Flughafen Leipzig/Halle: Weiteres Logistikunternehmen siedelt sich im Frachtbereich Süd an


12 Jul 2009 [12:07h]     Bookmark and Share


Flughafen Leipzig/Halle: Weiteres Logistikunternehmen siedelt sich im Frachtbereich Süd an

Flughafen Leipzig/Halle: Weiteres Logistikunternehmen siedelt sich im Frachtbereich Süd an


Schweizer DH Beteiligungen AG plant rund 100 Millionen Euro in die Errichtung eines Logistiksicherheitszentrums zu investieren. Weitere Investition im Frachtbereich Süd.

Leipzig – Die DH Beteiligungen AG wird nach dem Erhalt der behördlichen Baugenehmigung im Frachtbereich Süd ein Logistiksicherheitszentrum für den Transport, die Lagerung und den Umschlag von Wertgegenständen und wertvollen Industriegütern errichten. Ein entsprechender Erbbaurechtsvertrag zwischen dem Flughafen Leipzig/Halle und der DH Beteiligungen AG wurde bereits unterzeichnet.

Die Verfügbarkeit von weltweiten Frachtflügen war eine maßgebliche Voraussetzung für die Standortwahl am Luftfrachtdrehkreuz Leipzig/Halle, das den Betreibern des Logistiksicherheitszentrums optimale Rahmenbedingungen bietet.

Das Logistiksicherheitszentrum wird eine Grundfläche von ca. 67.000 m² besitzen und auf mehreren Etagen eine Nettonutzfläche von 24.438 m² bieten.

Mit dieser Investition wird am Flughafen Leipzig/Halle ein Objekt der Sicherheitslogistik errichtet, das langfristig die Durchführung der immer komplexer werdenden Transport-, Umschlags-, Lagerungs-  und Verteilungsprozesse hochwertiger Erzeugnisse und Gegenstände ermöglicht. Darüber hinaus trägt das neue Logistiksicherheitszentrum den Anforderungen eines stets steigenden Sicherheitsbedürfnisses Rechnung.

Das Investitionsvolumen für die neue Ansiedlung beläuft sich auf
ca. 100 Millionen Euro. Mit der Errichtung des Logistiksicherheitszentrums entstehen rund 100 Arbeitsplätze.
Über das Logistiksicherheitszentrum sollen zukünftig hochwertige Waren und Güter aus allen Regionen der Welt eingelagert, umgeschlagen und weiterverteilt werden.

Errichtet wird das Logistiksicherheitszentrum südlich der Staatsstraße S8a.

Modern und ökologisch bauen
Beim Bau des Logistiksicherheitszentrums werden neueste Sicherheitstechnologien und logistische Konzepte umgesetzt. Des Weiteren kommen neben modernsten Baustoffen auch regenerative Energieträger wie Photovoltaikanlagen sowie Erdwärmegewinnung zum Einsatz.

Ideale Rahmenbedingungen für Logistikunternehmen
Die Ansiedlung des neuen Logistiksicherheitszentrums stellt einen weiteren bedeutenden Schritt dar, um den Standort Leipzig/Halle als Luftfrachtumschlagsplatz von europäischer Geltung zu stärken.

Mit dem Logistiksicherheitszentrum wird nach dem World-Cargo-Center, das unter anderem von Lufthansa Cargo genutzt wird, die zweite Logistikimmobilie im Frachtbereich Süd errichtet.

Dierk Näther, Geschäftsführer Flughafen Leipzig/Halle GmbH:
„Die neue Ansiedlung im Frachtbereich Süd ist ein weiterer Beleg für die Attraktivität des Luftfrachtdrehkreuzes Leipzig/Halle als idealer Standort für international tätige Logistikunternehmen.

Mit der Errichtung des Logistiksicherheitszentrums werden zudem der Flughafen als Entwicklungsmotor der Region weiter gestärkt und neue Arbeitsplätze geschaffen.“

Foto: Flughafen Leipzig/ Presse


Adresse
Kontakt
Flughafen Leipzig/Halle GmbH
Pressestelle
Telefon: 0341 224-1159
Fax: 0341 224-1161







  • Palma.guide