Berliner Flughäfen: Ja zum Tempelhof-Vergleich


05 Jan 2007 [09:50h]     Bookmark and Share



Wowereit fordert Kläger ebenfalls zu Annahme des Vergleichs auf

Die Berliner Flughäfen nehmen den vom Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg angeregten Vergleich zur Schließung des innerstädtischen Flughafens Tempelhof an. Einer entsprechenden Vorlage der Geschäftsführung der Berliner Flughäfen hat heute der Aufsichtsrat des Unternehmens zugestimmt. Gemäß dem Vergleichsvorschlag kann der Flughafen Tempelhof zum 31. Oktober 2008 geschlossen werden, ein Jahr später als zunächst geplant.
<!–
D(["mb","

Klaus Wowereit, Regierender Bürgermeister von Berlin und Aufsichtsratsvorsitzender der Berliner Flughäfen: „Der Vergleich ist ein guter Kompromiss und fairer Ausgleich zwischen den unterschiedlichen Interessen der Flughafengesellschaft und der gegen die Schließung klagenden Airlines. Der Vergleich kann Rechtsfrieden und Planungssicherheit für alle Beteiligten schaffen. Wir fordern nun die gegen den Schließungsbescheid klagenden Airlines auf, den Vergleich ebenfalls anzunehmen.“

Flughafen Berlin-Schönefeld GmbH

– Unternehmenskommunikation –

Ralf Kunkel

Tel.: 030/6091-2055

Fax: 030/6091-1643

„,0]
);

//–>

Klaus Wowereit, Regierender Bürgermeister von Berlin und Aufsichtsratsvorsitzender der Berliner Flughäfen: „Der Vergleich ist ein guter Kompromiss und fairer Ausgleich zwischen den unterschiedlichen Interessen der Flughafengesellschaft und der gegen die Schließung klagenden Airlines. Der Vergleich kann Rechtsfrieden und Planungssicherheit für alle Beteiligten schaffen. Wir fordern nun die gegen den Schließungsbescheid klagenden Airlines auf, den Vergleich ebenfalls anzunehmen.“


Adresse
Flughafen Berlin-Schönefeld GmbH
- Unternehmenskommunikation -
Ralf Kunkel
Tel.: 030/6091-2055
Fax: 030/6091-1643