutschland hält oneworld alle Angebote und Produkte aus seinem Leistungsspektrum für die Kunden bereit. Dazu gehören Preisvorteile bei Flugtarifen und Produkte für Unternehmen genauso wie spezielle Kombi-Tickets weltweit für Rucksackreisende und Firmenchefs gleichermaßen.


Adresse
Michael Blunt
oneworld Vice-President Corporate Communications
Telefon +44 20 8738 5173







  • Palma.guide