Jordanien im Festival-Fieber


10 Jul 2009 [09:56h]     Bookmark and Share


Jordanien im Festival-Fieber

Jordanien im Festival-Fieber


Elektronische Musik im Wüstensand: „Distant Heat“ Festival vom 23. bis 24. Juli 2009 im Wadi Rum. 200 Veranstaltungen für das ganze Land: „Jordan Festival“ noch bis 8. August 2009

Frankfurt – Freunde elektronischer Musik sollten sich den 23. und 24. Juli 2009 rot im Kalender anstreichen: Dann nämlich findet das siebte „Distant Heat“ Festival vor der einzigartigen Wüstenkulisse des Wadi Rum in Jordanien statt. In allen anderen Teilen des Lands wird bereits seit Anfang Juli kräftig musiziert, performt und präsentiert: Noch bis zum 8. August machen Künstler aus 43 Nationen ganz Jordanien zur Bühne und feiern zusammen mit einem internationalen Publikum das „Jordan Festival“. Man rechnet mit 1,2 Millionen Besuchern.

 

Wilde Wüstenparty

Was 2003 als Geheimtipp für abenteuerlustige Techno-Fans begann, hat sich mittlerweile zu einer festen Institution gemausert. Im letzten Jahr kamen 1.200 unter anderem aus Europa, Kanada und den USA zum Feiern. Bereits zum siebten Mal strömen nun die Besucher zum „Distant Heat“ im jordanischen Wadi Rum, dem größten House- und Techno-Festival des Nahen Ostens. Veranstaltungszeitraum ist dieses Jahr der 23. und 24. Juli 2009.

Von Amman bringt ein Shuttlebus die Techno-Fans zum ungefähr vier Stunden entfernten Wadi Rum. Dort stehen Star DJs wie Armin Van Buuren und Glenn Morrison vor einem spektakulären Wüstenpanorama mit gelb, rot und orange schimmernden Dünen, zerklüfteten Bergformationen und verschlungenen Canyons an den Plattentellern. Wer bei dem hochkarätigen Beat überhaupt zum Schlafen kommt, verbringt die Nacht stilecht im gemieteten Zelt.

Seit zwei Jahren fliehen die Feierwütigen am zweiten Festivaltag vor der Wüstenhitze des Wadi Rum an die Strände des 50 Kilometer südlich gelegenen Aqaba. In Jordaniens einziger Hafenstadt wird tagsüber am Strand und abends Pool weitergefeiert.

Der Eintrittspreis für beide Tage liegt bei circa 70 Euro, die Kosten für den Bustransfer betragen ungefähr 15 Euro. Ein Komplettpaket bestehend aus Transport, Unterkunft im Wadi Rum und Aqaba sowie Vollverpflegung gibt es ab 285 Euro pro Person. Tickets können noch bis zum 16. Juli unter www.distantheat.com gebucht werden.

 

Landesweites Unterhaltungsprogramm

Bereits seit dem 7. Juli 2009 präsentiert sich Jordanien im Rahmen des „Jordan Festival“ internationalen Gästen von seiner farbenfrohen und multikulturellen Seite. Bis zum 8. August unterhalten Künstler, Schauspieler und Sänger aus 43 Staaten die Besucher mit Darbietungen aus den Bereichen Gesang, Tanz, Folklore, Theater, Dichtung, und Film. Internationale Künstler reise zum Beispiel aus den USA („Boston Children’s Chorus“), aus Kuba („Fusion Band“) aus Russland (Theaterformation „Leningradka“) und aus Frankreich („Nawa Jazz Troupe“) an. Neben etablierten Profis treten eine Reihe von Newcomer-Bands und Nachwuchskünstlern vor das große Publikum auf zahlreichen Bühnen des Landes auf.

Hauptveranstaltungsorte sind die Hauptstadt Amman und die alte Römerstadt Jerash jeweils mit passender historischer Kulisse. Auch abseits dieser Touristenhochburgen wird performt: Etwa an der Yarmouk Universität zu Irbid im Norden des Landes, im Queen Rania Center im zentral gelegenen Kerak oder im Aqaba Chamber of Commerce im Süden. Somit gibt es in allen zwölf jordanischen Gouvernements abwechslungsreiche Programmpunkte des internationalen Festivals zu sehen.

Insgesamt rechnet das jordanische Kultusministerium als Mitveranstalter des „Jordan Festival“ für 2009 mit 1,2 Millionen Besuchern.Ein detailliertes Programm kann man auf www.jordanfestival.jo herunterladen.

Foto: Amman – Hauptstadt Jordanien/ jordanisches Fremdenverkehrsamt

 


Adresse
Insa Witte
Senior Account Manager
Kleber PR Network GmbH
Hamburger Allee 45
D-60486 Frankfurt am Main
Fon: +49-(0)69 - 71 91 36 28
Fax: +49-(0)69 - 71 91 36 51
Mobil: +49-(0)172 – 20 93 775







  • Palma.guide