Einmal selbst eine Boeing 737 landen: Spannendes Erlebnis im Flugsimulator auf dem Flughafen Frankfurt


14 Feb 2014 [08:34h]     Bookmark and Share


Einmal selbst eine Boeing 737 landen: Spannendes Erlebnis im Flugsimulator auf dem Flughafen Frankfurt

Einmal selbst eine Boeing 737 landen: Spannendes Erlebnis im Flugsimulator auf dem Flughafen Frankfurt


Ready for Take-off: Am Frankfurter Flughafen können Passagiere und Besucher selbst ins Cockpit steigen.

Frankfurt – Im HOLM-Forum im Übergang von Terminal 1 zum ICE-Fernbahnhof steht ein Flugsimulator, der spannende Erlebnisse auf „Flughöhe Null“ verspricht. Dort dürfen alle Technik- und Luftfahrt-Fans eine Boeing 737 steuern, das mit rund 7.500 Exemplaren meistverkaufte Verkehrsflugzeug der Welt. Richtiges Flieger-Feeling kommt auf, wenn man den optischen Simulator-Flug mit einer Vorfeldrundfahrt des Fraport-Besucherdienstes kombiniert. In Verbindung mit einer Flughafen-Rundfahrt zahlen Sie statt 69 Euro nur 62 Euro für einen 30-minütigen Simulatorflug. Gutscheine zum Verschenken mit und ohne vorherige Terminfestlegung sind ab 79 Euro erhältlich.

Platz nehmen im Kapitänssessel, Steuerhorn und Ruderpedale, die Hebel für Schub, Fahrwerk und Klappen, Instrumente erklären lassen – und los geht’s. Ob Konsole für die Navigation, Bordcomputer, Autopilot oder der künstliche Horizont, fast alle Funktionen einer echten Boeing 737 sind vorhanden, die für wirklichkeitsgetreue Flüge notwendig sind. Ein erfahrener Pilot gibt Tipps und stillt den Wissensdurst der Hobbyflieger in diesem so genannten „fixedbase“ Simulator ohne Bewegungssystem.

Zu den spektakulärsten Landeanflügen gehören der über die Häuserschluchten von Hongkong, der durch das enge Inntal auf Innsbruck oder der auf dem Flughafen der Karibikinsel St. Maarten, wo die Maschine knapp hinter einem belebten Strand aufsetzt. Natürlich können Hobbypiloten auch auf dem Flughafen Frankfurt starten und landen. Weitere Informationen zu den Angebot sind online zu finden oder unter Telefon: +49 (0)6171 981067.

Der Flugsimulator wird von der Firma Joffi betrieben. Er unterstreicht die Bemühungen des Frankfurter Flughafens, mit dem Serviceprogramm „Great to have you here!“ mit vielen Verbesserungen den Aufenthalt an Deutschlands größtem Airport noch angenehmer und interessanter zu machen. Der Flughafen Frankfurt begrüßte 2013 mehr als 58 Millionen Passagiere.

Foto: Carstino Delmonte










  • Palma.guide