EASA zertifiziert Embraer PHENOM 100


29 Apr 2009 [11:22h]     Bookmark and Share


EASA zertifiziert Embraer PHENOM 100

EASA zertifiziert Embraer PHENOM 100


Gute Nachrichten aus dem Hauptquartier der neuen Lowcost-PrivateJet-Airline JetBird (www.flyjetbird.com) im irischen Dublin: Die European Aviation Safety Agency EASA mit Sitz in Köln, hat soeben der Embraer PHENOM 100 die Zertifizierung für den Einsatz in Europa erteilt.

Es ist die erste Zertifizierung in der PHENOM-Kategorie, die komplett in der Verantwortung der Kölner EASA lag. JetBird erwartet nunmehr die ersten von zunächst 59 fest bestellten zweistrahligen Jets dieses Typs auf seiner neuen europäischen Operationsbasis, dem Flughafen Köln/Bonn. 

„JetBird wird mit einem preisorientierten Service – bis zu 50% günstiger – den europäischen PrivateJet-Markt revolutionieren“, sagt JetBird-Deutschlandchef und Verkaufsdirektor Siegfried Römer. Ein völlig neuer Flugzeugtyp, die geräumige viersitzige EMBRAER Phenom 100 (s. Foto), macht dies möglich. Die PHENOM 100 ist ein zweistrahliger Jet auf technisch höchstem Niveau mit einem größtmöglichen Sicherheitsstandard und gehört zur neuen Generation der VeryLightJets VLJ, die  erstmalig von JetBird in Europa eingesetzt werden. Ihre Merkmale sind neben einem geringen Treibstoffverbrauch, damit einer reduzierten Umweltbelastung, enorm flexible Einsatzeigenschaften, die Starts und Landungen auch auf kleineren Flugplätzen ermöglichen.  Insgesamt können mit der viersitzigen PHENOM 100 über sechshundert grosse und kleine Flughäfen europaweit angeflogen werden. Das Fluggerät  ist die Nr. 1 seiner Klasse und wird immer von zwei JetBird-Piloten geflogen.

Die Embraer PHENOM 100, mit zwei Pratt & Whitney Canada PW617F-E-Triebwerken (Schubkraft je Triebwerk: 1.980 lb) ausgestattet, ist 722 km/h schnell und erreicht bei einem Radius von 2.182 Kilometern fast jeden Punkt innerhalb Europas ohne Zwischenlandung. Für den Takeoff benötigt sie eine Startbahn von 1.036 m Länge bei einem maximalen Abhebegewicht von 4.750 kg und einer maximalen Flughöhe von 11.000 Fuß (= 12.496,8 m). Die grosszügige freundliche Inneneinrichtung des Jets mit seinen übergroßen Fenstern wurde von der BMW Group DesignWorks USA gestaltet.
Stefan Vilner, JetBird-CEO in Dublin, zeigt sich sehr zufrieden über die planmäßige Erteilung der  Zertifizierung durch die EASA: „Mit dieser Zertifizierung können wir, wie vorgesehen, unser erstes Flugzeug im Juni übernehmen und unser operatives Geschäft im September starten. Wir freuen uns darauf, unsere Marke „Creating Time“, ein hohes Dienstleistungs-Niveau, Flexibilität und Effizienz zu einem hervorragenden Preis auf den deutschen Markt zu bringen.“

Bild: JetBird


Adresse
Walther Kahl c/o HABLOWETZ COMMUNICATIONS Cologne GmbH
Widdersdorfer Str. 207
50825 Köln
Tel. 02227/92106-0
kc-info@vnet.de







  • Palma.guide