„Attraktives Förderangebot für hessische Künstler in Venedig“


12 Dez 2009 [13:30h]     Bookmark and Share



Ministerin Kühne-Hörmann schreibt Stipendien für Deutsches Studienzentrum aus

Wiesbaden Auch für das Jahr 2011 schreibt das Ministerium für Wissenschaft und Kunst wieder Stipendien für Künstlerinnen und Künstler aus Hessen für einen zweimonatigen Aufenthalt im Deutschen Studienzentrum in Venedig aus. Staatsministerin Eva Kühne-Hörmann wies darauf hin, dass die Künstler, sofern sie von der Kulturstiftung der Länder in Berlin für einen Studienaufenthalt ausgewählt werden, vom Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien ein Barstipendium von 3.000 Euro erhalten.

Bewerben können sich außergewöhnlich begabte, vorrangig jüngere Künstlerinnen und Künstler der Sparten Bildende Kunst, Architektur, Literatur und Musik (Komposition), die für ihre künstlerische Weiterentwicklung den Kontakt zu den wissenschaftlichen Disziplinen suchen, denen die übrigen Stipendiatinnen und Stipendiaten des Deutschen Studienzentrums angehören. Voraussetzung ist, dass sie deutsche Staatsangehörige sind oder zum Zeitpunkt der Bewerbung seit mindestens fünf Jahren den ersten Wohnsitz und ihren Schaffensmittelpunkt in Hessen haben. Grundkenntnisse der italienischen Sprache bei Antritt des Stipendiums werden vorausgesetzt. Bewerbungen von Studierenden sind ausgeschlossen.

Das Deutsche Studienzentrum in Venedig ist überwiegend eine interdisziplinäre wissenschaftliche Einrichtung. Es ermöglicht Forschungen insbesondere zur Byzantinistik, Geschichte und Kunstgeschichte, Rechts- und Wirtschaftsgeschichte, Musik- und Literaturgeschichte Venedigs. Gleichzeitig fördert das Studienzentrum den Aufenthalt junger Künstlerinnen und Künstler, deren künstlerisches Schaffen einen Bezug zu Venedig aufweist.

Informationen und Antragsformulare sind im Internet unter www.hmwk.hessen.de oder unter www.bundesregierung.de abzurufen oder anzufordern beim Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst, Referat IV 3, Rheinstraße 23-25, 65185 Wiesbaden.

Die Bewerbungsfrist endet am 15. Januar 2010 (Poststempel).


Adresse
Gabriele Amann-Ille
Referat Presse-und Öffentlichkeitsarbeit

Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst
Rheinstraße 23-25
65185 Wiesbaden Hessen Logo
Tel.:
Fax:
E-Mail: 0611 32-3285
0611 32-3550







  • Palma.guide