Pazifisch-asiatische Reiseindustrie diskutiert Reaktionen auf Klimawandel


21 Jan 2008 [12:45h]     Bookmark and Share


Pazifisch-asiatische Reiseindustrie diskutiert Reaktionen auf Klimawandel

Pazifisch-asiatische Reiseindustrie diskutiert Reaktionen auf Klimawandel


Friedensnobelpreisträger spricht zu PATA-Klimakongress. Registrierung ab sofort möglich

Die Klimakonferenz der Pacific Asia Travel Association (PATA) erhält weitere prominente Unterstützer. Nobelpreisträger Dr. Rajendra Kumar Pachauri wird die Hauptrede auf dem PATA-Kongress „CEO Challenge 2008: Confronting Climate Change“ halten. Pachauri hat im letzten Jahr gemeinsam mit dem ehemaligen US-Vizepräsidenten Al Gore den Friedensnobelpreis erhalten. Außerdem ist er Vorsitzender der Sachverständigengruppe der Vereinten Nationen zum Klimawandel (IPCC). Der PATA-Kongress findet Ende April nächsten Jahres in Bangkok statt.

„Es ist uns eine große Ehre, dass wir Herrn Pachauri verpflichten konnten“, erklärte PATA-Vorsitzender Peter de Jong. „Mit seinem Engagement hat er das öffentliche Bewusstsein für den Klimawandel und für mögliche Auswege geschärft. Er wird wichtige Fachkenntnisse zu unserer Veranstaltung beisteuern.“

Am 29. und 30. April 2008 kommen einflussreiche Entscheidungsträger aus allen Bereichen der Reise- und Tourismusindustrie in der thailändischen Hauptstadt zu dem anderthalbtägigen Kongress zusammen, um mögliche praktische Lösungen der Klimaschutzproblematik zu diskutieren.

Aufbauend auf der soliden Vorarbeit der United Nations World Tourism Organization (UNWTO) in zahlreichen Foren und Konferenzen wird sich die PATA CEO Challenge auf den Austausch erprobter Verfahrensweisen und einen Aktionsplan mit definierten Zielen gegen den Klimawandel konzentrieren. Der Klimawandel wird als eine der größten Gefahren für die Reise- und Tourismusindustrie gesehen.

Auch der Vorsitzende der Virgin-Gruppe, Sir Richard Branson, begrüßte die Initiative der PATA. „Die globale Erwärmung ist die größte Herausforderung für die Menschheit heutzutage“, meinte Sir Richard, „und wir müssen alles tun, was in unserer Macht steht, um zu einem Konsens zu gelangen, wie wir uns dieser Herausforderung stellen. Die ‚CEO Challenge‘ der PATA kommt genau zur rechten Zeit.“

Registrierung ab sofort möglich
Die Registrierung für die „PATA CEO Challenge 2008: Confronting Climate Change“ ist ab sofort möglich unter der Website ceochallenge. PATA.org. Gastgeber der Konferenz ist die Tourism Authority of Thailand. Als Mitorganisatoren treten das Centre for Asia Pacific Aviation (CAPA) und das Burba Hotel Network (BHN) auf. Erwartet werden Tourismusminister und Fremdenverkehrsämter, Vorsitzende von internationalen Fluggesellschaften sowie Flughafenbetreiber, Geschäftsführer internationaler Hotelgruppen, großer Reiseveranstalter sowie andere wichtige Branchenvertreter. Im Vorfeld gab es bereits zahlreiche Unterstützungszusagen von Topmanagern der Branche.

Über PATA
In der PATA haben rund 100 staatliche Fremdenverkehrsämter, über 55 internationale Fluggesellschaften und Kreuzfahrtreedereien, Hunderte Reiseunternehmen und mehrere Tausend Reisefachleute ihr Know-how und ihre Marketingstärken gebündelt. In Europa ist die PATA bzw. sind ihre regionalen Chapter durch eine starke Präsenz auf Endverbraucher- und Fachmessen, Expedienten-Schulungen und Konsumenten-Präsentationen bekannt. Herausragend sind die detaillierten Studien von PATA International zu Tourismuschancen und -entwicklungen in der Region.


Adresse
Kontakt
Pacific Asia Travel Association (PATA)
Marion Buttler
Regional Director - Europe
Postfach 1334
61103 Bad Vilbel
Tel.: 0 61 01 - 98 71 07
Fax: 0 61 01 - 98 71 08







  • Palma.guide