Karibik-Urlaub: Nochmal heiraten ohne Scheidung


17 Jan 2011 [13:05h]     Bookmark and Share


Karibik-Urlaub: Nochmal heiraten ohne Scheidung

Karibik-Urlaub: Nochmal heiraten ohne Scheidung


Eheversprechen in der Karibik erneuern

Karibic – Madonna, Jennifer Lopez und Maria Carey taten es bereits mir ihren Männern. Heidi Klum und Seal machen es sogar jedes Jahr: Die Erneuerung des Eheversprechens. Nicht nur in der hektischen Promi-Welt sehnt man sich nach Romantik, immer mehr Paare nutzen Jahrestage oder auch überwundene Krisen für ein Revival ihres Liebesschwurs. Und während man die Originalfeier gerne zuhause mit Familie und Freunden verbringt, ist die Karibik der perfekte Ort für intime Romantik. Hier warten einsame Strände, Wasserfälle im Dschungel oder Schiffe, die am Horizont langsam mit den Sonnenuntergang verschmelzen.

Die Erneuerungs-Zeremonien erfordern dabei meist weniger Papierkram als das Original und sind an vielen ungewöhnlichen Orten möglich. Die deutsche Hochzeitsplanerin Rita Morozow arrangiert das „Renewal of the vow“ auf Aruba gerne auf einem Katamaran oder unter einem typischen Divi-Divi-Baum am Strand. Danach folgt ein idyllisches Dinner bei Kerzenschein und Meeresrauschen im Strandrestaurant des Amsterdam Manor Hotels.

In den amerikanisch geprägten Resorts wie Sandals, Almond oder den jamaikanischen Couples Resorts sind die „Vow Renewals“ schon längst obligatorische Leistung und oft so umfangreich wie bei einer Grünen Hochzeit. Für rund 200 US Dollar erhält das Paar bei Couples Hochzeitskoordinator, Standesbeamten, Blumen für Braut und Bräutigam, Sekt, eine zweistöckige Hochzeitstorte sowie Massagen und „just married“ T-Shirts.
 
Wer amerikanischem Glamour nichts abgewinnen kann oder eher auf wilde Romantik steht, „traut“ sich stattdessen abgeschieden auf Dominica. Versteckt inmitten dichter Urwald-Vegetation stürzt ein Wasserfall in die Tiefe und nebendran thront ein blumengeschmückter Altar auf einem Baumstamm. Nur winzige Kolibris und farbenfrohe Schmetterlinge beobachten das Paar beim Liebesgeflüster. Nach der Zeremonie balanciert das Team von Veranstalter Karibikreisen die Sektgläser auch über Wurzeln und Astwerk hinweg. Die Unterbringung der Frischvermählten erfolgt z.B. im mehrfach ausgezeichneten Fort Young Hotel.

Das afrokaribische Erbe Trinidads spiegelt sich bei einer ganz besonderen Zeremonie wider. An einem Fluss lassen die Klänge heiliger Trommel den Urwald vibrieren, während ein Orisha-Priester mit dem Brautpaar mystische Traditionen vollzieht. Gestärkt durch den Rückhalt des afrikanischen Götterpantheons steht einer glücklichen gemeinsamen Zukunft dann nichts mehr im Weg.

Auf Saint Lucia können Hochzeitsjubilare noch bis April ein Schnäppchen machen, denn Atambo Tours übernimmt den Flugpreis mit Condor für die Braut. Die kleine Insel mit den beiden markanten Vulkankegeln bietet dabei auch Unterbringung für jedes Budget, von familiärem Gästehaus (z.B. Villa Caribbean Dream) über  Boutique-Hotels (Calabash Cove) bis hin zu Luxus-Hidaways (Anse Chastanet).

Ein bezaubernder Ort für traute Zweisamkeit auf den Bahamas liegt auf der Insel Nassau. Das kleine Boutique-Hotel Compass Point besteht aus nur 18 typisch karibischen Holzhütten in pink, himmelblau, lila und gelb. Ein Anlegesteg führt aufs türkisfarbene Meer hinaus und ist ein hübscher Ort für feierliche Zeremonien. Für das Dinner bietet sich ein zum Meer offenes Restaurant mit karibischen Köstlichkeiten an.

Wer sich nicht für eine der vielen Inseln entscheiden will, kann auch während einer Karibikkreuzfahrt sein Ehegelübde erneuern. Princess Cruises bietet ein Basispaket mit Zeremonie, Orchideen, gerahmtem Foto sowie einer Erinnerungsurkunde vom Kapitän. In der Kabine warten zusätzlich eine Flasche Champagner mit gravierten Gläsern als Souvenir sowie eine Schachtel Godiva-Pralinen (225 Euro pro Paar). Die Deluxe-Variante enthält zusätzlich ein Champagnerfrühstück im Bett sowie Canapés am Abend, eine Besichtigung der Brücke, einen Spa-Besuch und Bademäntel als Souvenir (495 Euro pro Paar). Princes Cruises ist zurzeit mit 6 Schiffen auf 14 Routen in der Karibik unterwegs.

Foto: INEX PR


Adresse
INEX Communications
Julia Juckel
Tel.: 06187-900-780







  • Palma.guide