Hotellerie: Mercure kürt die besten Weine


22 Mai 2009 [15:14h]     Bookmark and Share


Hotellerie: Mercure kürt die besten Weine

Hotellerie: Mercure kürt die besten Weine


Jury wählte Spitzenweine für die neue „Grands Vins Mercure“ Weinkarte

München – „Guter Wein ist der beste Gesellschafter“ – dieses Bonmot von William Shakespeare traf auf die diesjährige Endverkostung der „Grands Vins Mercure“ 2009 zu. Im Congress Hotel Mercure Nürnberg an der Messe und im Mercure Hotel Koblenz (www.mercure.com) trafen sich am 14. Mai
2009 insgesamt 80 Gäste, Weinkenner, Journalisten und Hoteldirektoren der Marke Mercure, um zu entscheiden, welche regionalen und internationalen Weine auf den „Grands Vins Mercure“ Weinkarten 2009/2010 stehen werden.

Dieses Jahr wurden aus insgesamt 124 Weinen 54 Gewinnerweine gekürt, die die Gäste ab 1. Oktober in über 100 Mercure Hotels in Deutschland genießen können. Die Weinkarte der „Grands Vins Mercure“ gehört seit 1983 zum festen Repertoire der Marke Mercure und bietet eine exklusive Auswahl von Spitzenweinen zu günstigen Preisen.

Spitzenweine originell präsentiert

Die diesjährige Selektion präsentiert Mercure auf vier Weinkarten. Sie sind nach verschiedenen deutschen Weinanbaugebieten selektiert. Die „Grands Vins Mercure“ Karten werden die besten Tropfen der deutschen Weinregionen sowie internationale Weine anbieten. Für die Region Franken/Sachsen/Saale-Unstrut wählte die Jury unter anderem die Weine „VINZ alte Reben“, einen Silvaner aus dem Jahr 2008 vom Würzburger Weingut am Stein Ludwig Knoll sowie den
2007er Rotwein Cuvée „Parzival“, der im Weingut Rudolf Fürst in Bürgstadt gekeltert wurde. Ein besonders guter Tropfen der Weinregion Mosel ist der „Saar Riesling“ von 2008 vom Weingut van Volxem. Das Anbaugebiet Pfalz wartet mit dem Spätburgunder „Kalkmergel“, einer Spätlese des renommierten Weingutes Knipser auf, das vom Gault Millau zum Winzer des Jahres 2009 gekürt wurde und dessen ausgezeichnete Weine bereits seit vielen Jahren die „Gands Vins Mercure“ Weinkarten bereichern. „Mercure ist die einzige Hotelkette, die eine markenspezifische Weinkarte anbietet. Wir bringen unseren Gästen die mitunter komplexe Welt des Weines auf leicht verständliche Art näher. Nicht nur die hohe Qualität und die attraktiven Preise sind Erfolgskriterien der „Grands Vins Mercure“, sondern auch die originelle und intuitive Klassifizierung der Weine in die vier großen Geschmacksfamilien „Frisch & Verlockend“, „Leicht & Fruchtig“, „Ausgewogen
& Elegant“ sowie „Würzig & Vollmundig“, unterstreicht Volkmar Pfaff, Director of Operations Mercure Region Süd, der zur diesjährigen Jahresendverkostung einlud.

Die „Grands Vins Mercure“ – eine Erfolgsgeschichte

Innerhalb der Accor Gruppe steht Mercure für individuelle und gehobene Mittelklasse-Hotels mit lokalem Flair und persönlichem Ambiente. Um diese regionale Verankerung noch stärker zu betonen, bietet Mercure die Weinkarte der „Grands Vins Mercure“ an, die zu einem Identitätsmerkmal der Marke geworden ist. Die Weinkarte genießt die Anerkennung der gesamten Weinbranche. Die von Gästen ausgewählten Weine zeichnen sich durch ihre Vielfalt und das attraktive Preis-Leistungsverhältnis aus. Die „Echansons“, die sogenannten Mundschenke, verfügen über ein fundiertes Know-how und beraten die Gäste bei der Wahl ihres Weins. Die Karte der „Grands Vins
Mercure“ wird heute in 18 Ländern rund um den Globus angeboten. Weitere Informationen und Buchung unter www.mercure.com.


Adresse
Accor Presse Service
Bianca Veth
Tel.: 089/12175-320







  • Palma.guide