Royal Caribbean International stellt neue mediterrane Kreuzfahrten vor


01 Apr 2008 [08:40h]     Bookmark and Share


Royal Caribbean International stellt neue mediterrane Kreuzfahrten vor

Royal Caribbean International stellt neue mediterrane Kreuzfahrten vor


Rekordzahl von acht Schiffen 2009 in Europa sowie erweitertes Angebot an Landausflügen

Frankfurt Royal Caribbean International wird im Sommer und Herbst 2009 die Rekordzahl von acht Schiffen in Europa einsetzen, um dadurch seinen Gästen eine noch größere Auswahl an Reisezielen in dieser Region zu bieten. Urlauber haben auf den modernsten Kreuzfahrtschiffen der Welt die Wahl zwischen Kreuzfahrten, die 4 bis 14 Nächte dauern: der Independence of the Seas, dem neuesten Schiff der Freedom-Klasse, zwei Schiffen der Voyager-Klasse – der Navigator of the Seas und der Voyager of the Seas – und außerdem der Brilliance of the Seas, der Jewel of the Seas, der Legend of the Seas, der Splendour of the Seas und der Vision of the Seas.

Mit insgesamt 70 verschiedenen Reiserouten und 87 Anlaufhäfen in 32 Ländern bietet Royal Caribbean International den Urlaubern für 2009 eine nie da gewesene Vielfalt an Kreuzfahrten im Mittelmeer und der Nord- und Ostsee sowie etliche Atlantiküberquerungen. Ab sofort können diese Kreuzfahrten und Landausflüge für das Jahr 2009 gebucht werden. Einzige Ausnahme sind Reisen mit der Vision of the Seas, die erst ab April verfügbar sind.

„Die Europa-Kreuzfahrten von Royal Caribbean International bieten ein fantastisches Reiseerlebnis, denn unsere Gäste bekommen viele tolle Städte und Länder zu sehen, brauchen ihr Gepäck aber nur einmal auszupacken“, sagt Tom Fecke, Country Manager Deutschland und Schweiz von Royal Caribbean Cruise Line. „Urlauber können an zwölf verschiedenen, gut erreichbaren Häfen an Bord unserer Schiffe gehen – das hat keine andere Kreuzfahrtlinie zu bieten. Zusätzlich können unsere Gäste ihre Reise noch attraktiver gestalten, indem sie ihre Kreuzfahrt mit Landausflügen von Royal Caribbean International zu reizvollen Zielen im Inland verbinden.“

2009 kehrt die Independence of the Seas für ihre zweite Europa-Saison ins englische Southampton zurück, um von dort zu 14-Nächte-Kreuzfahrten im westlichen Mittelmeer, zu 10- und 11- Nähte-Reisen nach Westeuropa und zu den Kanarischen Inseln sowie zu 4- Nächte-Kurztrips entlang den Britischen Inseln aufzubrechen. Die Gäste der Independence of the Seas kommen exklusiv in den Genuss von Attraktionen, die die Kreuzfahrtbranche revolutioniert haben und die kein anderes Schiff in europäischen Gewässern bietet: beispielsweise gibt es den Surf-Simulator FlowRider, den Wasserpark H20 Zone, einen Boxring, über den Schiffsrand ragende Whirlpools und die Presidential Family Suite mit vier Schlafzimmern und vier Bädern. An Bord der Independence of the Seas, die mit acht Restaurants und über 15 Bars und Lounges ausgestattet ist, genießen die Passagiere ein einzigartiges Kreuzfahrterlebnis.

Die Reiserouten der Navigator of the Seas, die im spanischen Malaga, einem neuen Auslaufhafen für Royal Caribbean International, in Rom (Civitavecchia) und in Barcelona in See sticht, sind noch vielfältiger als bisher. Die Voyager of the Seas, deren Auslaufhafen im November 2009 ebenfalls Barcelona ist, und die Navigator of the Seas bieten den Reisenden mehr Möglichkeiten denn je zu einer Europa-Kreuzfahrt an Bord eines Schiffes der Voyager- Klasse. Auf beiden Schiffen gibt es eine Eislaufbahn, die geradezu legendäre Kletterwand, eine Neun-Loch-Minigolfanlage und die Royal Promenade – einen Boulevard, gesäumt von Läden, Restaurants, Bars und Lounges, der sich fast über die gesamte Länge des Schiffes erstreckt.

Die Brilliance of the Seas wird das zweite Jahr in Folge permanent in Europa unterwegs sein. Im November und Dezember können Urlauber an Bord der Brilliance of the Seas auf einer neuen Kreuzfahrtroute, die in Barcelona beginnt und endet, das östliche Mittelmeer und Ägypten erkunden. Im Verlauf dieser Reisen werden die Griechischen Inseln, das ägyptische Port Said, welches zuletzt 2001 von einem Schiff von Royal Caribbean International besucht wurde, und Alexandria angesteuert.

Außerdem erweitert Royal Caribbean International sein Nordeuropa-Programm um Kurzkreuzfahrten nach Skandinavien an Bord der Vision of the Seas, die in Kopenhagen, einem weiteren neuen Auslaufhafen für Royal Caribbean International, in Oslo oder in Stockholm beginnen. Für die Jewel of the Seas sind dagegen primär 12-Nächte-Kreuzfahrten in der Ostsee geplant, mit einem Übernacht-Aufenthalt in Sankt Petersburg, welches einst für Zar Peter den Großen als sein „Fenster nach Westen“ erbaut wurde. Außerdem kann man auf der Jewel of the Seas an einer 12-Nächte-Kreuzfahrt teilnehmen, die zu den Britischen Inseln und den norwegischen Fjorden führt, unter anderem auch zum norwegischen Geiranger, einem der beliebtesten Anlaufhäfen der Gäste von Royal Caribbean International.

Urlauber können sich auch für eine der außergewöhnlichen 10- und 11-Nächte-Reisen auf der Vision of the Seas ins Heilige Land entscheiden. Im Verlauf dieser Kreuzfahrten, die in den neuen Auslaufhäfen Athen und Istanbul beginnen, werden die israelischen Städte Haifa und Ashdod, die zuletzt im Jahr 2000 von einem Royal Caribbean International Schiff besucht wurde, sowie das ägyptische Port Said angelaufen.

An Bord jedes Schiffes kommen Kreuzfahrtgäste in den Genuss des kostenlosen 24-Stunden- Kabinenservices, der preisgekrönten, von Royal Caribbean Productions realisierten Musik- Revuen im Broadway-Stil, des ausgezeichneten Kinder- und Jugendprogramms Adventure Ocean mit speziellen Angeboten für Teenager und des Royal Caribbean’s Gold Service Standards, der freundlichen, engagierten Service des gesamten Schiffspersonals garantiert.

Foto: Navigator of the seas, Royal Caribbean


Adresse
Royal Caribbean International
Natalie Link
Tel.: +49 69 7506-1511







  • Palma.guide