ITB 2011: LAN Airlines sieht Wachstumspotenzial bei Chile und Peru


14 Mrz 2011 [09:08h]     Bookmark and Share


ITB 2011: LAN Airlines sieht   Wachstumspotenzial bei Chile und Peru

ITB 2011: LAN Airlines sieht Wachstumspotenzial bei Chile und Peru


Chile und Peru haben vielfältige kulturelle und historische Attraktionen sowie Naturschönheiten zu bieten, die bisher wenige Menschen in Deutschland kennengelernt haben. Als eine der Fluglinien mit dem ausgedehntesten Streckennetz in Südamerika kann insbesondere LAN Airlines dazu beitragen, noch mehr Reisenden aus Deutschland die Highlights dieser beiden Länder – über Macchu Picchu, Galapagos und Patagonien hinaus – näher zu bringen.

Frankfurt am Main / Berlin –  Während zweier Veranstaltungen mit Reiseanbietern hat LAN gemeinsam mit den Vertretern der Tourismusministerien von Chile und Peru erörtert, welche Herausforderungen auf dem deutschen Markt bestehen und wie noch mehr Interesse für diese beiden Andenstaaten geweckt werden kann.

 

Begeisterung für Chile wecken

 

Wie die chilenische Staatssekretärin für Tourismus, Jacqueline Plass erläuterte, soll die Zahl der Touristen, die das Land pro Jahr besuchen, bis zum Jahr 2014 auf vier Millionen ansteigen. Im vergangenen Jahr kamen 2,8 Millionen Touristen in den südlichen Andenstaat. Mit Direktflügen von Deutschland nach

Chile sowie mit zahlreichen Inlandsverbindungen ermöglicht es LAN Airlines ihnen Patagonien, Galapagos und die Atacama-Wüste auf schnellstem Wege zu erkunden. Wie das Business Breakfast mit deutschen Reiseveranstaltern ergab, wird es wichtig sein, dass Chile intensiver für seine Sehenswürdigkeiten wirbt

und sich dadurch noch stärker gegenüber den in Deutschland noch populäreren Destinationen Brasilien, Argentinien und Ecuador abzuheben und Begeisterung zu wecken. Den Endkunden müsste eine Reise nach Chile noch stärker als ein einzigartiges Erlebnis vermittelt werden.

 

Peru setzt auf steigende Nachfrage aus Deutschland

 

Mit Sehenswürdigkeiten wie den Tempelanlagen von Macchu Picchú, der historischen Stadt Cuzco, dem Titicaca-See und der abwechslungsreichen Landschaft vom kargen Gebirge der Anden bis zum grünen Amazonas hat auch Peru das Potenzial noch mehr Touristen ins Land zu locken. LAN Airlines bietet mit seinen Verbindungen nach Lima und innerhalb des Landes auch bei dieser Destination Veranstaltern die Möglichkeit, ihren Kunden das Entdecken der verschiedenen Sehenswürdigkeiten zu erleichtern. Rocio Merino Loredo, Direktorin der peruanischen Tourismusbehörde PromPerú, sagte beim LAN Roundtable mit Vertretern der Reisebranche in Berlin, dass die Nachfrage für ihr Land aus Deutschland von 2004 bis 2009 um 17 Prozent zugenommen hätte. Diesen Trend wolle man nun durch verschiedene Kampagnen im deutschen Markt noch verstärken. Wie das Gespräch mit den Veranstaltern ergab, ist auch hierbei die Herausforderung, dass sich das Land noch stärker gegenüber den Konkurrenzdestinationen positioniert.                 

„Wir von LAN sehen das große Potential von Chile und Peru, zu noch wichtigeren Destinationen für internationale Touristen zu werden“, sagt Cristián Lizana, General Manager Germany, Central Europe & Russia von LAN Airlines.

 

„Unser Streckennetz macht uns zu einem idealen Partner für die Veranstalter, um ihren Kunden die Highlights dieser beiden Länder in kürzester Zeit näher zu bringen. Wir sind zuversichtlich, dass sich die Nachfrage nach diesen Destinationen weiter positiv entwickeln wird.“

 

Foto: Carstino Delmonte


Adresse
Edelman GmbH
Barbara Stählin
Telefon: +49 69 756199 20







  • Palma.guide