Zwei Länder, eine Geschichte: Armenien und die Türkei auf einer Reise erleben


24 Jun 2010 [12:15h]     Bookmark and Share



Neues elftägiges kultimer-Special von Studiosus /
Nach 100 Jahren erster armenischer Gottesdienst auf dem Vansee

München- Noch ist die Grenze zwischen Armenien und der Türkei nicht geöffnet, aber die politische Annäherung macht bereits manches möglich: Am 19. September 2010 wird erstmals seit 100 Jahren ein armenischer Gottesdienst in der Kirche von Achtamar gefeiert, die auf einer Insel inmitten des Vansees liegt. Die Teilnahme an dem historischen Ereignis ist der Höhepunkt der neuen kultimer-Reise von Studiosus. Sie führt in elf Tagen von der armenischen Hauptstadt Erewan mit einem kurzen Abstecher über Georgien bis zum Vansee im Osten der Türkei. Weitere Highlights der Reise sind die Stadt Kars, die Literatur-Nobelpreisträger Orhan Pamuk im Roman „Schnee“ verewigt hat, und der Ishak-Pascha-Palast. Der Palast thront auf einer Felsnase in rund 2200 Metern Höhe und zählt mit seinen wuchtigen Mauern zu den imposantesten Motiven der Türkei.
Das elftägige Reisespecial ist ab 2530 Euro pro Person im Doppelzimmer buchbar. Im Preis inbegriffen ist ein umfangreiches Leistungspaket mit Flug, Rundreise, Transfers, Hotelübernachtungen, Halbpension, Visagebühren und speziell qualifizierter Studiosus-Reiseleitung. Termin: 11. bis 21. September 2010.


Adresse
Dr. Frano Ilic
Fon: +49 (0)89 50060 505, Fax: +49 (0)89 50060 100







  • Palma.guide