IBM startet Schüler- und Studentenprogramm mit Engineers Week und Extreme Blue


16 Apr 2008 [11:33h]     Bookmark and Share



Bereits zum achten Mal bietet das deutsche IBM Entwicklungszentrum in Böblingen von Juli bis September das Praktikumsprogramm Extreme Blue an. Studentinnen und Studenten bekommen die Möglichkeit, in Zusammenarbeit mit führenden IT-Experten, innerhalb von zehn Wochen ein eigenständiges Projekt durchzuführen.

Unter dem Motto „Cool Projects, Innovative Teams, Dynamic Places“ bilden jeweils vier Studierende ein Team, das an zukunftsorientierten IT-Themen arbeitet und mit Hightech Technologien entwickelt.

Die Schwerpunkte sind in diesem Jahr hybride Systeme, virtuelle Welten, Workload Management und Green Computing.

Extreme Blue ist ein internationales IBM Studentenprogramm, das in Europa an sechs IBM Entwicklungs- und Forschungslokationen stattfindet. Die europäischen Teams treffen sich vom 10. bis 12. September zur Abschlussveranstaltung, der „Extreme Blue Expo“ in Böblingen, um ihre Arbeitsergebnisse vorzustellen. Michael Stetter, deutscher Extreme Blue Program Manager: „Mit diesem Programm versuchen wir kreative Köpfe technischer Studiengänge für herausfordernde Projekte und für eine weitere Karriere bei IBM zu begeistern. Extreme Blue richtet sich an innovative Studenten der Studiengänge Informatik, Wirschaftsinformatik, Elektrotechnik, Physik und angrenzende Fachrichtungen.“ Bewerbungsschluss für das Extreme Blue Sommerpraktikum 2008 ist der 30. April.

Ein Förderprojekt zur Berufsorientierung für Schüler ist die Engineers Week (EWeek). Die weltweite Initiative wird jetzt zum dritten Mal an Gymnasien und Grundschulen im Großraum Stuttgart durchgeführt. IBM Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit IT-Berufen gehen an Schulen der Klassenstufen vier bis 13 und informieren in Vorträgen und Workshops über die vielseitigen Möglichkeiten und erfolgversprechenden Zukunftschancen technischer Berufe. Werner Tod, Verantwortlicher der EWeek bei IBM: „Im letzten Jahr besuchten wir mehr als 1000 Schüler an 17 Schulen im Großraum Stuttgart. Die Resonanz der Jugendlichen sowie der Schulleitungen ist äußerst positiv, sodass wir in diesem Jahr noch mehr Workshop-Themen anbieten“.

Die EWeek ist eine internationale Initiative, die seit 1951 von renommierten Unternehmen weltweit gefördert wird, um das Interesse für Naturwissenschaften und Technik bei Schülern zu wecken. So soll dem Mangel an technischem Nachwuchs frühzeitig entgegen gewirkt werden.

Am 24. April findet im Rahmen des bundesweiten „Girl’s Day – Mädchen Zukunftstag“ auch eine Veranstaltung im IBM Entwicklungszentrum in Böblingen statt. An diesem Tag haben Töchter von IBM Mitarbeitern die Gelegenheit, sich im IT-Umfeld einen Eindruck zu verschaffen.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.ibm.com/de/entwicklung/extremeblue,
www.ibm.com/de/entwicklung
www.ibm.com/de/pressroom


Adresse
IBM Deutschland Entwicklung GmbH
Kommunikation & Presse
Schönaicherstr. 220
71032 Böblingen
Telefon: (49) 07031 / 16-3455
Fax. (49) 07031 / 16-2053
E-Mail: tulmer@de.ibm.com







  • Palma.guide