Airport Nürnberg: Nonstop auf die Azoren und weitere Highlights


30 Okt 2008 [14:02h]     Bookmark and Share


Airport Nürnberg: Nonstop auf die Azoren und weitere Highlights

Airport Nürnberg: Nonstop auf die Azoren und weitere Highlights


Mit rund 60 Nonstop-Verbindungen zu attraktiven Urlaubszielen und den wichtigen Business-Destinationen bietet der neue Winterflugplan (gültig vom 26. Oktober 2008 bis 29. März 2009) wieder eine breite Auswahl für jeden Anspruch.

Nürnberg – Das besondere Highlight: airberlin fliegt erstmals direkt von Nürnberg aus auf die Azoren – bundesweit die einzige Nonstop-Verbindung auf den Archipel. Mit Beginn des neuen Flugplans können die Fluggäste zudem mehrere neue Service- und Shoppingangebote nutzen.

Die Azoren bestehen aus neun Inseln. Von Nürnberg aus wird die Hauptstadt Ponta Delgada auf der Hauptinsel Sao Miguel angeflogen. Die Atlantikinseln wurden im Rahmen des airberlin-Winterdrehkreuzes in den Flugplan aufgenommen, das auch für viele weitere Nonstop-Flüge ab Nürnberg sorgt. „airberlin bleibt somit wichtigster Partner“, betont Flughafengeschäftsführer Karl-Heinz Krüger. Erstmals eingebunden werden in diesem Winterdrehkreuz auch Großraumflugzeuge des Typs Airbus A 330.

Beliebte Winterziele mit garantiert angenehmen Temperaturen bleiben die Kanarischen Inseln. Ab Nürnberg erreichen die Fluggäste nonstop Lanzarote, La Palma, Teneriffa Nord und Süd, Fuerteventura und Gran Canaria. Sonne und Kultur tanken können Reiselustige auch in Ägypten, wohin von Nürnberg aus gleich vier Ziele direkt angeflogen werden. Ohne Zwischenstopp geht es nach Sizilien, Marokko und Tunesien, in die Türkei und natürlich nach Mallorca. Reizvoll und kulturell hoch interessant ist auch die alte Kreuzfahrerinsel Malta im südlichen Mittelmeer.

Wem der Sinn nach Städtetrips steht, kann sich unter anderem zwischen London, Budapest, Paris, Mailand, Istanbul, Wien und Kopenhagen entscheiden. Viele dieser europäischen Metropolen sind ebenso wie die innerdeutschen Linienflugziele Berlin, Düsseldorf und Hamburg schon zum Sparpreis-Tarif ab 29 Euro zu buchen (Infos unter sparziele.de).

Kapazitätssteigerungen im Linienverkehr gibt es unter anderem durch die Frequenzerhöhung der airberlin nach Düsseldorf mit verbesserten Anschlussverbindungen nach Nordamerika. Die OLT erhöht durch den Einsatz größerer Flugzeuge ihr Sitzplatzangebot nach Bremen.

Auch beim Service gibt es Neues: Die Shop-Landschaft im Wartebereich wurde unter anderem durch eine Dependance des fränkischen Modeschmuckherstellers Thomas Sabo erweitert. Gleich gegenüber eröffnete Mövenpick ein weiteres Marché Bistro mit frisch zubereiteten Snacks und Kaffeespezialitäten. Im öffentlichen Bereich und im Warteraum können sich die Kunden im Vollsortiment der namhaften Buchhandelskette Schmidt & Hahn bedienen. Neu sind auch Internetterminals an mehreren zentralen Standorten im Terminal.

Für die Anreise mit dem Pkw stehen im neuen Parkhaus P3 rund 2.200 Stellplätze zur Verfügung (gesamt: rund 8.000). Besonders preisbewusste Urlauber, die etwa die Sparpreis-Flüge für Kurztrips zu Europas Metropolen nutzen, können das neue Angebot SmartParken nutzen: Rund 670 Stellplätze auf der Freifläche P12 werden dafür zum extra niedrigen Preis vorgehalten.

Informationen über Strecken- und Komplettangebote für die perfekte Winterreise, die Anfahrt und das Parkangebot gibt es im Reisebüro oder unter airport-nuernberg.de.

Foto: Flughafen Nürnberg


Adresse
Flughafen Nürnberg GmbH
Reto Manitz
Leiter Unternehmenskommunikation
Phone +49-911-937-1735
Fax +49-911-937-1704







  • Palma.guide