Fluggäste sollten Einreisegenehmigung so früh wie möglich einholen


06 Jan 2009 [14:30h]     Bookmark and Share



Die Flughafen München GmbH (FMG) weist darauf hin, dass für Fluggäste, die ohne Visum in die USA einreisen wollen, ab dem 12. Januar 2009 neue Bestimmungen gelten.

Ab diesem Zeitpunkt müssen sich Reisende, die sich in den Vereinigten Staaten im Rahmen des Programms für visumfreies Reisen maximal 90 Tage zu privaten oder geschäftlichen Zwecken aufhalten, vor ihrem Abflug elektronisch über das Regierungssystem ESTA (Electronic System for Traveller Authorization) bei der US-Heimatschutzbehörde anmelden. Da die Beantwortung durch die Behörde bis zu 72 Stunden dauern kann, empfiehlt die FMG allen Fluggästen, die einen Trip über den Nordatlantik planen, die Einreisegenehmigung so früh wie möglich zu beantragen. Eine erteilte Genehmigung des „Department of Homeland Security“ ist für zwei Jahre bzw. bis zum Ablauf des Passes gültig.

Alle wichtigen Informationen zur neuen Online-Meldepflicht sind unter der Internetadresse esta-usa.de oder über den Link auf der Flughafen-Seite munich-airport.de/de/consumer/fluginfo/index.jsp abrufbar. Online-Registrierungen erfolgen über die Adresse esta.cbp.dhs.gov .


Adresse
Flughafen München GmbH
Robert WILHELM
Media Relations Coordinator
POB 23 17 55
85326 München
Telefon: +49 89 975- 41120
Telefax: +49 89 975- 41106







  • Palma.guide