Kulturaustausch zwischen Warschau und Berlin


25 Apr 2010 [11:47h]     Bookmark and Share



Auf Einladung der Stadtpräsidentin von Warschau, Prof. Dr. Hanna Gronkiewicz-Waltz, vertrat Kulturstaatssekretär André Schmitz das Land Berlin bei der Eröffnung der Ausstellung „Wystawa“ im Museum für Moderne Kunst in Warschau.

Berlin – Auf Einladung der Stadtpräsidentin von Warschau, Prof. Dr. Hanna Gronkiewicz-Waltz, vertrat Kulturstaatssekretär André Schmitz das Land Berlin bei der Eröffnung der Ausstellung „Wystawa“ im Museum für Moderne Kunst in Warschau.

Die von den KunstWerken kuratierte und präsentierte Ausstellung „Wsytawa“ ist Teil eines gemeinsamen Kulturprojekts des Polnischen Instituts Berlin und des Goethe-Instituts Warschau, das den Namen „The Promised City / Miasto Obiecane“ trägt und als kulturelle Initiative die beiden Partnerstädte Berlin und Warschau miteinander verbindet. Berlin ist durch die KunstWerke, das HAU, die Ostkreuzschule für Fotografie und Gestaltung sowie das raumlabor berlin an der Initiative beteiligt.

André Schmitz: „Ich begrüße die Initiative des Berliner Polnischen Instituts und des Warschauer Goethe Instituts, einen direkten Kulturaustausch zwischen Berliner und Warschauer Kultureinrichtungen sowie deren Künstlerinnen und Künstler zu initiieren ausdrücklich. Ich bin überzeugt davon, dass dieses Projekt zu einem wichtigen Baustein unserer guten und erfolgreichen Städtepartnerschaft wird, die im kommenden Jahr ihr zwanzigjähriges Jubiläum begeht.

Bereits am 27. Februar 2010 eröffnete die Ausstellung „Early Years“ als ein weiterer Teil des Kulturprojekts in den KW Institute for Contemporary Arts in Berlin. Bis zum 2. Mai 2010 werden hier vom Museum für Moderne Kunst Warschau Werke polnischer Künstler gezeigt.


Adresse
Der Regierende Bürgermeister von Berlin
Senatskanzlei - Kulturelle Angelegenheiten
Brunnenstraße 188-190
10119 Berlin
Tel. 030 - 90 228 206
Fax 030 - 90 228 450/451







  • Palma.guide