Lohnabrechnung: Erst Update sorgt für Sicherheit


04 Jun 2008 [11:11h]     Bookmark and Share


Lohnabrechnung: Erst Update sorgt für Sicherheit

Lohnabrechnung: Erst Update sorgt für Sicherheit


Die Reform der Pflegeversicherung soll die Transparenz erhöhen, die Pflegequalität verbessern und weniger Bürokratie ermöglichen. Für Unternehmer bedeuten die zum 1. Juli eintretenden Änderungen jedoch Mehrarbeit, um weiterhin korrekt abrechnen zu können. Eine Aktualisierung der Lohnsoftware ist deshalb Unternehmerpflicht – Lexware sorgt hierbei automatisch für Sicherheit.

Die gesetzlichen Änderungen machen sich für Unternehmen im Wesentlichen in zwei Ausprägungen bemerkbar: Durch die Anhebung der Beitragssätze zur Pflegeversicherung um 0,25 Prozent sorgt erst das Lexware-Update für eine weiterhin korrekte und juristisch einwandfreie Abrechnung. Zweitens: die Lohnabrechnungen müssen zukünftig neuen einheitlichen gesetzlichen Grundlagen entsprechen. Auch diese zukünftig anstehenden neuen Anforderungen an die Formulare pflegt die Aktualisierung bereits zum Juli automatisiert in sämtliche Lexware-Lohnprodukte ein.

Darüber hinaus bekommt der Lexware-Anwender durch das Update funktionale Verbesserungen. Das Dakota-Modul (Datenaustausch und Kommunikationen auf der Basis Technischer Anlagen), das die Sozialversicherungsmeldungen und Beitragsnachweise elektronisch an die Krankenkassen übermittelt, wurde überarbeitet. Es sorgt nun für eine zügigere Verlängerung des Trustcenter-Zertifikats. Inhaltliche und technische Korrekturen an weiteren Programmabschnitten unterstützen den Anwender und ermöglichen komfortableres Arbeiten mit der Software.

Ebenfalls erweitert: das Programmmodul Lexware fehlzeiten pro (in Lexware lohn office pro und Lexware business office pro). Damit lassen sich jetzt An- und Abwesenheitszeiten der Mitarbeiter noch besser planen. Außerdem: Dieses Update bringt eine überarbeitete Stichtagsauswertung mit sich, mehrere Mitarbeiter parallel zu bearbeiten ist vereinfacht worden, es wurden weitere praxisrelevante Abwesenheitsarten eingeführt (Sonderurlaub, Umzug oder Geburt beispielsweise) und das Urlaubskonto ist nun noch übersichtlicher.

Damit den Mitarbeitern des Lohnbüros und der Personalabteilung die Umstellung auf die gesetzlichen Änderungen ab 1. Juli einfacher fällt, ist in dem Lohnupdate ein nützlicher Ratgeber integriert. „Lexware aktuell Pflegeversicherung“ klärt über alle gesetzlichen Anpassungen korrekt und detailliert auf.

Schließlich bekommen die Käufer des Updates als besonderen Bonus einen Gutschein für Google AdWords. Damit können alle Neukunden bei Google AdWords kostenlos Suchwort-Werbung (key-word-advertising) für ihre Angebote im Wert von 50 Euro schalten.

Das Lohnupdate ist ab sofort erhältlich und kostet zwischen 24,90 EUR und 119,90 EUR.

Es richtet sich an die Anwender folgender Programme:

  • Lexware lohn+gehalt (plus/pro)
  • Lexware financial office (plus/pro/handel/handwerk)
  • Lexware business office pro
  • Lexware lohnauskunft (auch Netzwerkversion)
  • Lexware lohn office pro

 

Lexware GmbH & Co. KG

Das Freiburger Softwarehaus Lexware wurde 1989 gegründet und ist seit 1993 ein Tochterunternehmen der Haufe Mediengruppe. Die Haufe Mediengruppe ist eine der führenden deutschen Verlagsgruppen in den Bereichen Wirtschaft, Recht, Steuern und Informations¬verarbeitung. Lexware etablierte sich mit einem umfangreichen Angebot an Finanzsoftware für den kaufmännischen und privaten Bereich innerhalb weniger Jahre erfolgreich am Markt und beschäftigt rund 260 Mitarbeiter. 1999 entwickelte sich Lexware durch eine Kooperation mit Intuit zum führenden Anbieter im deutschen Finanzsoftwaremarkt.


Adresse
Gitta Haas & Dr. Joachim Eicher, Lexware GmbH & Co. KG, Jechtinger
Str. 8, 79111 Freiburg,
Tel. 0761/4704-903, Fax: 0761/4704-525, E-Mail:
Pressestelle@lexware.de







  • Palma.guide