Deutsche Telekom baut Unterstützung für Behindertensport weiter aus


08 Feb 2008 [08:48h]     Bookmark and Share



Die Deutsche Telekom wird das Sponsoring im Behindertensport weiter ausbauen. Künftig fördert der Konzern neben dem German Top Team für die Paralympics 2008 in Peking auch die Nachwuchssportler der Deutschen Behinderten-Sportjugend. Dies kündigte der stellvertretende Vorstandsvorsitzende, Dr. Karl Gerhard Eick an.

Bei einer Veranstaltung des „International Paralympic Committee“ (IPC) in der Zentrale der Deutschen Telekom in Bonn begrüßte Sir Philip Craven, Präsident des IPC, hochrangige Gäste aus Politik, Sport und Wirtschaft. Das IPC hatte zu der Veranstaltung eingeladen, um den ersten Tag des neuen Jahres nach dem chinesischen Kalender zu feiern.

Bei der Veranstaltung kündigte Telekom-Finanzvorstand Eick an, dass der Konzern seine Partnerschaft mit dem Deutschen Behindertensportverband und dem German Top Team auf den Nachwuchs der Deutschen Behinderten-Sportjugend ausweitet. So unterstützt das Unternehmen drei Athleten aus dem German Top Team, die die Aufgabe eines Mentors für jeweils ein Nachwuchsteam von fünf bis sieben Jugendsportlern einer paralympischen Kernsportart übernehmen. Die Mentoren begleiten die Talente ab sofort und besuchen gemeinsam Trainingslager oder auch Sportveranstaltungen.

Darüber hinaus unterstützt die Deutsche Telekom das Paralympische Jugendlager 2008 in Peking finanziell. Seit den Paralympischen Spielen 1992 in Barcelona richtet die Deutsche Behinderten-Sportjugend (DBSJ) ein Jugendlager für Sportler mit Behinderung ein. Rund 60 Nachwuchssportler zwischen 14 und 17 Jahren werden Anfang September nach Peking reisen. Ziel des Jugendlagers ist es, den Nachwuchssportlern das Erlebnis Paralympischer Spiele näher zu bringen. Die drei Mentoren der Nachwuchsteams übernehmen die Schirmherrschaft für das Jugendlager.

Für die Deutsche Telekom ist die Unterstützung des deutschen Behindertensports und der internationalen Paralympischen Bewegung eine konsequente Weiterentwicklung ihrer unternehmerischen Verantwortung für die Gesellschaft im Bereich des Sports. Seit 2006 ist der Konzern offizieller Partner des International Paralympic Commitees und des Deutschen Behindertensportverbands mit dem Ziel, die paralympische Bewegung und die allgemeine gesellschaftliche Akzeptanz für Menschen mit Behinderungen zu fördern.

Mehr Informationen über das Sportengagement der Deutschen Telekom lesen Sie im Internet unter www.telekom.com/verantwortung


Adresse
www.telekom.com







  • Palma.guide