„Managed Office“ steigert die Produktivität von IT-Arbeitsplätzen


10 Feb 2008 [05:17h]     Bookmark and Share


„Managed Office“ steigert die Produktivität von IT-Arbeitsplätzen

„Managed Office“ steigert die Produktivität von IT-Arbeitsplätzen


Fujitsu Siemens Computers baut „Managed Office“ zu einem Kernbestandteil seines Serviceangebots aus. Mit der Fokussierung auf die Arbeitsplätze will das Unternehmen die IT-Kosten seiner Kunden senken, die Produktivität und Flexibilität der Mitarbeiter erhöhen sowie die Verfügbarkeit und Sicherheit der IT-Arbeitsplätze sicher stellen.

Bislang den Mitarbeitern von Fujitsu Siemens Computers vorbehalten, wird die Arbeitsplatzumgebung „New Office Workplace“ jetzt ein offizielles Produkt des Unternehmens. Fujitsu Siemens Computers setzt das zu Grunde liegende Managed-Client-Konzept seit über sieben Jahren für seine eigenen IT-Arbeitsplätze ein und hat es dabei kontinuierlich weiterentwickelt.

Der „New Office Workplace“ von Fujitsu Siemens Computers umfasst ein Installationsverfahren ab Werk: DeskView Load nutzt die Stärken bisheriger Masseninstallationsverfahren wie Unattended Installation und Bit Image Cloning, und ergänzt diese um die Möglichkeit einer maximalen Individualisierung bei optimierter Treiber-Einbindung und höchster Geschwindigkeit. Damit ist Fujitsu Siemens Computers einer der wenigen IT-Infrastruktur-Provider, die in der Lage sind, fertig konfigurierte und personalisierte Business Clients direkt an den Arbeitsplatz des Endanwenders zu schicken – ohne ein dediziertes Roll-out-Center zu beanspruchen. Die aufwendige Treiberqualifizierung bei Endkunden oder Partnern entfällt: Fujitsu Siemens Computers stellt sicher, dass das Betriebssystem mit den individuell optimierten Treibern ausgestattet ist.

Ein weiterer Bestandteil des „New Office Workplace“-Konzeptes ist das „Auto Immune Systems“(AIS). AIS senkt nachhaltig die IT-Kosten von Unternehmen und erbringt gleichzeitig die bestmöglichen Leistungen im Sinne eines Echtzeitunternehmens – das sind heute die scheinbar widersprüchlichen Anforderungen, um wettbewerbsfähig zu bleiben. Das neue Service-Paradigma fokussiert die Störungsbehebung und den Selbstschutz mittels Automatisierung und der Fähigkeit, durch selbstständiges Lernen Probleme zu vermeiden. Ziel ist dabei die Reduktion von Störfällen sowie eine schnelle und kostengünstige Fehlerbehebung. Fujitsu Siemens Computers folgt damit der Erkenntnis, dass durch ein Umdenken in den Service-Prozessen und intelligenten Einsatz von Technik menschliche Eingriffe reduziert und weitgehend ersetzt werden können.. Bernd Wagner, Geschäftsführer Infrastructure Services Deutschland bei Fujitsu Siemens Computers, sieht sein Unternehmen im Mitbewerb gut aufgestellt. Als Gründe nennt Wagner neben dem weltweit führenden Technologie- und Service-Know-how seiner Mitarbeiter auch die globalen Serviceprozesse sowie die transparent kalkulierbaren Kosten.

Mit dem Serviceangebot „Managed Office“ bietet Fujitsu Siemens Computers seinen Geschäftskunden sämtliche Dienstleistungen für den effizienten Betrieb ihrer Notebooks, PCs und Drucker. Das Spektrum der flexibel und modular aufgebauten Servicekomponenten reicht von der Planung und Durchführung von Konsolidierungen und Roll-outs über das Management von Service und Verbrauchsmaterial bis hin zu Maintenance, Support und Finanzierung. Der Fokus liegt dabei auf einem störungsfreien, sicheren und gleichzeitig besonders wirtschaftlichen Betrieb der Office Infrastruktur, sowie auf der Anwenderzufriedenheit. Ziel ist die Versorgung der Unternehmen mit IT-Arbeitsplätzen, die jederzeit in der gewünschten Qualität zur Verfügung stehen, ohne die Ressourcen mehr als unbedingt nötig zu belasten.

Die Services sind an dem internationalen Standard ITIL (IT Infrastructure Library) ausgerichtet und in einem länderübergreifenden Managementsystem zertifiziert. Ein flächendeckendes Service- und Partnernetz sichert die definierten Service Level Agreements weltweit. Leistungs- und verbrauchsbasierte Abrechnungsmodelle „per seat“ sorgen für eine transparente und geschäftsorientierte Kalkulationsbasis. Die Kunden erhalten dadurch einen ganzheitlichen und auf die individuellen Anforderungen abgestimmten Service – und auf Wunsch auch die komplette Hardware-Ausstattung aus einer Hand. Diese Services können darüber hinaus auch bei den lokalen Vertriebspartnern von Fujitsu Siemens Computers abgerufen werden. Die Vertriebspartner haben zudem die Möglichkeit, ihre individuellen Leistungen in Kundenprojekte einfließen zu lassen.

Das ganzheitliche Managed Services Konzept von Fujitsu Siemens Computers umfasst die Angebote „Managed Office“ und „Managed Data Center“. Sie adressieren den Handlungsbedarf von Unternehmen aller Branchen und Größen. „Managed Office“ ist die ideale Ergänzung zu innovativen Plattformen wie ESPRIMO Professional PCs auf Basis der Intel vPro Technologie und LIFEBOOK Professional Notebooks auf Basis der Intel Centrino Pro Technologie. „Managed Office“ kann aber bei Bedarf auch für die meisten Systeme anderer Anbieter adaptiert werden. Mit „Managed Office“ zeigt Fujitsu Siemens Computers: Die Reduzierung der IT-Kosten und die gesteigerten Anforderungen an Produktivität, Flexibilität, Verfügbarkeit und Sicherheit lassen sich miteinander vereinbaren.

Über Fujitsu Siemens Computers:

Fujitsu Siemens Computers ist der führende europäische IT-Infrastruktur Hersteller und zugleich Marktführer in Deutschland. Mit seinem strategischen Fokus auf innovativen Mobility und Dynamic Data Center Produkten, Services und Lösungen bietet das Unternehmen eine einzigartige Bandbreite an Produkten – vom Notebook über Desktops bis hin zu IT Infrastrukturlösungen und Services. Fujitsu Siemens Computers ist in allen Schlüsselmärkten Europas, Afrikas und des Nahen Ostens präsent, der Bereich Infrastructure Services ist in etwa 170 Ländern weltweit tätig. Das Unternehmen profitiert von der globalen Kooperation und der Innovationskraft seiner beiden Shareholder Fujitsu Ltd. und Siemens AG. Im Fokus stehen die spezifischen Anforderungen seiner Kunden: Großunternehmen, kleine und mittelständische Firmen sowie Privatkunden. Fujitsu Siemens Computers zählt über den ganzen Lebenszyklus eines Produkts hinweg zu den Pionieren beim Einsatz von umweltbewussten Technologien und Prozessen und ist Mitglied der „Climate Savers Computing Initiative“, „Green Grid“ Organisationen und der „Global Compact“ Initiative der Vereinten Nationen.

Weitere Informationen über Fujitsu Siemens Computers stehen im Internet bereit unter: www.fujitsu-siemens.de . Weitere Informationen über das Thema soziales Verantwortungsbewusstsein stehen im Internet bereit unter: http://www.fujitsu-siemens.de/aboutus/sor/index.html .

Bild: FSC


Adresse
Amy M.K. Flécher
Senior Director Communications
Tel.: 089 62060 4460
Mobile: 0171 86 50 101
Fax: 089 62060 4466
amy.flecher@fujitsu-siemens.com

Lothar Lechtenberg
PR Manager
Tel.: 0211 6178 2828
Mobile: 0171 86 50 022
Fax: 0211 6178 16 2828
lothar.lechtenberg@fujitsu-siemens.com







  • Palma.guide