Berlin zieht Luxus-Touristen an


20 Sep 2013 [14:52h]     Bookmark and Share


Berlin zieht Luxus-Touristen an

Berlin zieht Luxus-Touristen an


Aktuelle Zahlen zu den Ausgaben pro Einkauf: Besucher aus Asien, Russland, der Ukraine und den Arabischen Golfstaaten shoppen auf höchstem Niveau

Berlin – Zum verkaufsoffenen Sonntag am 22. September 2013 anlässlich der Berlin Art Week werden zahlreiche Shopping-Touristen aus dem In- und Ausland erwartet. Insbesondere wohlhabende Besucher sind eine stark wachsende Touristengruppe. Immer mehr solvente Chinesen (+ 30,4 % Übernachtungen Januar bis Juli im Vergleich zu 2012), Ukrainer (+ 29,5 %), Russen (+ 27,8 %) und Besucher aus den Arabischen Golfstaaten (+ 15 %)  nutzen ihren Berlin-Besuch, um hier luxuriös zu shoppen.

Burkhard Kieker, Geschäftsführer von visitBerlin:  „Berlin gilt als Einkaufsparadies und etabliert sich immer stärker auch als Ziel für Luxus-Reisende. Dieses Segment ist daher längst im Marketing-Fokus von visitBerlin. Insbesondere bei den Chinesen spielt Shoppen eine große Rolle.“

Chinesische Berlin-Besucher geben mit 634 Euro je Einkauf am meisten aus
Mit durchschnittlichen Ausgaben von 317 Euro je Tax-free-Einkauf (+ 4,3 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum) bestätigt die aktuelle Studie von Global Blue* das Interesse internationaler Shopping-Gäste an Berlin. Für die Touristen ist Berlin Deutschlands beliebteste Stadt für Department Stores, darunter das KaDeWe oder die Galeries Lafayette als beliebte Anlaufziele. Besonders kauffreudig sind die Chinesen: Pro Einkauf geben sie im Durchschnitt 634 Euro aus, gefolgt von Besuchern aus Thailand mit 546 Euro je Einkauf. Auch Ukrainer (433 Euro), Russen (356 Euro) und Gäste aus den Arabischen Golfstaaten (337 Euro) sind zahlungskräftige Berlin-Besucher, die meist Mode, Schmuck, Lederwaren und Elektronik konsumieren. Zum Vergleich: Pro Tag gibt der durchschnittliche Berlin-Besucher insgesamt 204,70 Euro aus.

Der Studie „Wirtschaftsfaktor für Berlin: Tourismus- und Kongressindustrie“ von visitBerlin zufolge geben 47 Prozent der Touristen an, zum Shoppen in die deutsche Hauptstadt zu kommen. 60 Prozent der Berlin-Besucher verbringen ihre Zeit in der Stadt mit Einkaufen. Insgesamt verbleiben jährlich 3,95 Milliarden Euro der touristischen Umsätze beim Einzelhandel.

Luxus- und Shopping-Metropole Berlin
Von Haute Couture bis Highend-Kultur: Mit 26 Hotels auf 5-Sterne-Niveau und 16 Michelin-Sternen verteilt auf zwölf Restaurants ist Berlin längst auch ein Reiseziel für Luxus-Genießer aus aller Welt. Neben luxuriösen Hotels prägen Designer-Shops und hochklassige Kaufhäuser die deutsche Hauptstadt. Dank zahlreicher junger Designer und Mode-Start-ups setzt Berlin weltweit Trends. Attraktive Einkaufsmeilen und Lange Nächte des Shoppings tragen zur Anziehungskraft Berlins als Shopping-Metropole bei.  Auch zum Lichterspektakel im Oktober, im November und an zwei Adventsonntagen im Dezember können Gäste  auf Einkaufs-Tour gehen. Mehr Informationen gibt es auch online.  

* Global Blue ist der weltweit größte Dienstleister im Bereich der Mehrwertsteuer-Rückerstattung. Die aktuelle Studie Global Blue Tourist Barometer hat für den Zeitraum Januar – Juni 2013 die Ausgaben von Touristen außerhalb der Europäischen Union erfasst, die sich die Mehrwertsteuer von Global Blue zurückerstatten lassen.

Foto: Carstino Delmonte










  • Palma.guide