Lufthansa erhöht erneut Preise für Interkontinental- und Europaflüge


09 Mai 2008 [18:26h]     Bookmark and Share


Lufthansa erhöht erneut Preise für Interkontinental- und Europaflüge

Lufthansa erhöht erneut Preise für Interkontinental- und Europaflüge


Weiter steigende Rohölpreise führen zu Anpassung, so das Unternehmen

Die Lufthansa wächst und wächst – ebenso wie ihre Preise.

Erneut hebt die deutsche Airline ihre Ticketpreise wieder an. Grund dafür seien die gestiegenen Treibstoffkosten. Dies obwohl die Fluglinie als Großabnehmer bei den Kerosinpreisen doch eigentlich längst fest Kontingente ausgehandelt haben sollte.

Für alle Lufthansa-Flugtickets, die ab 14. Mai 2008 ausgestellt werden, erhöht sich der Zuschlag für Langstreckenflüge um fünf Euro auf 82 Euro pro Streckenabschnitt. Für innerdeutsche und grenzüberschreitende Flüge in Europa steigt der Zuschlag um vier Euro und liegt dann bei 21 Euro pro Flugstrecke.

Zuletzt hatte die Lufthansa den Zuschlag für Europaflüge Mitte März um 3 Euro auf 17 Euro angehoben. Für Langstreckenflüge war der Zuschlag war Mitte November um 10 Euro auf 77 Euro erhöht worden.

Das Ende der Fahnenstange scheint noch nicht erreicht: Künftige Anpassungen macht Lufthansa eigenen Angaben zufolge von der weiteren Entwicklung der Treibstoffpreise abhängig.

Die Preiserhöhung gilt zunächst nur für die Muttergesellschaft Lufthansa. Üblicherweise zieht 100prozentige schweizerische Tochterairline Swiss kurze Zeit später nach und erhöht ebenfalls die Preise. Abzuwarten bleibt auch, ob die wichtigen Konzernunternehmen und -beteiligungen Air Dolomiti, Germanwings, Eurowings, British Midland, Sun Express und Edelweiss Air ebenfalls nachziehen.


Adresse
Quelle/Rückfragen:
Deutsche Lufthansa AG
Konzernkommunikation







  • Palma.guide