In Leipzig entsteht bis 2011 eine Notenspur


07 Jun 2010 [11:35h]     Bookmark and Share


In Leipzig entsteht bis 2011 eine Notenspur

In Leipzig entsteht bis 2011 eine Notenspur


Das Wegeleitsystem verbindet Wohn- und Wirkungsstätten berühmter Komponisten

Leipzing  – Leipzig weist eine weltweit einzigartige Dichte authentischer Wohn- und Wirkungsstätten berühmter Komponisten auf. Mit Hilfe einer 5 km langen „Leipziger Notenspur“ sollen die Wohn- und Schaffensstätten berühmter Leipziger Komponisten durch eine visuell hervorgehobene Markierung miteinander verbunden werden. Die Realisierung dieses einzigartigen Wegeleitsystems erfolgt bis 2011. Durch das Zusammenspiel von Wegeleitsystem und Musikerlebnis-Leitsystem entsteht eine einzigartige Atmosphäre. Die Leipziger Ratsversammlung hat sich wegen der hohen Bedeutung für Kulturmarketing und Tourismus zur Unterstützung des Projektes bekannt und beschlossen, sich mit den authentischen Kunstorten der Notenspur bei der UNESCO um Aufnahme in die Weltkulturerbeliste zu bewerben. http://www.notenspur-leipzig.de

Mehr: http://www.ltm-leipzig.de/cs/click.system?navid=1054&id=206&fb=&fa=0&page=2010&sid=c

Mitteldeutsche Regiobahn unterstützt „Leipziger Notenspur“
Einen wichtigen Impuls erhält das Projekt durch eine Kooperation der Leipziger Notenspur-Initiative mit der Mitteldeutschen Regiobahn, die im Großraum Leipzig auf acht Strecken unterwegs ist. Durch den sächsischen Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Sven Morlok, wurde vor kurzem ein Zug der Mitteldeutschen Regiobahn auf den Namen „Leipziger Notenspur“ getauft. Dieser ist im Design der Leipziger Notenspur gestaltet und informiert die Fahrgäste unter dem Motto „Leipziger Notenspur – die Musikstadt erfahren“ über das Projekt, über die Attraktionen der Musikstadt Leipzig sowie die bis 2013 anstehenden Musik-Jubiläen – von Robert Schumann über Gustav Mahler bis Richard Wagner. Die von der LTM GmbH herausgegebene Quartalszeitschrift „NÄHER dran“ ist im Zug als Leseexemplar erhältlich.

Mehr: http://www.connex-sachsen.de/tmpl/NewsPageWithList____44640.aspx?epslanguage=ML&ListID=39274

KÖRPERWELTEN ab 4. Juni 2010 in Leipzig
Gunther von Hagens macht Leipzig zur Herzenssache. Über 30 Millionen Menschen staunten bereits über seine Anatomie-Schau. Jetzt kommen die KÖRPERWELTEN nach 15 Jahren und Stationen in Mannheim, München, Frankfurt und Köln erstmals außerhalb Berlins in die neuen Bundesländer. Vom 4.6.-12.9.2010 präsentieren Gunther von Hagens – der Erfinder der Plastination – und Kuratorin Dr. Angelina Whalley im legendären Kohlrabizirkus ihr neues Ausstellungs-Konzept KÖRPERWELTEN – Eine Herzenssache. Mehr als 200 Präparate, darunter viele neue Ganzkörperplastinate, erläutern leicht verständlich die einzelnen Organfunktionen und häufige Erkrankungen. Schwerpunktthema ist das Herz als unentwegter Motor des Lebens mit seinem weit verzweigten Gefäßsystem mit einer Länge von 96.500 Kilometern. Mehr: http://www.koerperwelten.de

Leipziger Stadtfest: vom 4. bis 6. Juni wird gefeiert
Vom 4.-6.6.2010 lädt die LTM GmbH zum „19. Leipziger Stadtfest“, der größten und beliebtesten Open-Air-Veranstaltung der Region, ein. Es wird am 4.6. um 19 Uhr auf dem Marktplatz durch den Oberbürgermeister der Stadt Leipzig, Burkhard Jung, eröffnet. Zu den Stars, die 2010 erwartet werden, zählen u.a. Marquess, Peter Schilling, die Rockys mit Olaf Schubert, Asher Lane, Kai Niemann & Band und Maila. Weitere Höhepunkte sind u.a. die Toggo-Tour, der Auftritt des Leipziger Jugendsinfonieorchesters, der ökumenische Gottesdienst sowie die Aufführung von Beethovens 3. und 5. Symphonie durch das Festivalorchester unter Leitung von Jürgen Wolf am 6.6. um 20.30 Uhr auf dem Nikolaikirchhof. Programm: http://www.leipzigerstadtfest.de

Ausstellung „Neo Rauch. Begleiter“ bislang über 45.000 Besucher
Der 1960 in Leipzig geborene Neo Rauch ist der international bedeutendste und am meisten diskutierte deutsche Maler seiner Generation. Die Ausstellung „Neo Rauch. Begleiter“ im Museum der bildenden Künste Leipzig besuchten seit der Eröffnung in den vergangenen sechs Wochen über 45.000 Gäste. Ende Mai bekam das Museum Zuwachs, denn Neo Rauch und die Galerie EIGEN+ART schenkten ihm ein wichtiges Gemälde. Bis 15. August ist das Werk „Unter Feuer“ noch in der Retrospektive „Neo Rauch. Begleiter“ zu sehen, danach wird es die Dauerausstellung bereichern. Mehr: http://www.mdbk.de

Foto: Leipzig-Tourismus Marketing


Adresse
Leipzig Tourismus und Marketing GmbH
Richard-Wagner-Straße 1
D-04109 Leipzig
Tel.: +49 (0)341 7104-315
Fax: +49 (0)341 7104-301







  • Palma.guide