BZ-Comm mit Ecuador gescheitert. AVIAREPS ab sofort für das ekuadorianische Fremdenverkehrsamt tätig


17 Nov 2009 [15:18h]     Bookmark and Share


BZ-Comm mit Ecuador gescheitert. AVIAREPS ab sofort für das ekuadorianische Fremdenverkehrsamt tätig

BZ-Comm mit Ecuador gescheitert. AVIAREPS ab sofort für das ekuadorianische Fremdenverkehrsamt tätig


Grund für den Etatverlust waren nach Agenturangaben „administrativen Angelegenheiten“ und Umstrukturierungen in Ekuador. AVIAREPS kümmert sich auch um Vermarktungsaufgaben in Großbritannien, Frankreich und Spanien.

Quito/ München/ Frankfurt – Das Fremdenverkehrsamt von Ecuador beauftragt die führende Tourismus-Repräsentanz AVIAREPS Tourism mit dem Ausbau der Presse- und Marketing-Aktivitäten in Deutschland. Verloren hat den Etat die bisherige Frankfurter PR-Agentur „Bz-comm“, die nach eigenen Angaben auch wegen „ungeklärter administrativer Angelegenheiten“ keine Chance mehr hatte, das südamerikanische Land zu vertreten. Tatsächlich wurde der Agentur die Teilnahme an der Ausschreibung nicht mehr gestattet.

Besonders durch die Teilnahme an Tourismus-Messen, Kooperationen mit Reiseveranstaltern, die Schulung von Reisebüro-Mitarbeitern und Medienkampagnen soll Ecuador nun endlich bekannter gemacht werden. Verantwortlich für alle Aktivitäten ist die Account-Managerin Christiane Gerber.

Im Mittelpunkt der weltweit ausgerichteten Strategie des Fremdenverkehrsamtes stehen die Themen Nachhaltigkeit und Vielfalt. Ecuador ist ein Synonym für „vier Welten“: die Galápagos-Inseln, die Pazifikküste, die Anden und der Amazonas. Dank ihrer Einzigartigkeit haben es die Galápagos-Inseln und das Amazonasgebiet, das sich über mehrere Länder erstreckt, sogar bis ins Finale der „Sieben Wunder der Natur“ geschafft. Auch die verschiedenen ethnischen Gruppen machen Ecuador vielfältig und gehören zum kulturellen Erbe des Landes.

2008 reisten über eine Millionen internationale Touristen nach Ecuador. 2014 sollen es 1,5 Millionen Besucher sein. Besonders dank der verbesserten touristischen Infrastruktur können Urlauber zukünftig noch einfacher die verschiedenen Regionen des Landes bereisen. Immer mehr zeichnet sich Ecuador auch als perfekte Destination für Incentive- und Kongressreisen aus.

Neben Deutschland hat das ecuadorianische Fremdenverkehrsamt die AVIAREPS AG auch in Spanien, Frankreich und Großbritannien mit allen PR- und Marketing-Aktivitäten beauftragt. Zu diesem Zweck kooperiert AVIAREPS mit dem bekannten britischen Tourismus-Beratungsunternehmen Circle Solution.  

„Wir haben AVIAREPS unter Vertrag genommen, um uns auf den wichtigsten europäischen Märkten perfekt repräsentieren zu lassen. Wir freuen uns auf eine lange, fruchtbare Zusammenarbeit“, so Mariano Proaño, Vize-Tourismusminister von Ecuador. Bei der Agentur Bz-comm, die für viele Journalisten seit Jahren nur eine untergeordnete Rolle in der Branche spielt, dürfte man diese Ankündigung mit wenig Freude zur Kenntnis genommen haben: „Dennoch werden wir weiter dafür kämpfen, bald wieder für ganz Ecuador arbeiten zu können.“, so Felix Knothe von Bz-comm in einem schnell verfassten Rundschreiben an die „Ecuador-Freunde“.

Michael Gaebler, Gründer und Vorstandsvorsitzender von AVIAREPS, hingegen freut sich sehr auf die Zusammenarbeit: “Wir sind stolz, für Ecuador in Europa tätig zu sein. Diese Nation bietet neben seiner immensen Vielfalt noch ein ganz besonderes Plus: seine Menschen. Es ist uns zudem eine Ehre, für das Land zu arbeiten, aus dem der Geschäftsführer unserer spanischen Tochtergesellschaft kommt.“

Thomas Drechsler, Vorstand des Geschäftsbereichs Tourism bei AVIAREPS, fügt hinzu: “Ecuador ist eine fantastische Destination und attraktiv für all seine Besucher. Durch die Fachkompetenz unserer Kollegen in München, Madrid, Paris und London wollen wir den Bekanntheitsgrad und den Marktanteil Ecuadors in Europa steigern. Wir freuen uns über diese großartige Chance und auf eine gute Zusammenarbeit.“

Eine Chance das Agenturprofil ihrer PR-Firma doch noch zu stärken hat die ekuadorafine Chefin Beate Zwermann jedoch als „Lichtblick“ noch ausgemacht: Für Quito, die größte Stadt des Andenstaates ist Bz-comm nach eigenen Angaben weiterhin „zuständig“. 

Quelle: Touristikpresse.net

 

Foto: Carstino Delmonte/ Touristikpresse.net


Adresse
Kontakt:
Christiane Gerber
AVIAREPS Tourism GmbH
Sonnenstraße 9
80331 München
Tel.: +49 (0) 89 / 23 66 21 39








  • Palma.guide