Deutschland-Tourismus: Vorläufige Bilanz November 2009 Starkes Incoming: fünf Prozent plus


14 Jan 2010 [11:02h]     Bookmark and Share


Deutschland-Tourismus: Vorläufige Bilanz November 2009 Starkes Incoming: fünf Prozent plus

Deutschland-Tourismus: Vorläufige Bilanz November 2009 Starkes Incoming: fünf Prozent plus


Gesamtübernachtungen im November plus ein Prozent – Ausländerübernachtungen plus fünf Prozent – Inlandstourismus wächst um ein Prozent – kumuliert Deutschland-Tourismus auf Vorjahresniveau

Frankfurt am Main – Nach vorläufigen Angaben des Statistischen Bundesamtes verzeichnen Beherbungsstätten mit neun oder mehr Betten und Campingplätze im November 2009 ein Plus von einem Prozent. Insgesamt wurden 22,6 Millionen Gästeübernachtungen gezählt.

Der Incoming-Tourismus erzielte dabei mit plus fünf Prozent sein bislang mit Abstand stärkstes Wachstumsergebnis des Jahres 2009. „Im November 2009 wurden 3,5 Millionen Übernachtungen ausländischer Gäste gezählt, was über dem Niveau des Rekordjahres 2007 liegt“, so Petra Hedorfer, Vorsitzende des Vorstandes der Deutschen Zentrale für Tourismus (DZT).

Der Inlandstourismus legte im November 2009 um ein Prozent zu. Insgesamt wurden 19,1 Millionen Übernachtungen gezählt. „Im Jahr 2009 ist der Inlandstourismus Basis für die bislang stabile Gesamtzahl der Gästeübernachtungen. Seit Juni liegen die inländischen Übernachtungen im Vergleich zu 2008 kontinuierlich im Plus“, so Hedorfer. „Urlaub im eigenen Land war in diesem Jahr mehr denn je gefragt.“

Dieser Trend kann sich auch 2010 fortsetzen: Erdgebundene Reisen stehen demnach weiter hoch im Kurs und die Preissensibilität bleibt hoch. Das Reiseland Deutschland mit seiner exzellenten Infrastruktur, seinen abwechslungsreichen Landschaften und seinem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis kann also mit Zuversicht auf das Jahr 2010 blicken. „Im Inland werden wir die Werbekampagne ‚Kurz nah weg‘ fortsetzen und Deutschland damit als attraktives Ganzjahresziel positionieren“, so Hedorfer. „Um den Incoming-Tourismus angesichts nach wie vor wirtschaftlich unsicherer Verhältnisse zu stützen, stellen wir auch 2010 ‚Qualität mit Preisgefühl‘ in den Mittelpunkt.“

Foto: Carstino Delmonte/ Touristikpresse.net


Adresse
Sonja Först
Referentin Presse-& Öffentlichkeitsarbeit

Deutsche Zentrale für Tourismus e.V.
Beethovenstrasse 69
D-60325 Frankfurt am Main
Tel: +49 (69) 97464-287
Fax:+49 (69) 97464-233







  • Palma.guide