ANA verwöhnt First-Class-Gäste mit Michelin-Sternen


13 Feb 2009 [19:01h]     Bookmark and Share



Der japanische Star Alliance Partner kooperiert ab März mit dem berühmten französischen Sterne-Restaurant „L’Oasis“ in Cannes

Frankfurt/Tokio – ANA, der japanische Partner in der Star Alliance, verwöhnt die First-Class-Passagiere ab 1. März 2009 mit echter französischer Sterne-Küche: Stéphane Raimbault hat authentisch mediterrane Menüs mit orientalischen Elementen für die Fluggesellschaft kreiert. Raimbault führt das preisgekrönte Restaurant „L’Oasis“ in der Nähe von Cannes an der Côte d’Azur, das zwei Michelin-Sterne trägt.

Die neuen Menüs betonen auf elegante und überraschende Weise Frische und natürliche Zutaten; sie profitieren davon, dass Raimbault die größten kulinarischen Traditionen der Welt aus erster Hand kennt – unter anderem hat der Franzose lange in Japan gelebt und war Chefkoch des Restaurants „Le Rendez-Vous“ in Osaka.

Die First-Class-Menüs werden First-Class-Passagieren sechs Monate lang auf den internationalen Langstreckenflügen von Tokio nach Europa sowie Nordamerika serviert – also auch auf der täglichen Verbindung zwischen Frankfurt und der japanischen Hauptstadt. Das Frühlingsmenü für die Zeit vom 1. März bis zum 31. Mai 2009 umfasst acht Gänge. Dazu wird das hauseigene Brot aus dem „L’Oasis“ gereicht, hergestellt nach eigenem Rezept mit natürlicher Hefe. Ein speziell etikettierter Rosé-Champagner von Duval Leroy rundet das Menü ab.

Vom 1. Juni bis zum 31. August folgt ein Sommermenü. Die First Class der ANA umfasst zwischen Frankfurt am Main und Tokio zehn Plätze in einer Maschine vom Typ Boeing 747-400.


Adresse
BZ.COMM GmbH
Matthias Burkard
Telefon: 089 - 33 03 74 89 -10







  • Palma.guide