Die Prignitz lockt mit Knieper & Co.


14 Jan 2013 [14:32h]     Bookmark and Share


Die Prignitz lockt mit Knieper & Co.

Die Prignitz lockt mit Knieper & Co.


Besucher der Grünen und der Knieperwoche können Prignitzer Spezialitäten genießen

Berlin – Der „Knieperkohl“ hat nun nicht nur in der Prignitz Hochsaison, sondern auch auf der 78. Internationalen Grünen Woche in Berlin, der weltgrößten Messe für Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau. Die erwarteten rund 400.000 Besucher können das deftige und zugleich gesunde Prignitzer „Nationalgericht“ mit langer Historie in allen denkbaren Variationen vom 18. bis 27. Januar täglich am Prignitzstand genießen. Dort werden ausgewählte Gastronomen, die das Gütesiegel „Prignitzer Gastlichkeit“ besitzen, täglich live kochen.

„Das Wichtigste an unserem Stand ist der Herd, auf dem die Leckereien direkt vor den Augen des Publikums zubereitet werden. Wir wollen damit zeigen, dass sich ein Urlaub in der Prignitz auch aus kulinarischen Gründen lohnt“, erläutert Uwe Neumann, Geschäftsführer des Tourismusverbandes Prignitz e.V. Mehr als zehn gastronomische Einrichtungen stellen sich in diesem Jahr in der Brandenburghalle (Halle 21a) am Prignitzstand (Nummer 156) sowie im Kochstudio von pro Agro vor. Unter der Schirmherrschaft des Tourismusverbandes Prignitz werden die Küchenchefs der teilnehmenden Häuser abwechselnd am Prignitzstand kleine Knieper-Kostproben ihrer Speisekarte an die Messebesucher verteilen. Knieper besteht aus verschiedenen sauer eingelegten Kohlsorten, vor allem dem Markstamm- oder Braunkohl.

Am Brandenburgtag, dem 21. Januar, wird beispielsweise der Knieper zur Schaumsuppe „à la Latte“ oder zum Knieper-Eis mit gratiniertem Ziegenkäse. Diese Kreationen stellt an diesem Tag das Burgrestaurant der Burg Lenzen unter der Regie von Knut Jessen vor. Der Hirschhof Hildebrandt wird am Samstag, dem 26. Januar die Standgäste mit einer köstlichen Kombination aus Damwild- und Mufflonbraten und Knieperkohl verwöhnen. Am Prignitztag, dem 25. Januar, wird das Bühnenprogramm durch Prignitzer Akteure gestaltet. Auch hier trifft Knieper auf Wild. „Damit wird speziell auf die Prignitzer Knieperwochen und die Prignitzer Wildwochen aufmerksam gemacht“, so Neumann. Passend dazu gibt es Knieperkohl mit Neudorfer Kohlwurst sowie Knieperkohl-Apfel-Schmalz vom Hotel und Gasthaus „Zum Torwächter“ aus der Knieperstadt Pritzwalk. Die Westprignitzer Jagdhornbläser sorgen auf der Bühne für das passende Ambiente.

Knieperkohl kann am Messestand des Tourismusverbandes Prignitz während der gesamten Messe genossen werden. Die Internationale Grüne Woche Berlin hat vom 18. bis 27. Januar täglich von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet, am Freitag, dem 25. Januar, sowie an den beiden Samstagen, dem 19. und 26. Januar, hat die Messe sogar bis 20.00 Uhr geöffnet. Wer nach der Grünen Woche vom Knieperkohl naschen möchte, kann sich Knieperkohl im Einmachglas für zu Hause mitnehmen oder in die Prignitz reisen. Dort gibt es noch zahlreiche Veranstaltungen rund um das Thema Knieper. Den krönenden Abschluss der Knieperkohl-Saison bildet am 2. März 2013 der Sur’n Hansen-Markt in Perleberg.

Kulinarisches Programm am Messestand des Tourismusverbandes Prignitz
Fr, 18.01.13  Landgasthof „Dörpkrog an Diek“, Abbendorf Srajer ́s Knieperkohl mit Lungenwurst


Sa, 19.01.13 + 
So, 20.01.13  Die Plattenburg mit dem Burgkeller  Taverna Obscura  Knieper mit Blaubeerkohlwurst und Blaubeerleberwurst, Sanddornleberwurst, Honig, Blaubeersekt und Blaubeerwein von der Heidelbeerplantage Pritzwalk

Mo, 21.01.13  Burgrestaurant Burg Lenzen  Knieperkohl traditionell und neu interpretiert als Schaumsuppe „à la Latte“, Knieper-Eis mit gratiniertem Ziegenkäse und hausgemachtem Fruchtmus, Flammkuchen, Lammknacker, Wildsteaks, Emmer- Pfannenkuchen gefüllt mit Knieper auf Kürbis-Tomaten- Salsa

Di, 22.01.13                   Alter Hof am Elbdeich                   Eigens hergestellte und erzeugte Knieperkohlwurst mit warm marinierten Pellkartoffeln oder Kartoffel-Stampf, Möhren im Prignitzer 7/8-Schnitt (Alter-Hof-Möhren), Feldsalat mit Senfdressing                 

Mi, 23.01.13                   Dahses Gasthaus und der Kuhstall                   Knieperkohl und Kohlwurst, gepökelte Gänsebrust und glasierte Kartoffeln

Do, 24.01.13                  Hotel Stadt Wittstock  Knieperkohl und Kohlwurst, Ofenkartoffeln mit Kräuterquark

Fr, 25.01.13                   Gasthaus und Hotel „Zum Torwächter“                   Knieperkohl mit Neudorfer Kohlwurst, Knieperkohl-Apfel-Schmalz                     

Sa, 26.01.13  Hirschhof Hildebrandt, Freyenstein  Wildlebergeschnetzeltes, Damwildbraten, Mufflonbraten auf Knieperkohl

So, 27.01.13  Hotel ambiente  Knieperkohl mit Lungenwurst, Wild-Schaumsüppchen mit Pflaumen und Ziegenkäse, verschiedenen Sorten Honig
Foto: Restaurantchef Dietmar Dahse serviert seinen Gästen im Restaurant „Der Kuhstall“ auf Dahses Erbhof frischen Knieperkohl. Bildquelle: Tourismusverband Prignitz / Thomas Wolf.


Adresse
Weitere Informationen gibt es im Netz unter www.kulinarische-prignitz.de

Presseanfragen:
Uwe Neumann (Tourismusverband Prignitz)
Tel. 0160 / 90 98 94 57
Stephan Trutschler (MEDIENKONTOR)
Tel. 0177 / 31 60 515







  • Palma.guide