Studie der Avis Autovermietung bestätigt: 2010 – der Aufschwung kommt


11 Dez 2009 [12:38h]     Bookmark and Share



Erholung im Leisure und Business Travel

Oberursel, 09. Dezember 2009. Die deutsche Tourismusbranche wird sich 2010 erholen: Den Ergebnissen einer von der Avis Autovermietung initiierten Studie zufolge gibt es sowohl für die Urlaubs- als auch für die Geschäftsreisen positive Signale, die auf einen Aufschwung in den nächsten zwölf Monaten deuten.

Im Auftrag von Avis hat „Research Now“ Antworten von 1.000 Leisure- sowie 200 Geschäftsreisenden aus Deutschland ausgewertet und in Bezug zu allgemeinen Entwicklungen und Trends gesetzt. So konnte ein umfassendes Bild vom erwarteten Reiseverhalten 2010 gezeichnet werden. Neun weitere europäische Märkte wurden ebenfalls untersucht.

Wolfgang Neumann, Geschäftsführer Avis Autovermietung Deutschland: „Wir haben die Talsohle hinter uns gelassen und es geht wieder aufwärts. Auch wenn wir von früheren Wachstumsrekorden der Branche noch weit entfernt sind, können wir 2010 mit Zuversicht entgegen sehen.“

2010 – mehr Reisen geplant

Untermauert wird der optimistische Blick in das kommende Jahr durch die Tatsache, dass im Vergleich zu 2009 wieder deutlich mehr Deutsche in den Urlaub fahren wollen: So planen 71 Prozent der Befragten einen Strandurlaub – 2009 haben 58 Prozent einen Strandurlaub unternommen – und 36 Prozent einen Wellness-Urlaub (2009: 24 Prozent). Die Zahl der Geschäftsreisen soll um 19 Prozent steigen, zeigt die Studie auf. Mit diesen Ergebnissen bekräftigt sie den von der Europäischen Kommission veröffentlichten europäischen „Consumer Confidence Index“, demzufolge die Zuversicht der Konsumenten stetig zunimmt .

Darüber hinaus gibt die Avis Studie Aufschlüsse darüber, inwiefern sich die Wirtschaftskrise auf die Reisegewohnheiten der Deutschen ausgewirkt hat. 77 Prozent der Freizeitreisenden gaben an, dass sie die Zahl ihrer Urlaube trotz Rezession nicht verringert haben. Von den Geschäftsreisenden sehen 60 Prozent keinerlei Auswirkungen durch die Krise. Weitere 33 Prozent haben ihr Verhalten in der Krise zwar geändert, werden aber im Zuge der wirtschaftlichen Erholung wieder an ihre früheren Reisegewohnheiten anknüpfen.

Aufschlussreich sind in diesem Zusammenhang auch die Ergebnisse des Harvard Business Review[1]: Zwar halten demnach 60 Prozent der Befragten nach eigenen Angaben häufig Telekonferenzen ab. Dennoch sind 95 Prozent überzeugt, dass persönliche Meetings ein Schlüsselfaktor sind, um gute Geschäftsbeziehungen aufzubauen und zu pflegen. „Firmen haben die hohe Bedeutung persönlicher Meetings verstanden, und auch zukünftig werden virtuelle Technologien ‚Face-to-Face-Treffen‘ nicht ersetzen können“, so Neumann.

2010: „Gerechtfertigt Reisen“

Ein weiteres Resultat der von Avis initiierten Studie: Sowohl Freizeit- als auch Geschäftsreisende möchten ihre Reise möglichst effektiv gestalten – um für Zeit und Geld den höchstmöglichen Gegenwert zu erzielen. So versuchen 80 Prozent der Business Traveller, so viele Meetings wie möglich während einer Reise zu realisieren, so dass sich die Ausgaben dafür rechtfertigen lassen. „2010 könnte man unter das Motto ‚Gerechtfertigt Reisen‘ stellen“, so Neumann. „Die Zeiten, in denen Geschäftsreisen oft vergnüglichen Trips ähnelten, sind passé. Jetzt gilt es, den Nutzen einer jeden Reise zu maximieren.“

Avis – Trends erkennen, Services bieten

Die Avis Autovermietung unterstützt ihre Kunden darin, dieses Ziel – den maximalen Nutzen – zu erreichen. Faire Preise und exzellenter, schneller Service sind selbstverständlich. Angebote wie Avis preferred, der Betankungsservice oder Rapid Return verkürzen die Zeit für Anmietung und Rückgabe von Avis Mietwagen. Mit weltweit 5.100 Stationen in 170 Ländern ist höchste Flexibilität sichergestellt, so dass Reisende ganz individuell ihre Route planen, Meetings arrangieren oder Ausflüge mit einem Mietwagen ins Land unternehmen können. „Die Bedürfnisse der Kunden stehen bei uns im Mittelpunkt“, so Neumann. „Die Studie hilft uns, Trends frühzeitig zu erkennen und uns gerade im Bereich Autovermietung noch besser darauf einzustellen.“

Die Studienergebnisse im Detail finden sich in englischer Sprache unter avis.de/Reiseverhalten-2010.

Avis – auf Platz eins bei den Kunden 

Avis, gegründet 1946 und seit 1965 in Deutschland, zählt zu den führenden Autovermietern weltweit. Das Unternehmen ist mit einer Flotte von über 350.000 Fahrzeugen in 170 Ländern vertreten. Firmensitz von Avis Deutschland ist Oberursel/Taunus. Das Netzwerk umfasst über 330 Stationen und eine Flotte von durchschnittlich 23.000 Fahrzeugen. Einzigartig sind die Avis Prestige Cars, mit denen Avis ein umfangreiches Portfolio lifestyle-orientierter Autos bietet. Zudem ist Avis exklusiver Mietwagenpartner von Porsche.

Zahlreiche Auszeichnungen dokumentieren das hohe Serviceniveau: So verlieh die ServiceRating GmbH Avis bereits zum zweiten Mal in Folge das Testurteil „exzellent“ (2008). Im ADAC-Mietwagentest 2009 wurden die Leistungen von Avis mit „gut“ bewertet, und bei den renommierten World Travel Awards 2009 wählten internationale Reiseexperten Avis gleich in mehreren Kategorien auf Platz eins.


Adresse
Pressekontakt:

Avis Autovermietung GmbH & Co. KG

c/o C&C Contact & Creation

Judith Scondo & Kristina Tauer



Paul-Ehrlich-Straße 27

60596 Frankfurt am Main

Telefon: 069 – 96 36 68 - 89 / - 45

Fax: 069 – 96 36 68 - 23







  • Palma.guide