Stuttgart: 1. Airport Medientag mit Fachforum


06 Apr 2008 [11:02h]     Bookmark and Share


Stuttgart: 1. Airport Medientag mit Fachforum

Stuttgart: 1. Airport Medientag mit Fachforum


IAM und Flughafen Stuttgart präsentieren Airport Media zum Anfassen

Feuerzeuge und Haarspray haben im Handgepäck der Mediaplaner und Werbetreibenden am 9. April nichts zu suchen, wenn sie beim ersten Airport Medientag im Stuttgarter Flughafen vor und hinter der Sicherheitskontrolle eine Reise durch die Bandbreite der Flughafenwerbung antreten. Bei dem Fachforum demonstriert der Flughafen Stuttgart in Kooperation mit der Initiative Airport Media (IAM), welche Chancen Flughafenwerbung den Unternehmen und Agenturen eröffnet. „Wir erleben momentan einen Boom bei Airport Media. Das liegt nicht zuletzt auch an unserem verstärkten Gattungsmarketing“, betont IAMSprecher Olaf Jürgens. „Die Flughafenvermarkter kommen immer mehr aus ihrer passiven Rolle heraus und greifen mit neuen innovativen Werbeträgern, Buchungsplattformen und Informationsveranstaltungen offensiv in das Marktgeschehen ein.“

Auch der Flughafen Stuttgart, selbst Mitglied der IAM, geht im Rahmen seines Infotags auf die Kunden zu. Den Auftakt machen sechs Experten mit Vorträgen und Präsentationen rund um die Gattung Flughafenwerbung. So erklärt Dr.Weert Canzler, Mobilitätsexperte am Berliner Wissenschaftszentrum für Sozialforschung, wie Werbetreibende die mobilen Zielgruppen am besten erreichen können. Reinhard Hanses, Leiter Out-of-Home Media bei der Deutschen Telekom, führt in die vernetzte digitale Welt der Außenwerbung ein. Wie die Buchung von Flughafenwerbung am Beispiel Stuttgart in naher Zukunft funktionieren kann, erklärt Herbert Friedrich, Leiter Werbung/Medien bei der Flughafen Stuttgart GmbH. Der neu entwickelte Mediapilot24 ist ein interaktives Planungsinstrument, das die Auswahl und Buchung von Airport Medien wesentlich vereinfachen soll. Agenturen und Direktkunden können über die Internet-Plattform einen speziell auf ihre Zielgruppe, Kampagnenziele und Budgets zugeschnittenen Media-Mix aus allen vorhandenen Werbemedien und Standorten erhalten. Alle Buchungen sind kurzfristig möglich und können online abgeschlossen werden.

Leicht buchbare Werbeträger sind die halbe Miete – doch auch die Kreation mussstimmen. Wo bewegte Bilder mehr und mehr das kommunikative Geschehen prägen, sind innovative digitale Technologien gefragt. Einen Tag vor dem deutschlandweiten Kinostart von „The Red Baron“ offenbart Thilo Kuther, Geschäftsführer der PIXOMONDO Studios, die modernste digitale Effekttechnik, die sich derzeit bei bewegten Bilder realisieren lässt.

Wie sich das vom Kinofilm bis hin zum Werbespot umsetzen lässt, sehen die Workshop-Teilnehmer bei der Live-Präsentation des Airport InfoNet, das der Flughafen Stuttgart zusammen mit Telekom Out-of-Home Media vor wenigen Wochen in Betrieb genommen hat. Die 390 zwischen 40 und 46 Zoll großen Monitore unterhalten Reisende und Besucher mit einem Mix aus tagesaktuellen Nachrichten und Werbebotschaften. Platziert über den Check-In-Schaltern, in den Warteräumen, Gepäckausgabezonen und Abholerbereichen, befinden sich alle Screens des Airport InfoNets direkt neben Bildschirmen mit Fluggastinformationen. „Die Chance, dass die Werbung wahrgenommen wird, ist überdurchschnittlich groß“, betont Herbert Friedrich. „Erste Messungen haben ergeben, dass der Reisende 15 Minuten mit dem Betrachten des Airport InfoNet verbringt.“

Insgesamt haben die Reisenden sogar 85 Minuten Zeit, Werbebotschaften am Airport aufzunehmen. Das ist die durchschnittliche Aufenthaltsdauer von Passagieren bis zum Take-Off. 14 Millionen Besucher zählt allein der Stuttgarter Flughafen im Laufe eines Jahres, an allen deutschsprachigen Airports insgesamt sind es 200 Millionen Passagiere. Tendenz steigend.

Weitere Informationen und Anmeldung für den Airport Medientag unter airport-info.net


Adresse
IAM-Presseagentur:
pr-by-call
Vera Günther
Tel: 089 / 790 70 - 225







  • Palma.guide