Funambols werbefinanzierte Open-Source Push-E-Mail-Lösung auf dem 3GSM Mobile World Congress ausgezeichnet


14 Feb 2008 [10:52h]     Bookmark and Share


Funambols werbefinanzierte Open-Source Push-E-Mail-Lösung auf dem 3GSM Mobile World Congress ausgezeichnet

Funambols werbefinanzierte Open-Source Push-E-Mail-Lösung auf dem 3GSM Mobile World Congress ausgezeichnet


Das Unternehmen erhält den Mobile Monday Peer Award für seine innovative, mobile E-Mail-Lösung und deren Markterfolg

Funambol, führender Anbieter von Open-Source Mobile 2.0 Messaging-Software, gab heute bekannt, dass dem Unternehmen der Mobile Monday Peer Awards 2008, die höchste Auszeichnung einer Fachjury zuteil wurde, die im Rahmen des 3GSM Mobile World Congress, der vom 11. bis zum 14. Februar in Barcelona stattfindet, vergeben wird. Die Auszeichnung wurden in den ersten Tagen der in dieser Woche stattfindenden Konferenz im Rahmen eines Bewertungs- und Ausleseverfahrens vergeben.

Funambol wurde von einer Fachjury ausgewählt, in der ein Querschnitt der weltweit führenden Mobilnetzbetreiber, Suchmaschinen, Onlineportale und Mobilnetz-Neugründungen vertreten war. Funambol stellte seine werbefinanzierte mobile E-Mail-Lösung vor und erläuterte den kürzlich erzielten Markterfolg, der zur kommerziellen Inbetriebnahme der Lösung bei Kunden mit zusammengenommen über 300 Millionen Anwendern führte.

„Bei all dem Wirbel um BlackBerry-Ausfälle, iPhones, Android und Smartphones vergisst man leicht, dass weniger als 2 % der weltweiten 3,3 Milliarden Mobiltelefonbenutzer E-Mails auf ihrem Telefon empfangen“, sagte Fabrizio Capobianco, CEO von Funambol. „Ich glaube, die Fachjury war sowohl von unserem einzigartigen Open-Source-Modell als auch von unserem Geschäftsmodell beeindruckt, die gemeinsam dafür sorgen können, dass die restlichen 98 % der Mobiltelefonanwender ebenfalls auf E-Mail und andre Inhalte zugreifen können. Wir fühlen uns sehr geehrt, von unseresgleichen als Wachstumsunternehmen zu den Besten der Besten in der Mobilbranche gezählt zu werden.“

Funambol zeigt diese Woche seine preisgekrönte, werbefinanzierte, mobile Open-Source E-Mail-Lösung auf dem Mobile World Congress, Stand Nr. 1J46 in Halle 1.

In der letzten Woche gab Funambol eine Partnerschaft mit Amobee Media Systems, der weltweit führenden Werbelösung für Mobilnetzbetreiber, über die erste werbefinanzierte, offene, mobile E-Mail-Lösung für den Massenmarkt bekannt. Das Unternehmen gab weiterhin bekannt, auf dem Markt in starkem Mass Fuss gefasst zu haben und mit mehreren Kunden Abschlüsse unterzeichnet zu haben, u.a. mit einem der drei weltweit grössten Online-Portale, mit zwei der fünf grössten Gerätehersteller und einem grossen US-amerikanischen Mobilnetzbetreiber. Diese Neuabschlüsse führten zum bisher besten Quartal des Unternehmens und zeigen, dass der Open-Source-Ansatz die Einführung mobiler E-Mail auf dem Massenmarkt beschleunigt.

Informationen zu Funambol

Funambol bietet auf Open-Source beruhende Mobile 2.0 Messaging-Software. Das Unternehmen ist der führende Anbieter von Open-Source Push-E-Mail und PIM-Synchronisierungslösungen für den Massenmarkt. Funambols Open-Source-Software wurde über 2.000.000 Mal von Zehntausenden von Entwicklern und Anwendern in 200 Ländern heruntergeladen. Die kommerzielle Version von Funambol wurde bei Serviceprovidern, Mobilnetzbetreibern, Portalen, Geräteherstellern und ISVs, u.a. bei Kunden wie 1&1, EarthLink und CA, Inc. (ehemals Computer Associates) in Betrieb genommen. Funambol hat seinen Firmenhauptsitz in Redwood City (Kalifornien). Das F&E-Zentrum befindet sich in Italien. Siehe http://www.funambol.com.

Ansprechpartner Presse Shelly Milam für Funambol Page One PR +1-415-875-7491 shelly@pageonepr.com

Webseite: http://www.funambol.com


Adresse
Shelly Milam von Page One PR, +1-415-875-7491, shelly@pageonepr.com,
für Funambol







  • Palma.guide