OIS für alle: Lumix DMC-LS80


22 Jan 2008 [09:54h]     Bookmark and Share


OIS für alle: Lumix DMC-LS80

OIS für alle: Lumix DMC-LS80


Das neue Lumix-Einstiegsmodell DMC-LS80 realisiert unkomplizierte Bedienung, optischen Bildstabilisator und hoch auflösenden LCD-Bildschirm zu einem hervorragenden Preis-/Leistungsverhältnis.

Der neue 6,35cm-LCD-Monitor mit 230.000 Bildpunkten Auflösung liefert jetzt noch sicherere und präzisere Bildkontrolle und das auch bei unterschiedlichsten Licht- und Sichtverhältnissen. Das neue Bedienkonzept mit Aufnahme/Wiedergabe-Umschalter und eigenen Tasten für den Makrobereich sowie den Direktzugriff auf oft genutzte Funktionen sorgt für noch schnellere und einfachere Handhabung.

Das 3x-Zoom Lumix DC Vario 2,8-5,1/33-100mm hat anderen Einstiegskameras einen erweiterten Weitwinkel-Bereich und die hohe Lichtstärke F2,8 voraus. Der „HD-Foto“-Modus mit 1920 x 1080 Pixel im 16:9-Format macht die LS80 zur idealen Ergänzung von Panasonic VIERA- und anderen HDTV-Geräten.

Dem Trend zur Individualisierung wird die Kamera schließlich mit den drei Farbvarianten Silber, Schwarz oder Pink gerecht.

Die Lumix DMC-LS80 im Detail

Lichtstarkes Lumix DC Vario 33-110mm-Zoom mit zusätzlichen Optionen
Das Lumix DC Vario 2,8-5,1/33-100mm der kompakten LS80 zeichnet sich durch einen überdurchschnittlichen 33mm-Weitwinkel-Effekt und seine hohe Anfangslichtstärke von f/2,8 aus. Die aufwändige Neukonstruktion aus 6 Linsenelementen in 5 Gruppen, darunter 3 Linsen mit 4 asphärischen Oberflächen, garantiert dank aktuellstem Panasonic-Optik-Know-how eine hervorragende Bildqualität.

Mit der Schnell-Zoomfunktion lässt sich aus jeder Brennweite heraus mit einem Knopfdruck direkt auf die Maximalbrennweite 100mm zoomen. Ein zweiter Knopfdruck aktiviert die „Extra Optisches Zoom“-Funktion*. Sie erweitert bei 3 Megapixel Auflösung den Zoomfaktor auf maximal 4,8x.

* Die Umschaltung auf 3 Megapixel Auflösung erfolgt automatisch. Beim Ausschalten der Funktion wird die ursprünglich gewählte Auflösung wieder eingestellt.

Optimale Ergebnisse dank automatischer Kameraeinstellungen
Mit der Lumix LS80 können selbst Anfänger mehr als „Knipsen“. Mehrere technische Detaillösungen hat Panasonic in der Lumix LS80 zu einem intelligenten Gesamtpaket vereint, das für unterschiedlichste Motive automatisch die beste Kameraeinstellung regelt. Der optische Bildstabilisator OIS gleicht Kamerabewegungen durch die gegenläufige Bewegung einer Linse aus und verhindert so verwackelte Fotos. Gegen Bewegungsunschärfen bei Langzeitaufnahmen helfen nur kürzere Belichtungszeiten. Also aktiviert die Bewegungserkennung der LS80 bei Bedarf automatisch die intelligente ISO-Steuerung, die mit höherer Empfindlichkeit für Belichtungszeiten so kurz wie nötig sorgt. Unbewegte Motive werden dagegen mit niedrigem ISO-Wert in bestmöglicher Qualität aufgezeichnet. Einige Motivprogramme für Szenen mit bewegten Objekten sind von Hause aus mit der intelligenten ISO-Steuerung gekoppelt.

Ein Quick AF-System verringert durch automatische Vor-Fokussierung schon ohne Antippen des Auslösers die Reaktionszeit beim Fotografieren. Erkennt der Autofokus ein Objekt in kürzerer Distanz als 50 cm, schaltet die LS80 automatisch in den für Nahaufnahmen optimalen Auto Macro-Modus ab 5 cm um.

Hervorragende Bildqualität & schnelle Reaktion dank Venus Engine III-Hochleistungsprozessor
Der bewährte Panasonic-Bildprozessor Venus Engine III ist das „Gehirn“ der Lumix LS80. Er steht für optimierte Bildqualität und schnellere Bildverarbeitung und koordiniert das Zusammenwirken der einzelnen Automatikfunktionen, was für eine höchste Trefferquote an gelungenen Bildern sorgt. So beträgt die Auslöseverzögerung nur 0,005 s* und Serienbild-Aufnahmen sind mit 2,5 B/s bei voller Auflösung möglich**. Mit der Highspeed-Serienfunktion sind sogar 5,5 B/s bei maximal 2,5 Megapixel möglich, so auch im „HD-Foto“-Format, bis die Speicherkarte voll ist.

Der Venus Engine III-Prozessor unterstützt auch den neuen Hochempfindlichkeitsmodus mit ISO 6400. Der erlaubt es dank Pixelbündelung mit der LS80 bei fast völliger Dunkelheit noch ohne Blitz zu fotografieren***.

* ohne Autofokuszeit
** 7 Bilder im Standard-Modus/4 Bilder im Fein-Modus. Bildfrequenz auch abhängig von der Speicherkarte, Zahl der Aufnahmen von Speicherkapazität, Batteriezustand, Bildgröße und Komprimierung.
*** mit maximal 3 Megapixel

Groß, scharf und hell – Kontrollzentrum LC-Monitor
Anders als andere spart Lumix auch bei seinem Einstiegsmodell nicht beim LCD-Monitor, dem wichtigsten Kontrollinstrument. Mit 230.000 Bildpunkten und 6,35 cm Diagonale garantiert der LCD-Bildschirm nicht nur ein großes, sondern auch ein scharfes Bild bei Aufnahme und Wiedergabe. Eine automatische Helligkeitsregelung hellt das Display um bis zu 40 Prozent auf. Bei Dunkelheit verbessert Pixelbündelung die Erkennbarkeit des Monitorbildes. Insgesamt wird die Helligkeit in 12 Stufen geregelt. Dazu kommt noch der „High-Angle“-Modus. Er sorgt für eine bessere Erkennbarkeit, wenn die Kamera in die Höhe gehalten wird, um etwa aus einer Menschenmenge heraus oder über ein Sichthindernis hinweg zu fotografieren. So behält der LS80-Fotograf sein Motiv unter wechselnden Umgebungslichtverhältnissen immer bestmöglich unter Kontrolle.

Bild-Genuss der neuen Art: „HD-Foto“ und 16:9-Breitformat-Videos
TV-Geräte wie aus der VIERA-Serie von Panasonic mit Flachbildschirmen im 16:9-Format und hoher Auflösung (bis 1920 x 1080 Pixel) erobern die Wohnzimmer. Sie zeigen Fotos und Videos in bislang auf Bildschirmen nicht gekannter Schärfe und Brillanz. Die Lumix LS80 liefert die optimalen Bilder dafür. Fotos können gleich im passenden 16:9-Format mit 1920 x 1080 Pixel aufgenommen werden. Für Videos stehen VGA-Format (640 x 480 Pixel) oder 16:9-Wide-VGA-Format (848 x 480) mit 30 B/s für ruckelfreie Bewegungsabläufe zur Wahl. Ein integriertes Mikrofon zeichnet gleich den Ton dazu auf. Die aktuellen VIERA-TVs mit SD-Kartenlaufwerk machen den Foto- und Video-Genuss besonders einfach: einfach Karte einschieben, und die Show kann beginnen. Für TV-Geräte ohne eigenen Karteneinschub bietet Panasonic den DMW-SDP1 HDTV Photo Player zur Bildbetrachtung an.

Viele nützliche Details
Zwei der weltweit verfügbaren Mignon(AA)-Zellen versorgen die Lumix LS80 mit Strom. Der mitgelieferte Satz Alkali-Mangan-Batterien reicht für rund 180 Aufnahmen, mit optional erhältlichen NiMH-Akkus (ca. 2.500 mAh) sind sogar bis zu 470 Aufnahmen möglich.

Wie alle neuen Lumix-Modelle hat auch die LS80 einen REC/PLAYBACK-Umschalter für den schnellen Wechsel zwischen Aufnahme und Bildwiedergabe. Die Benutzeroberfläche des Menüs wurde in Farbe und Design überarbeitet. An die Seite verlagerte Icons sorgen für ein übersichtlicheres und aufgeräumteres Gesamtbild.

Insgesamt 20 Motivprogramme erleichtern das Fotografen in einer Vielzahl von Situationen. Ist die SD- oder SDHC-Speicherkarte mal voll oder nicht zur Hand, bietet die Lumix LS80 24 MB fest eingebauten Speicher als Reserve.

Preis und Verfügbarkeit Die Lumix DMC-LS80 wird ab Februar 2008 für ca. 169,- Euro in Silber, Schwarz oder Pink angeboten.

Technische Daten der Lumix DMC-LS80

Kamera-Typ Digital-Kompakt-Zoomkameras mit optischem 3x-Zoom
Bildsensor 1/2,5“-CCD, 8,32 Megapixel mit Primär-Farbfilter
Pixel effektiv 8,1 Megapixel
Bildauflösung Pixel Foto:

4:3-Format: 3246 x 2448, 2560 x 1920, 2048 x 1536,
1600 x 1200, 640 x 480

3:2-Format: 3246 x 2176, 2560 x 1712, 2048 x 1360

16:9-Format: 3264 x 1840, 2560 x 1440, 1920 x 1080

Video: 30 B/s oder 10 B/s jeweils mit

4:3-Format: 640 x 480, 320 x 240

16:9-Format: 848 x 480

Qualitätsstufen Fein / Standard (JPEG)
Objektiv Lumix DC Vario F2,8-5,1/5,5-16,5mm (= 33-100mm KB)
6 Linsen in 5 Gruppen (3 asph. Linsen, 4 asphärische Oberflächen);
Schnellzoom-Funktion
Erweitertes Optisches Zoom:
4:3-Format: 3,8x für 5M, 4,8x für ≤3M
3:2-Format: 3,8x für 4,5M 4,8x für 2,5M
16:9-Format: 3,8x für 3,5M, 4,8x für 2,5M
Digital-Zoom: 4x, in Kombination max. 19x
Bildstabilisierung optischer Bildstabilisator OIS (Mode 1/Mode 2)
Fokussierung Autofokus: 5-Feld/1-Feld-Highspeed/1-Feld, ab 50 cm,
Auto Macro ab 5 cm (W)/30 cm (T); Autofokus-Hilfslicht
ISO-Empfindlichkeit Auto/ISO/100/200/400/800/1600
Hochempfindlichkeits-Modus bis ISO 6400
automatische Intelligente ISO-Steuerung möglich
Belichtungszeiten/Blenden 1/2000 – 8 s, F2,8/F8 (Weitwinkel), F5,1/F14 (Tele)
Motivprogramm Sternenhimmel: 15, 30, 60 Sekunden
Belichtungsmessung variable Mehrfeldmessung
Belichtungssteuerung Programmautomatik, Belichtungsspeicher durch Antippen des Auslösers, Belichtungsreihenautomatik (±1EV in 1/3-Stufen), manuelle Korrektur
(±2 EV in 1/3-Stufen), autom. Gegenlichtkorrektur im „Intelligent“-Modus
Aufnahmemodus/Motiv­programme Normal / „Intelligent“-Modus / SCN
(Porträt, Schöne Haut, Selbstporträt, Landschaft, Sport, Nacht-Porträt, Nacht-Landschaft, Speisen, Party, Kerzenlicht, Baby1, Baby 2, Haustier, Sonnenuntergang, Hochempfind­lich­keit, Highspeed-Serie, Sternenhimmel, Feuerwerk, Strand, Schnee, Luftaufnahme), Video
Weißabgleich Auto/Manuell (Fest-Einstellungen Sonne/Wolken/Schatten/Halogen)
LCD-Bildschirm 6,35 cm (2,5“)-TFT-LCD, 230.000 Punkte, Bildfeld ca. 100 Prozent,
High-Angle-(Überkopf-)Modus, Autom. Helligkeitsanpassung in 12 Stufen
Menü-Sprachen Englisch, Deutsch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Polnisch, Tschechisch, Ungarisch, Holländisch, Türkisch, Portugiesisch, Schwedisch, Dänisch, Finnisch, Japanisch
Anzeigen/Informationen Gitternetz (2 Varianten), Verwacklungswarnung, Blitz, Auflösung, Komprimierung, Batteriekontrolle, Bildzahl, Serienbelichtung, Motivprogramm-Erklärung, automatische Hoch-/Querformat-Erkennung
Blitz integriert, Reichweite 0,3-5,9 m (Weitwinkel), 0,3-3,2 m (Tele), mit ISO-Automatik
Modi: automatisch/Tageslicht-Aufhellblitz/Blitz aus, mit Rotaugen-Reduzierung kombinierbar
Serienbilder volle Auflösung: 2,5 B/s, max. 7 (Standard)/4 (fein)
Highspeed-Modus: ca. 5,5 B/s (2M bei 4:3, 2,5M bei 3:2, 2M bei 16:9) bis Speicherkarte voll
Selbstauslöser Vorlaufzeit 10 s / 2 s
Video-Funktion 848×480 (16:9), 640×480 oder 320×240 (4:3) Pixel,
Bildfrequenz: 30 oder 10 B/s,
Aufnahmedauer: abhängig von der Speicherkapazität der Karte,
max. 2 GB kontinuierlich für Movie
Datei-Formate Foto: JPEG (Exif 2.21)/DPOF;
Video: QuickTime Motion JPEG
Speicher ca. 24 MB integriert /SD-/SDHC-Memory Card / Multimedia Card (keine Bewegt­bild­aufnahme)
Aufnahme Farbmodi (Natural, Standard, Vivid, SW, Sepia, Cool, Warm )
autom. Bildkontrolle nach Aufnahme (1 s, 2 s, Dauer, Zoom)
Wiedergabe Übersicht (12/30 Bilder, Kalender), Favoriten, Kategorien, Zoom (max. 16x), Bild-Drehung, Dia-Show (Standzeit variabel), Veränderung von Auflösung und Format, Löschschutz, Druckvorgaben (DPOF)
Sonstiges Mikrofon, Reisezeit/Weltzeit/Datumsstempel, Titeleingabe, Textstempel
Direktdruck PictBridge
Anschlüsse Digital: USB 2.0 Full Speed, Analog: AV aus (NTSC/PAL), Netzanschluss optional über Batteriefach mit DC-Koppler (DMW-DCC2E) und AC-Adapter (DMW-AC6EG)
Energieversorgung 2 x Mignon (AA), Alkali-Mangan ca. 180 Fotos,
optional: Oxyride 270 Fotos, NiMh ca. 470 Fotos
(nach CIPA-Standard*1)
Abmessungen 95,7 x 62 x 31,2 mm (B x H x T)
Gewicht ca. 129 g (netto), ca. 177 g (mit SD-Karte und Batterie)
Zubehör mitgeliefert 2 x Alkali-Mangan-Batterien, AV-Kabel, USB-Kabel, Trageriemen, CD-ROM
Software mitgeliefert Photofun Studio-Viewer, ArcSoft MediaImpression/PanoramaMaker, USB-Treiber

Stand: Januar 2008. Änderungen ohne Vorankündigung vorbehalten.

*1 CIPA-Aufnahmebedingungen: 23 °C bei 50 Prozent Luftfeuchte; LCD an; mit beiliegender SD-Card; Aufnahmebeginn 30 s nach Einschalten der Kamera; Aufnahme alle 30 s, jede 2. mit Blitz, Wechsel zwischen Weitwinkel und Tele nach jeder Aufnahme; Ausschalten der Kamera nach jeweils 10 Aufnahmen (lange genug, damit die Akku-Temperatur sinkt). CIPA steht für „Camera & Imaging Products Association“

  • Die Zahl der Aufnahmen pro Ladung verringert sich im Auto/Power-LCD-Modus
  • Einige Zubehörteile sind nicht in allen Ländern verfügbar.
  • Die Nutzung aufgezeichneter oder gedruckter Vorlagen ist lt. Urheberrechtsgesetz nur für private Zwecke erlaubt.
  • Die Kamera ist kompatibel mit SD- und SDHC-Speicherkarten. SDHC-Speicherkarten sind nur in dafür geeigneten Geräten verwendbar. Beachten Sie bei Verwendung in anderen Geräten deren Bedienungsanleitung.

Bild: Panasonic


Adresse
www.panasonic.de







  • Palma.guide