Ein Urlaubsziel mit dem gewissen Kick


20 Jul 2010 [08:48h]     Bookmark and Share


Ein Urlaubsziel mit dem gewissen Kick

Ein Urlaubsziel mit dem gewissen Kick


Die Ammersee-Region ist die Heimat von WM-Star Thomas Müller

Ammersee-Region – AUS, AUS, AUS, DIE WM IST AUS! Wer trotzdem noch ein wenig „Fußball-WM-Luft“ schnuppern möchte, sollte in die oberbayerische Heimat des DFB-Überraschungs-Stars Thomas Müller reisen. Auf den Spuren des Torschützenkönigs und besten Jungprofis der WM erleben Gäste am Ammersee – einer der beliebtesten Ferienregionen Bayerns mit gewaltigen Berg-Aussichten, umfangreichen Freizeitmöglichkeiten, gelebten Traditionen und kulinarischen Genüssen – einen Urlaub mit dem gewissen Kick.

Der fünffache WM-Torschütze Thomas Müller stammt aus Pähl in Oberbayern, einem Ort mit 2.500 Einwohnern am Südufer des Ammersees. Schon die Fahrt in die Regionen des Pfaffenwinkels und des Fünf-Seen-Landes, zwischen München und Garmisch-Partenkirchen, ist ein Erlebnis. Über die B 2 von Starnberg kommend, eröffnet sich auf dem Aussichtspunkt Hirschberg ein spektakuläres Panorama: Kleine, typisch oberbayerische Orte, Bergketten oder Wiesen und Weiden, auf denen Pferde und Kühe das satte Grün genießen. Die Umgebung des Ammersees ist geprägt vom Ammerseebecken und der hügeligen, grünen Landschaft des Andechser Höhenrückens. In Raisting ragen außerirdisch anmutende, weiße Kugeln in die Luft – Erdfunk-Antennen, die heute ein Industrie-Denkmal sind. Am Horizont erstrecken sich die majestätischen Gipfel der Lechtaler Alpen sowie des Karwendel- und Wettersteingebirges mit der Zugspitze. Was für eine Begrüßung!

Am See, im See und um den Ammersee herum

Im Sommer erreicht das Wasser des Ammersees angenehm erfrischende Temperaturen und lädt Groß wie Klein zum Baden ein. Surfer und Segler finden auf dem Wasser ihr Dorado. Wer es gemütlicher mag, kann bei einer Dampferfahrt entspannt die Aussicht genießen oder sich mit einem geliehenen Ruder- oder Tretboot einfach treiben lassen. Radler umrunden während einer Tagestour den See auf einer Strecke von etwa 45 Kilometern – Biergärten und Lokale in Anrainerstädten wie Dießen oder Herrsching, aber auch in den kleinen, am See gelegenen Orten und Dörfern, bieten genug Gelegenheit zu pausieren.

Das ursprüngliche Fünf-Seen-Land zeigt sich an den wenig verbauten und größtenteils naturbelassenen Ufern: ausgedehnte Schilfflächen oder alter Baumbestand bieten genug Schatten für einen angenehm kühlen Sommerspaziergang. Schon vom See aus zu sehen ist Kloster Andechs, das erhaben auf dem heiligen Berg thront und den See zu bewachen scheint. Geschichtsträchtig einkehren lässt es sich hier bei bayerischen Schmankerln und einer frischen Maß Andechser Bier. An jeder Ecke gilt es, das bayerische Lebensgefühl, die Traditionen und das Brauchtum zu entdecken. Gelegenheit dazu gibt es in der Klosterkirche, der Brauerei, Klostermetzgerei oder im Bräustüberl: Hier steht der Stammkrugtresor, ein abschließbarer Schrank, in dem die Mitglieder des Stammtisches ihre Bierkrüge bis zum nächsten Besuch deponieren können.

Wie in der Familiendestination Pfaffenwinkel der Spagat zwischen alterhergebrachtem Wissen und Hightech in der Landwirtschaft geschaffen wird, erfahren Besucher während einem Urlaub auf dem Bauernhof. Das Mitmach-Projekt „Bauernhoferlebniswelt“ lädt die Gäste ein, in das Landleben der Voralpen einzutauchen und ein Oberbayern zum Anfassen, Schmecken, Riechen, Hören und Sehen hautnah zu erleben (www.pfaffen-winkel.de/de/bauernhoferlebniswelt).

Der Tourismusverband München-Oberbayern e.V. ist der touristische Dachverband im Regierungsbezirk Oberbayern. Er ist der größte touristische Verband Deutschlands und bündelt die Interessen von über 300 Mitgliedern und steht für 30 Millionen Übernachtungen (in Betrieben ab neun Betten).

Foto: Angelika Herrmann-Meier PR


Adresse
Tourismusverband München-Oberbayern e. V.
Angelika Nuscheler
Tel.: +49 (0)89 829218-13
Mobil: +49 (0)1577 4708367







  • Palma.guide