EnBW bezieht Veritas Site Lizenzen und zugehörige Software Services von Fujitsu Siemens Computers


24 Jun 2008 [09:27h]     Bookmark and Share


EnBW bezieht Veritas Site Lizenzen und zugehörige Software Services von Fujitsu Siemens Computers

EnBW bezieht Veritas Site Lizenzen und zugehörige Software Services von Fujitsu Siemens Computers


Fujitsu Siemens Computers gab heute den Abschluss eines auf langfristige Zusammenarbeit angelegten Vertrags mit der EnBW Energie Baden-Württemberg AG bekannt.

So hat der führende Europäische IT-Infrastruktur Hersteller jetzt erstmals mit einem seiner Großkunden einen Rahmenvertrag über den Bezug von Veritas Site Software-Lizenzen sowie zugehöriger Support-Dienstleistungen abgeschlossen und zudem ein ergänzendes Kontingent für Consulting Leistungen vereinbart. Fujitsu Siemens Computers sieht in dem Auftrag einen deutlichen Beweis für sein Wachstumspotential in dem für den Unternehmenserfolg wichtigen Bereich IT-Services. Bernd Bischoff, CEO & President Fujitsu Siemens Computers, hatte bereits im Rahmen der letzten Finanz-Pressekonferenz die Sparte Infrastructure Services besonders hervorgehoben, der in den nächsten drei Jahren eine besondere Bedeutung in Bezug auf Wachstum des Unternehmens zukomme.

Das jetzt bekannt gegebene Abkommen erweitert bestehende Verträge, im Rahmen derer Fujitsu Siemens Computers die IT-Infrastruktur von Deutschlands drittgrößtem Energieversorger betreut. So hat Fujitsu Siemens Computers im Sommer 2007 acht Hochleistungsserver vom Typ SPARC Enterprise Server sowie zugehörige Datenspeicher-Systeme installiert und verantwortet seitdem deren Maintenance und Support.

Die EnBW Energie Baden-Württemberg AG mit Hauptsitz in Karlsruhe ist mit rund 6 Millionen Kunden das drittgrößte deutsche Energieversorgungsunternehmen. Die Kernaktivitäten konzentrieren sich auf die Geschäftsfelder Strom, Gas sowie Energie- und Umweltdienstleistungen. Die damit verbundenen Abrechungs- und Verwaltungsprozesse wurden auf eine neue Plattform gestellt, wobei EnBW Fujitsu Siemens Computers nicht nur mit der Hardware und der Migration der Anwendungen beauftragte, sondern auch mit der Wartung der neuen Rechenzentren-Ausstattung. Auftraggeber ist die EnBW Systeme Infrastruktur Support GmbH, die als Dienstleistungsgesellschaft die Konzernunternehmen mit IT-Leistungen versorgt. Anstehende Releasewechsel sowie ein erhöhtes Sicherheitsbedürfnis gaben den Anstoß für die Modernisierung und Erweiterung der IT-Infrastruktur. Den Bedarf nach mehr Performance für den Produktivbetrieb erfüllen SPARC Enterprise Server vom Typ M9000 in Verbindung mit leistungsstarker EMC-Storage-Technologie. Den gewachsenen Anforderungen an die Sicherheit entspricht eine Zwei-Rechenzentren-Strategie, die auch im Katastrophenfall die Aufrechterhaltung des Geschäftsbetriebs gewährleistet.

Die Beschaffung und Implementierung der neuen Systeme an den beiden Rechenzentrumsstandorten übernahm Fujitsu Siemens Computers. „Wir haben mit diesem Partner bereits in der Vergangenheit bei Migrations- und Implementierungsprojekten gute Erfahrungen gemacht“, begründet Manfred Merkl in seiner Eigenschaft als Leiter RZ-Infrastrukturbetrieb die Entscheidung. Die Systeme wurden parallel zum laufenden Betrieb aufgebaut und innerhalb eines engen Zeitfensters für den Produktivbetrieb vorbereitet.

Die Wartung der neuen Infrastruktur übernimmt gleichermaßen Fujitsu Siemens Computers. Alle Services, Dienstleister-Koordination und Kontrakte werden dem Managed Maintenance Ansatz von Fujitsu Siemens Computers folgend in einer Hand gebündelt. „Das schafft klare Verantwortlichkeiten“, verdeutlicht Manfred Merkl. Und nicht nur das: EnBW kann Ressourcen, die durch die Auslagerung frei geworden sind, jetzt auf strategisch bedeutsame Projekte fokussieren.

Über Fujitsu Siemens Computers:

Fujitsu Siemens Computers ist der führende europäische IT-Infrastruktur Hersteller und zugleich Marktführer in Deutschland . Mit seinem strategischen Fokus auf innovativen Mobility und Dynamic Data Center Produkten, Services und Lösungen bietet das Unternehmen eine einzigartige Bandbreite an Produkten – vom Notebook über Desktops bis hin zu IT Infrastrukturlösungen und Services. Fujitsu Siemens Computers ist in allen Schlüsselmärkten Europas, Afrikas und des Nahen Ostens präsent, der Bereich Infrastructure Services ist in etwa 170 Ländern weltweit tätig. Das Unternehmen profitiert von der globalen Kooperation und der Innovationskraft seiner beiden Shareholder Fujitsu Ltd. und Siemens AG. Im Fokus stehen die spezifischen Anforderungen seiner Kunden: Großunternehmen, kleine und mittelständische Firmen sowie Privatkunden. Fujitsu Siemens Computers zählt über den ganzen Lebenszyklus eines Produkts hinweg zu den Pionieren beim Einsatz von umweltbewussten Technologien und Prozessen und ist Mitglied der „Climate Savers Computing Initiative“, „Green Grid“ Organisationen und der “Global Compact” Initiative der Vereinten Nationen.

Weitere Informationen über Fujitsu Siemens Computers stehen im Internet bereit unter: www.fujitsu-siemens.de . Weitere Informationen über das Thema soziales Verantwortungsbewusstsein stehen im Internet bereit unter: http://www.fujitsu-siemens.de/aboutus/sor/index.html .

Bild: FSC


Adresse
Ralf Lanzrath
Senior Director Communications
Tel.: 089 620 60 4430
Mobile: 0170 3224430
ralf.lanzrath@fujitsu-siemens.com

Lothar Lechtenberg
PR Manager
Tel.: 0211 6178 2828
Mobile: 0171 86 50 022
lothar.lechtenberg@fujitsu-siemens.com







  • Palma.guide