Lufthansa-Problemkind Germanwings versucht neuen Anlauf


10 Jan 2012 [18:40h]     Bookmark and Share


Lufthansa-Problemkind Germanwings versucht neuen Anlauf

Lufthansa-Problemkind Germanwings versucht neuen Anlauf


Ab Sommer will die defizitäre LH-Airline nach Heathrow, Catania, Neapel, Rijeka und Nador fliegen

KÖLN/BONN – Die Lufthansa-Problemeinheit “Germanwings”, die dem Konzern oft als Testkaninchen für Kundenverhalten dient, will in Köln wieder wachsen. Das Unternehmen startet mit fünf neuen und attraktiven Zielen ab Köln/Bonn in den Sommer ihres Jubiläumsjahrs. In Berlin, wo ab Frühjahr der neue Großstadtflughafen in Betrieb geht, wird es weniger Germanwings-Flüge geben, dort fliegt nach jahrelanger Beobachtung jetzt die Mutter Lufthansa höchst selbst, allerdings zu anderen, Lufthansa-üblichen Tarifen.

Die fünf neuen Strecken führen ab Köln/Bonn nach London-Heathrow, Catania auf Sizilien, nach Neapel, in das kroatische Rijeka und nach Afrika: Auch Nador in Marokko steht künftig im Flugplan. Alle Strecken sind ab kommenden Mittwoch, 12.00 Uhr, buchbar.

Die vier ersten Destinationen fliegt die Airline ab Ende März an, nach Nador verkehrt sie vom 25. Mai bis zum 19. Oktober 2012. Auf allen Flügen finden sich die Gäste im kleinen Airbus A319 wieder. Aufgegebenes Gepäck und einige der üblichen Flugreise-Leistungen müss wie bei Germanwings üblich, auch auf den neuen Strecken extra bezahlt werden. Die Flugtage und Frequenzen für die neuen Strecken: London-Heathrow wird ab dem Sommerflugplan dreimal pro Tag angeflogen, Catania an allen Dienstagen und Samstagen sowie Neapel dienstags, donnerstags, samstags und sonntags. Die Verbindung nach Rijeka steht dienstags, donnerstags und samstags im Flugplan, und in das marokkanische Nador reisen die Germanwings-Kunden an Dienstagen und an Freitagen. 

Foto: Carstino Delmonte









  • Palma.guide