Marriott: Erste Studios für virtuelle Meetings in New York und Washington gehen ans Netz


22 Mrz 2010 [12:21h]     Bookmark and Share


Marriott: Erste Studios für virtuelle Meetings in New York und Washington gehen ans Netz

Marriott: Erste Studios für virtuelle Meetings in New York und Washington gehen ans Netz


Marriott will den neuen Service weltweit ausdehnen und so neue Möglichkeiten für dynamische und produktive Meetings schaffen

Frankfurt – Aufregende Zeiten für Marriott International: Der Hotelkonzern hat seine ersten beiden GoThere Virtual Meetings Studios eröffnet. Ab sofort stehen sie im New York Marriott East Side Hotel sowie  im Bethesda North Marriott Hotel and Conference Center in der Nähe von Washington, DC als Service zur Verfügung.  GoThere Virtual Meetings sind Teil einer Markteinführung der AT&T Telepresence Solution. Diese nutzt Cisco  TelePresence™ Studios in Marriott Hotels & Resorts, JW Marriott Hotels sowie Renaissance Hotels in der ganzen Welt.

Telepresence ist eine immer populärer werdende Technologie, mit der sich Gruppen an verschiedenen Ortender Welt live “treffen” und austauschen können. Hochauflösende Video-Aufzeichnungen, Echtzeit-Vertonung und das vertraute Design der GoThere Virtual Meetings Studios geben den Teilnehmern das Gefühl,in einem Raum an einem virtuellen gemeinsamen Tisch zusammen sitzen – auch wenn sie tausende von Kilometern voneinander entfernt sind. Einen Raum mieten können Gäste über die Website https://www.gotherevirtualmeetings.com/

Marriott ist die erste große globale Hotelgesellschaft, die ihren Kunden Meetings mit Cisco TelePresence und dem AT&T Netzwerk weltweit anbietet. Geplant ist in einem ersten Schritt die Ausweitung des Angebotes auf 25 Hotels weltweit. Zu den Häusern, die als nächstes GoThere Virtual Meetings anbieten werden gehören das Grosvenor House, a JW Marriott Hotel, das JW Marriott Hong Kong, das Renaissance Sao Paulo, das JW Marriott San Francisco, das JW Marriott Marquis Miami, das Renaissance Washington, DC, das Atlanta Airport Marriott Gateway sowie das Dallas/Fort Worth Airport Marriott.

Eine Befragung von Marriott-Firmenkunden hat ergeben, dass sie mehr Treffen in Hotels des Konzerns abhalten würden, wenn es ein Angebot für virtuelle Meetings gäbe. Mit GoThere Virtual Meetings erfüllt der Marriott International diesen Wunsch. Gäste können so vor allem auch kleinere Meetings mit 20 oder weniger Teilnehmern aus multiplen Standorten optimal gestalten. 

GoThere Virtual Meetings wird das aktuelle private Cisco TelePresence Netzwerk weltweit erweitern. Kunden werden sich auch mit anderen Cisco TelePresence Räumen verbinden können – der Technologie von AT&T für einen Austausch innerhalb von verschiedenen Unternehmen an unterschiedlichen Standorten. Zur Zeit existieren rund 700 private Cisco TelePresence Standorte in der Welt.

 

Foto: Carstino Delmonte/ Touristikpresse.net


Adresse
www.marriott.com/gotherevirtualmeetings







  • Palma.guide