Packard Bell setzt auf AMD Grafikchips


06 Jun 2008 [18:21h]     Bookmark and Share


Packard Bell setzt auf AMD Grafikchips

Packard Bell setzt auf AMD Grafikchips


Packard Bell wird seine gesamte neue Notebook-Generation mit ATI Mobility Radeon™ HD 3000 Grafikkarten bestücken – AMDs HighDefinition (HD) Grafikkarten für Notebooks.

Mit dem Start der Produktion im August 2008 werden die Modelle entsprechend den Anforderungen des jeweiligen Notebooks eingebaut werden. Dabei werden die ATI Mobility Radeon™ HD 3650, die ATI Mobility Radeon™ HD 3470 oder Mobility Radeon™ HD 3430 eingesetzt. ATIs Grafikprozessor unterstützt sowohl DirectX® 10.1 um Spiele perfekt in Szene zu setzen, als auch die Avivo™ Technik für beste Wiedergabequalität von HD-Inhalten.

ATI Mobility Radeon™ HD 3650 Grafikkarten werden in Packard Bells 17”-Modellen (EasyNote ST-Serie) und der 15,4“-Serie (EasyNote MT) verbaut. Die ATI Mobility Radeon™ HD 3470 wird sich in der kommenden ML-Serie ( 15,4” Display) und in den 13,3” EasyNote RS-Modellen finden. Die Modelle EasyNote SL (17“ Notebook für AMD Griffin oder Intel Montevina), sowie das 15,6“ Modell EasyNote TN werden mit ATI Mobility Radeon™ HD 3430 ausgeliefert.

„Im Fokus von Consumer-Notebooks stehen immer stärker die Leistungen der Grafikprozessoren. AMD und Packard Bell erneuern und verstärken ihre Zusammenarbeit um in diesem Bereich innovative Produkte präsentieren zu können“, sagt Giuseppe Amato, Technical Director Sales & Marketing in EMEA von AMD. Durch die enge Zusammenarbeit mit Packard Bell können wir unsere außergewöhnliche Performance im Notebook-Segment für Spiele und multimediale Inhalte bestens präsentieren und den Usern so die „Ultimate Visual Experience ™“ bieten.

„Unsere neuen Notebookmodelle sind das, was unsere Kunden von Packard Bell erwarten. Sie sind eine Kombination zwischen Emotionen und Pragmatismus. Keine banalen Computer, sondern Notebooks, die durch ihr perfektes Design und ihre exzellente Technik begeistern“, so Emmanuel Fromont, Vice-President Marketing & Sales von Packard Bell.

Grafik
Die ATI Mobility Radeon™ HD 3000-Serie ist die erste Serie von Grafikprozessoren, die Microsoft’s DirectX® 10.1 unterstützt. Dadurch werden neue Maßstäbe in Qualität und Realitätstreue von Abbildungen ermöglicht. Integrierte Licht- und Rendertechniken unterstützen in idealer Weise 3D-Spiele.

Notebook-User werden die Möglichkeit haben, aktuelle Blu-ray Filme in Full-HD mit einer Auflösung von 1080p zu sehen – einen 1080p-fähigen Monitor vorausgesetzt . ATIs Avivo™ Technik und deren Video Decoder entlasten die CPU für andere Prozesse und sparen Strom während der Wiedergabe. Und User können eine Vielzahl externer Geräte nutzen um sich die Inhalte anzusehen. DVI oder HDMI™ werden vollständig unterstützt.

Die hohe Gesamtperformance wird über die Unterstützung von PCI Express® 2.0 sicher gestellt. Wesentlich schneller als das Vorgängermodell PCI Express 1.1, ist diese Technologie perfekt für Spiele und alle anderen anspruchsvollen Grafikanwendungen. Konsequent auch die Ausrichtung des Chipsatzes an die Bedürfnisse von mobilen Geräten: ein hervorragendes Verhältnis zwischen Performance und Stromverbrauch entspannt die Akkunutzung.


Adresse
Unternehmenskontakt:
Packard Bell Deutschland GmbH
Rolandstraße 1a
34131 Kassel


Tel.: 0561 93525-0
Fax: 0561 93525-30
Web: www.packardbell.de

Pressekontakt:
machtext
Büro für Werbetexte und PR
Brüder-Grimm-Str. 157C
34134 Kassel

Tel.: 0561 941384-0
E-Mail: packardbell@machtext.de







  • Palma.guide