Air Astana verstärkt Fluganbindungen in West-Kasachstan


13 Apr 2010 [10:29h]     Bookmark and Share


Air Astana verstärkt Fluganbindungen in West-Kasachstan

Air Astana verstärkt Fluganbindungen in West-Kasachstan


Erdöl-Zentrum Atyrau am Kaspischen Meer wird zur Flug-Drehscheibe ausgebaut

 Alsbach – Air Astana, die nationale Fluggesellschaft Kasachstans, stärkt die Region Atyrau im Norden des Kaspischen Meers. Von Atyrau, Zentrum der kasachischen Ölindustrie mit einem der größten Erdölvorkommen der Welt, bietet Air Astana tägliche Regionaldienste im westlichen Kasachstan an, so nach Aktau am Ostrand des Kaspischen Meers, nach Uralsk an der Grenze zu Russland und nach Aktobe, Stadt mit 700.000 Einwohnern, südlich des Urals gelegen. Atyrau ist ferner bereits eingebunden in den Nonstop-Verkehr nach Amsterdam: Air Astana verbindet die holländische Metropole mit Boeing 767 bzw. Boeing 757 fünfmal pro Woche und bietet für diese Flüge auch Zubringer auf KLM ex Berlin, Hamburg, Nürnberg, Köln, Frankfurt und München.

Die Airline, die derzeit 21 internationale Verbindungen und 21 Inlandsziele in Kasachstan bietet und im Jahr 2009 rund 2,6 Millionen Passagiere beförderte, erhält ab 2012 sechs neue Airbusse vom Typ A 320, die die bestehende Airbus-,  Boeing- und Fokker-Flotte (derzeit 22 Flugzeuge) verstärken. 

Air Astana wird vom kasachischen Staat sowie vom britischen Luftfahrtunternehmen British Aero Space gehalten. Die Airline, die ab 2. Juni 2010 täglich Frankfurt am Main mit der kasachischen Hauptstadt Astana und mit Almaty im Südosten des Landes verbindet und dabei Boeing 757-200 mit Business- und Economy Class einsetzt,  fliegt unter allen EU- und IATA-Richtlinien.

 

Foto: Carstino Delmonte/ Touristikpresse.net

 

 


Adresse
Presse:
Claasen Communication
Hindenburgstraße 2
64665 Alsbach
Telefon 06257 – 6 87 81







  • Palma.guide