Vodafone bringt erstes BlackBerry Smartphone mit UMTS Broadband- Zugang


05 Sep 2008 [08:36h]     Bookmark and Share



odafone und RIM machen das mobile Büro jetzt noch schneller. Der BlackBerry Bold ist das erste Smartphone von RIM, das alle Vorteile des schnellen deutschen Vodafone UMTS-Mobilfunknetzes nutzt.

Auch als multimedialer Unterhaltungskünstler macht der Bold mit seinem hochauflösendem Display und seinem klangstarken Stereo-Lautsprecher eine gute Figur.

Nutzer können mit dem BlackBerry Bold mit Geschwindigkeiten von bis zu 3,6 Mbit/s im UMTS-Netz von Vodafone Deutschland E-Mails automatisch empfangen und versenden, im Internet surfen oder über das Vodafone live!-Portal MobileTV-Angebote in hoher Qualität empfangen. Zeitgleich können sie dabei auch telefonieren. Schon heute deckt Vodafone mit seinem modernen UMTS-Netz mehr als 80 Prozent der Bevölkerung in Deutschland ab. Zugang zum schnellen mobilen Internet von Vodafone Deutschland haben in Verbindung mit EDGE, einer Ausbaustufe von GPRS, die der BlackBerry Bold ebenfalls unterstützt, mehr als 95 Prozent der Bevölkerung.

Für Privatkunden und kleine Unternehmen optimal ist der vom Bold unterstützte Vodafone E-MailConnect-Dienst. Damit werden E-Mails von bis zu zehn unterschiedlichen E-Mail-Konten automatisch inklusive Anhängen an den BlackBerry Bold geschickt. Für Business-Kunden ist beispielsweise in der Vodafone SuperFlat für 39,95 im Monat bereits der E-MailConnect-Service ohne Zusatzkosten enthalten. Bis zu 300 kleinere E-Mails lassen sich damit automatisch im Monat empfangen. Für Firmenkunden mit eigenem E-Mail-Server bietet Vodafone mit der E-MailConnect FairFlat National Enterprise die volle Kostenkontrolle für den nahezu unbegrenzten Empfang von E-Mails im deutschen Vodafone-Netz.

Als echtes Kommunikationstalent zeigt das Smartphone PDF-Dateien ebenso an, wie Word-, Excel- und PowerPoint-Dokumente. Selbst Details sind durch die hohe Auflösung von 480 x 320 Bildpunkten sehr gut zu erkennen. Bei der Nutzung des Bold als mobiles Unterhaltungszentrum werden Filme und Fotos mit dem Mediaplayer im Vollbild-Modus gestochen scharf wieder gegeben. Musik wird wahlweise über Kopfhörer (Standard 3,5 mm Klinkenstecker) oder über die eingebauten Stereo-Lautsprecher abgespielt. Der integrierte Speicher von 1 GB kann mit optionalen Micro SDHC Karten einfach um bis zu 16 GB erweitert werden. Schnappschüsse gelingen mit der 2 Megapixel-Kamera mit Blitzlicht und 5-fachem Digitalzoom, die auch Videos im Format 480 x 320 Pixel aufzeichnet.

Autofahrern und Fußgängern dient das elegante Smartphone dank integriertem GPS-Empfänger und dem Vodafone Navigator als komfortables Navigationsgerät. Und auch als Mobiltelefon bietet der Bold herausragende Features. Während eines Gespräches werden störende Geräusche im Hintergrund unterdrückt, zusätzlich kann die hohe Gesprächsqualität auf Wunsch durch mehr Höhen oder mehr Bässe an die eigenen Vorlieben angepasst werden. Telefonnummern und Namen aus dem Telefonbuch können per Sprachwahl gewählt werden, besonders praktisch ist das bei der Nutzung der Freisprechfunktion oder eines Headsets, das per Kabel oder drahtlos über Bluetooth 2.0 mit dem Bold verbunden wird. Ins Netzwerk im Büro oder Zuhause bucht sich der BlackBerry Bold per WLAN ein.

Preise und Verfügbarkeit
Das BlackBerry Bold Smartphone ist ab sofort bei Vodafone Deutschland zu Preisen ab 79,50 Euro in Verbindung mit einem 24-Monate-Laufzeitvertrag erhältlich. Ohne Vertrag kostet das Gerät 579,90 Euro.


Adresse
Journalistenfragen beantwortet:
Vodafone D2 GmbH
Unternehmenskommunikation
Am Seestern 1
40547 Düsseldorf
E-Mail: presse@vodafone.com

Kundenfragen beantwortet kostenlos und rund um die Uhr:
Vodafone-Kundenbetreuung unter 0172 / 1212 (aus dem deutschen Vodafone-Netz) oder 0800 / 172 12 12 (aus allen anderen Netzen) sowie das Vodafone-BusinessTeam unter 0172 / 1234 (aus dem deutschen Vodafone-Netz) oder 0800 / 172 12 34 (aus allen anderen Netzen)







  • Palma.guide