Fujitsu Siemens Computers stiftet zehn Notebooks im Gesamtwert von 10 000 Euro an das Forest Stewardship Council


30 Sep 2008 [08:53h]     Bookmark and Share


Fujitsu Siemens Computers stiftet zehn Notebooks im Gesamtwert von 10 000 Euro an das Forest Stewardship Council

Fujitsu Siemens Computers stiftet zehn Notebooks im Gesamtwert von 10 000 Euro an das Forest Stewardship Council


Fujitsu Siemens Computers hat vergangenen Freitag auf seiner IT-Future Kundenveranstaltung in Düsseldorf zehn Notebooks im Gesamtwert von 10 000 Euro an das Forest Stewardship Council gestiftet.

Mit der Aktion bedankt sich Fujitsu Siemens Computers bei der gemeinnützigen und unabhängigen Organisation, die sich für eine verantwortungsvolle Waldwirtschaft engagiert, für die Zusammenarbeit bei der „DDC Challenge“ Kampagne. Im Rahmen dieser  Kampagne lädt Fujitsu Siemens Computers Unternehmen zu einem Workshop ein, um ihnen Einsparungsmöglichkeiten von 40 Prozent bei den Betriebskosten im Rechenzentrum aufzuzeigen. Gelingt dies nicht, spendet Fujitsu Siemens Computers dem Forest Stewardship Council 10.000 Euro. „Obwohl das Programm mittlerweile in zehn Ländern läuft, haben wir bislang noch jedes Mal die Wette gewonnen, so dass wir uns jetzt bei unserem Kooperationspartner für die gute Zusammenarbeit bedanken wollten“, sagte Thomas Karg, Leiter Marketing Fujitsu Siemens Computers Deutschland, bei der Übergabe der Notebooks.

Die DDC (Dynamic Data Center) Challenge liefert Unternehmen einen detaillierten und maßgeschneiderten Bericht, der präzise aufzeigt, wo sie individuell ansetzen können, um durch Veränderungen bei der IT-Infrastruktur Kosten zu sparen. „Die „DDC Challenge“ verstärkt spürbar das Interesse an unseren innovativen IT-Infrastruktur-Lösungen, mit denen wir neben den Energiekosten auch die CO2-Emissionen erheblich reduzieren“, sagte Karg. „Die Reaktion auf unsere Initiative ermutigt uns weiter zu machen. Denn schließlich zeigen wir den Unternehmen ganz konkret auf, wo sie Einsparungen beim Energieverbrauch und bei der Ressourcennutzung realisieren können“.

Jeder Workshop ist individuell auf den Kunden abgestimmt und ermittelt das konkrete Sparpotenzial des Unternehmens bei den Energie- und Betriebskosten sowie bei der Reduzierung der Rechenzentrumsgröße. Erreicht werden diese Vorteile durch die Implementierung aktueller Technologien wie Konsolidierung, Virtualisierung und Standardisierung. Mit seiner DDC-Strategie konzentriert sich Fujitsu Siemens Computers auf die Nutzung dieser Technologien zur Realisierung von IT-Infrastrukturen, die sich den flexibel ändernden Geschäftsanforderungen anpassen.

Marcelle Peuckert, Development Manager beim Forest Stewardship Council sagte: „Wir begrüßen die Initiative von Fujitsu Siemens Computers, denn sie hebt sich von dem üblichen Werbegetöse ab. Wir beglückwünschen das Unternehmen zu dem Erfolg der Kampagne und freuen uns insbesondere über die zehn Notebooks, die wir im November dringend für die Durchführung unseres alle drei Jahre stattfindenden Weltkongresses in Südafrika benötigen.”

Die DDC Challenge flankiert das Engagement für „Green IT“ von Fujitsu Siemens Computers zu einer Zeit, da die Energiekosten für Rechenzentren rapide ansteigen. Die Initiative verschafft Rechenzentrumsbetreibern konkrete Erkenntnisse darüber, wie sie den Energieverbrauch und damit auch den CO2-Ausstoß reduzieren können.

Weitere Informationen zur DDC Challenge von Fujitsu Siemens Computers stehen im Internet bereit unter: www.ddc-challenge.de

Über Fujitsu Siemens Computers:

Fujitsu Siemens Computers ist der führende europäische IT-Infrastruktur Hersteller. Mit seinem strategischen Fokus auf innovativen Mobility und Dynamic Data Center Produkten, Services und Lösungen bietet das Unternehmen eine einzigartige Bandbreite an Produkten – vom Notebook über Desktops bis hin zu IT Infrastrukturlösungen und Services. Fujitsu Siemens Computers ist in allen Schlüsselmärkten Europas, Afrikas und des Nahen Ostens präsent, der Bereich Infrastructure Services ist in etwa 170 Ländern weltweit tätig. Das Unternehmen profitiert von der globalen Kooperation und der Innovationskraft seiner beiden Shareholder Fujitsu Ltd. und Siemens AG. Im Fokus stehen die spezifischen Anforderungen seiner Kunden: Großunternehmen, kleine und mittelständische Firmen sowie Privatkunden. Fujitsu Siemens Computers zählt über den ganzen Lebenszyklus eines Produkts hinweg zu den Pionieren beim Einsatz von umweltbewussten Technologien und Prozessen und ist Mitglied der „Climate Savers Computing Initiative“, „Green Grid“ Organisationen und der “Global Compact” Initiative der Vereinten Nationen.

Weitere Informationen über Fujitsu Siemens Computers stehen im Internet bereit unter: www.fujitsu-siemens.de . Weitere Informationen über das Thema soziales Verantwortungsbewusstsein stehen im Internet bereit unter: http://www.fujitsu-siemens.de/aboutus/sor/index.html .

Bild: FSC


Adresse
Melanie Wolf
Senior PR Manager
Tel.: 089 620 60 4458
Mobile: 0171 334 2882
melanie.wolf@fujitsu-siemens.com

Lothar Lechtenberg
PR Manager
Tel.: 0211 6178 2828
Mobile: 0171 86 50 022
lothar.lechtenberg@fujitsu-siemens.com







  • Palma.guide