Haute Couture zum Dessert


30 Mrz 2008 [13:05h]     Bookmark and Share


Haute Couture zum Dessert

Haute Couture zum Dessert


Star-Designer Elie Saab entwirft das Törtchen „Podium“ für das legendäre Café de la Paix im Intercontinental Paris le Grand

WINDSOR/MÜNCHEN – Ein Laufsteg aus roten Früchten und dunkler Schokolade: Mit einem von Star-Couturier Elie Saab entworfenen Törtchen setzt das berühmte Café de la Paix im InterContinental Paris Le Grand seine Serie extravaganter Design-Desserts fort. Der libanesische Modemacher taufte sein Werk auf den Namen „Podium“ – französisch für „Laufsteg“ – und nach seinen Worten das „ultimative Symbol der Modewelt“. Das 15 Euro teure Törtchen wird vom 15. Mai bis zum 15. September 2008 in limitierter Auflage serviert.

Elie Saab, der Halle Berry, Catherine Zeta-Jones und Penelope Cruz zu seinen Verehrerinnen zählt, schneiderte seine süße Kreation gemeinsam mit dem preisgekrönten Küchenchef des Gourmet-Restaurants Laurent Delarbre und Chef-Pâtissier Guillaume Caron.

Das Café de la Paix im InterContinental Paris Le Grand begann seine Serie von Design-Desserts bereits im Jahr 2005 als Ode an die Modehauptstadt Paris. Zunächst entwarfen vier der führenden Modemacherinnen – Agatha Ruiz de la Prada, Stanislassia Klein, Chantal Thomass und agnès b – ihre Phantasien in Früchten, Teig und Schokolade. Unter dem Motto „Designed by Men“ schlüpften anschließend Paco Rabanne, Gaspard Yurkievich und Claude Montana in die Rolle des Konditors. In der aktuellen Reihe kommen wieder drei männliche Top-Designer unter die Haube: Den Anfang machte Textil-Revolutionär Olivier Lapidus, nun bringt Elie Saab die Haute Couture auf den Teller.

Der passionierte Architektur-Fan konstruierte seinen Laufsteg aus fünf betörenden Ebenen: Weicher Schoko-Biscuit bildet den Boden für eine Schicht aus Milchschokoladen-Sahne, darauf folgen karamellisierter Blätterteig und eine Creme aus roten Früchten, die von edler, dunkler Schokolade gekrönt wird.

Foto: Intercontinental


Adresse
intercontinental.com







  • Palma.guide