10 Millionen DSL-Kunden: T-Home auf klarem Erfolgskurs im Breitbandmarkt


29 Aug 2008 [09:36h]     Bookmark and Share



2008 ist für die Deutsche Telekom, T-Home ein entscheidendes Jahr für den Ausbau der Breitbandmarktführerschaft in Deutschland.

Im August konnte T-Home den zehnmillionsten DSL-Retail-Kunden begrüßen – inklusive der Resale-Kunden verfügt das Unternehmen über einen Breitbandkundenbestand mit über 13 Millionen Anschlüssen. Damit ist T-Home mit weitem Abstand der erfolgreichste Breitbandanbieter in Deutschland. Auf dem hiesigen Breitbandmarkt konnte T-Home im siebten Quartal in Folge einen Marktanteil von mehr als 40 Prozent der Breitband-Neukunden verbuchen und damit die Marktführerschaft bestätigen. Allein im zweiten Quartal konnte T-Home rund 340 000 Retail-DSL-Kunden netto hinzugewinnen.

„Attraktive Preismodelle und ein verbesserter Service sind die Bausteine unserer DSL-Erfolgsgeschichte. Für uns ist der Zukunftsmarkt DSL von großer Bedeutung, da alle neuen Geschäftsmodelle auf der Breitbandtechnologie aufsetzen. Das Geschäft von morgen ist breitbandig und wir sind die Nr. 1“, so Timotheus Höttges, Vorstand Deutsche Telekom,
T-Home Sales & Service, während der Pressekonferenz der Deutschen Telekom anlässlich der IFA 2008. „Mit unserem Marktanteil von über 40 Prozent im Neukundengeschäft legen wir den Grundstein für unseren zukünftigen Erfolg.“

Mehr Breitband für Deutschland – T-Home setzt weiter auf die Breitbandtechnologie

Multimedia und schnelles Surfen per VDSL mit T-Home

Auch in den kommenden Monaten treibt die Deutsche Telekom den Ausbau des Breitbandnetzes im Inland weiter voran. Die konsequent verfolgte Ausbaustrategie ermöglicht immer mehr Haushalten den Anschluss an die Highspeed-Netzinfrastruktur zum Beispiel via VDSL. Bereits 40 Städte hat die Deutsche Telekom mit einem modernen VDSL-Highspeednetz ausgebaut. Wie im Frühjahr versprochen, geht der Ausbau weiter. In einer zweiten Tranche werden weitere zehn Städte noch in diesem Jahr ausgebaut: In Kiel, Potsdam, Rostock, Bielefeld, Freiburg, Hagen, Krefeld, Lübeck, Oberhausen und Solingen laufen die Vorbereitungen für den Rollout bereits auf Hochtouren. Diese konsequent verfolgte Ausbaustrategie ist für rund 20 Millionen Kunden die Voraussetzung für das Surfen mit Geschwindigkeiten von bis zu 50 MBit/s sowie für das Entertain-Angebot – also das bessere Fernsehen – von T-Home.

DSL-Ausbau in der Fläche mit T-Home
Mit einem Gesamtinvestitionsvolumen von rund 600 Millionen Euro in 2007 und 2008 wird die Deutsche Telekom eine Netzabdeckung von rund 96 Prozent bis Ende des Jahres realisieren. Damit hat das Unternehmen einen weiteren wichtigen Beitrag zur Schließung der „weißen Flecken“ besonders im ländlichen Raum geleistet. Im vergangenen und im laufenden Jahr wurden insgesamt 200 Millionen Euro investiert, um den ländlichen Raum mit schnellen Internetanschlüssen zu versorgen.

„Die Deutsche Telekom ist sich ihrer Verantwortung für Deutschland bewusst und erschließt das Land nahezu flächendeckend mit schnellen Internetanschlüssen. Wir werden Ende 2008 rund 96 Prozent aller Haushalte mit DSL versorgen, und das in über achtzig Prozent aller Anschlüsse mit mehr als zwei Megabit pro Sekunde. Das heißt konkret, 400 000 Haushalte werden 2008 neu an das Highspeed-Netz angeschlossen – davon rund 140 000 in bisher nicht erschlossenen Gebieten“, so Timotheus Höttges während der Internationalen Funkausstellung in Berlin. „Kein anderer investiert so viel in den Breitbandausbau in Deutschland wie die Deutsche Telekom.“

In derzeit rund 750 Städten und Gemeinden – Ziel für Ende 2008: IPTV über ADSL2+ für rund 1 000 Städte und Gemeinden – können Kunden des Unternehmens Geschwindigkeiten von bis zu 16 MBit/s und in 50 Städten bis Ende 2009 Geschwindigkeiten bis zu 50 MBit/s via VDSL nutzen.

Entertain: „Das bessere Fernsehen“ von T-Home
Ein wichtiges Ergebnis dieser gezielten Investitionspolitik ist die erfolgreiche Vermarktung der Entertain-Pakete. Entertain steht für „das bessere Fernsehen“. Mit Entertain sehen Zuschauer, was sie wollen und wann sie es wollen. Dank innovativer Funktionen können die Zuschauer beispielsweise zeitversetzt fernsehen und ihre Lieblingssendung mit nur einem Knopfdruck über den integrierten digitalen Festplattenrekorder aufnehmen. Der elektronische Programmführer weist den Weg durch das Senderangebot der kommenden zwei Wochen und ermöglicht eine Aufnahme direkt via Bildschirm. Rund 150 TV-Sender und eine Online-Videothek mit mehr als 2 600 Titeln auf Abruf stehen dem Zuschauer zur Verfügung und komplettieren die Erlebniswelt von Entertain. Bereits rund eine Viertelmillion Kunden haben sich inzwischen für ein Entertain-Paket mit schnellem Internetzugang entschieden. Ende 2008 sollen es rund 500 000 sein.

T-Home bietet Entertain, das bessere Fernsehen, zum Ausprobieren an
Die Kunden haben zwei Monate Zeit, Entertain, das bessere Fernsehen, auszuprobieren. Alle Interessierten erhalten die Hardware, inklusive digitalem Festplattenrekorder und WLAN-Router, nach Hause. Auf Wunsch wird das Paket kostenfrei beim Kunden installiert und eingerichtet. Die technische Verfügbarkeit von Entertain ist eine Voraussetzung für das Angebot. Nach zwei Monaten kann der Kunde das Entertain-Paket für nur 10 Euro zusätzlich pro Monat weiternutzen oder sich für die Doppel-flatrate Call & Surf Comfort entscheiden.

0 Euro: T-Home integriert umfassendes Radioangebot in die Entertain-Pakete
Im November erweitert T-Home alle Entertain-Pakete um 2 500 Radiosender. Neben gängigen deutschen Sendern sind auch viele internationale Hörfunksender enthalten. Durch eine Kategorisierung zum Beispiel nach Herkunftsland oder Musikrichtung kann der Nutzer schnell durch die Radiosender navigieren. Eine persönliche Favoritenliste ist einfach auf Knopfdruck zu erstellen.

0 Euro: Bundesliga live und interaktiv – Hinrunde für 0 Euro
Rechtzeitig zum Saisonstart erweitert T-Home das Bundesliga-Live-Angebot um eine interaktive Komponente. Alle Bundesliga-Abonnenten haben die Möglichkeit beispielsweise alle Tore, die besten Spielszenen oder umstrittene Schiedsrichterentscheidungen auf Knopfdruck abzurufen. Die Hinrunde der Bundesliga ist noch bis Mitte September für 0 Euro zu haben – anschließend fallen 9,99 Euro pro Monat an.

0 Euro: Integration von ausgewählten TV-Inhalten auf Abruf von Sat1, ProSieben und kabel eins
T-Home geht eine Kooperation mit der ProSiebenSat.1 Group über die Verbreitung von TV-Inhalten auf Abruf ein. Die Sendergruppe stellt über 2 000 Inhalte wie TV-Filme, Serien, Soaps und Shows für den kostenlosen Abruf aus dem TV-Archiv von Entertain zur Verfügung. Zusätzlich werden auch Inhalte von Brainpool wie Stromberg, Pastewka und Ladykracher und ein „Best of Sevenload“ zu finden sein.

Innovationen erleben: Entertain bietet einzelne TV-Pakete als Zubuchoption
Ebenfalls ab September können Nutzer verschiedene TV-Pakete, je nach Interesse, separat zu Entertain hinzubuchen. Insgesamt können bis zu 35 TV-Sender zusätzlich gebucht werden. Die Laufzeit eines Genre-TV-Pakets beträgt lediglich einen Monat und ermöglicht somit eine flexible TV-Nutzung.

Innovationen erleben: T-Home übernimmt Vorreiterrolle bei Inhalte-Vermarktung auf Abruf
Die Kooperation mit Warner Studios aus Hollywood ermöglicht das Angebot aktueller Blockbuster zeitgleich zum DVD-Start. Damit etabliert T-Home in der Filmbranche ein neues Vermarktungsmodell. Das neueste Highlight aus der Kooperation mit Warner ist der deutsche Film „Keinohrhasen“ mit Til Schweiger. Zeitgleich zum DVD-Start kann der Film via Entertain auch auf dem heimischen Fernseher geschaut werden – auch ohne den Weg zum Videoverleih.


Adresse
www.telekom.com







  • Palma.guide