Gut für die Kultur – das Engagement der Sparkassen-Finanzgruppe für die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden


13 Feb 2008 [08:28h]     Bookmark and Share


Gut für die Kultur – das Engagement der Sparkassen-Finanzgruppe für die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden

Gut für die Kultur – das Engagement der Sparkassen-Finanzgruppe für die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden


Seit mehr als zwei Jahren ist die Sparkassen-Finanzgruppe offizieller Förderer der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden. Die deutschlandweit signifikante Partnerschaft ist dabei bis 2010 fest vereinbart.

Die Wiedereröffnung des Historischen Grünen Gewölbes, eines der herausragenden kulturellen Ereignisse des Jahres 2006, war der erste Meilenstein der umfassenden Kooperation. Die prunkvolle Schatzkammer August des Starken, ein Gesamtkunstwerk aus Schatz- und Baukunst, wurde nach über sechzig Jahren der Öffentlichkeit wieder in den historischen Räumlichkeiten zugänglich gemacht. Bislang haben mehr als 420.000 Besucher das Historische Grüne Gewölbe im Dresdener Residenzschloss besucht, und die Resonanz ist gleichbleibend hoch.

Die Sparkassen-Finanzgruppe – vertreten durch den Sparkassen-Kulturfonds des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes, den Ostdeutschen Sparkassenverband, die Ostsächsische Sparkasse Dresden, die Sparkassen-Versicherung Sachsen und die DekaBank Deutsche Girozentrale – unterstützte im Jahr 2006 die gesamten Feierlichkeiten der Wiedereröffnung. Darüber hinaus waren Exponate des Grünen Gewölbes von Mai bis August 2006 bereits in einer exklusiven Schau im Moskauer Kreml-Museum zu bewundern, die die Sparkassen-Finanzgruppe ebenfalls förderte. Deren finanzielles Engagement für die Staatlichen Kunstsammlungen liegt jährlich deutlich im sechsstelligen Bereich und wird durch umfassende kommunikative Maßnahmen abgerundet.

Die Sparkassen-Finanzgruppe hat es sich als offizieller Förderer der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden zum Ziel gesetzt, dieses herausragende museale Erbe Deutschlands zu bewahren und dessen Bedeutung im Bewusstsein der Menschen im In- und Ausland zu stärken. Dies entspricht ihrem Grundverständnis, gemeinwohlorientiert zu handeln und sich überall im Land nachhaltig für Kunst und Kultur einzusetzen und dadurch die Wirtschaftskraft der Regionen zu stärken.

Im Jahr 2009 steht ein weiteres Großereignis bevor: die Wiedereröffnung der Galerie Neue Meister, die die Sparkassen-Finanzgruppe im Anschluss an den Neubau des Depots und die Sanierung des Albertinums fördert. Dies schließt auch die Unterstützung des Gerhard Richter-Archivs ein. Dabei geht es darum, dem zeitgenössischen Kunstschaffen in Dresden Raum zu geben. Weitere Schritte der Zusammenarbeit sind in Planung.


Adresse
www.dsgv.de







  • Palma.guide